Adamas-Update (1.0d)

Mittlerweile ist bereits v1.0d verfügbar. Die Änderungen erfahren Sie hier.

Wie bereits in der letzten Ausgabe vermutet, konzentrieren sich die Änderungen auf Verbesserung der Stabilität und Geschwindigkeit. Daneben gibt es aber auch noch einige kleine Funktionserweiterungen.

Lange Dateinamen

Unter MagiC, MinixFS oder kompatiblen Systemen, wie z.B. dem STemulator, unterstützt Adamas lange Dateinamen. Wer öfters HTML-Dateien zum offline lesen auf die Festplatte speichert, wird für diese Änderung wohl dankbar sein.

Geschwindigkeit

Deutlich verbessert hat sich die Ladegeschwindigkeit von Bildern. Bei der atari.de-Seite, die aufgrund einiger Frames und Bilder gut für Browsertests geeignet sind, werden Bilder nun recht zügig geladen. CAB 2.7 hat allerdings noch einen Zeitvorsprung, stellt die Seite dafür aber nicht perfekt dar.

HTML

An der Anzahl der interpretierten HTML-Befehle hat sich nichts getan, aber das konnte man schon bei der Vorversion nicht bemängeln. So sind auch rahmenlose Frames und Laufschriften möglich.

En detail

Die URL-Zeile ist noch leistungsfähiger geworden und erlaubt nun auch Unix-kompatible File-Pattern, wie z.B. "f:[f-z]*". Neben normalen Sound-Samples (über GEMJing) werden nun auch XBIOS32-Dateien per Plugin (Vorversion von HTML-Help2) abgespielt. Beide Programme - GEMJing und HTML-Help - liegen Adamas bei. Der 3D-Look wurde etwas überarbeitet und orientiert sich mehr am Standard.

Stabilität

Im Test ist die neueste Adamas-Version nicht abgestürzt, jedoch würde Adamas durch eine modernere Oberfläche nicht ganz so provisorisch wirken.

Fazit

Für eine 1.0 Version ist Adamas bereits erstaunlich leistungsfähig. Da die Weiterentwicklung kontinuierlich weitgeht, werden die vorhandenen Schönheitsfehler sicher bald ausgemerzt werden.


Mia Jaap
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]