Public Domain- & Shareware-Serie

Programm des Monats

200

KAIROS V1.05

Kairos ist ein Termin- und Datenmanager mit moderner GEM-Oberfläche. Er ist einfach zu Bedienen und als ACC oder APP zu starten. Es lassen sich mehrere Kalender gleichzeitig darstellen. Termine sind automatisch wiederholbar, ei ne Alarm- und Archivierfunktion ist vorhanden. Es wird eine Tagesund eine Monatsansicht unterstützt. Zusätzlich enthält Kairos eine Analog- und eine Menüzeilen-Uhr. Das KAIROS-Tagebuch-Format ist kompatibel zum Diary-Format des internen Terminkalenders vom ATARI Portfolio, so daß es sinnvoll möglich ist, die Termindaten auszutauschen.

Kairo verfügt über eine moderne Oberfläche, so daß das tägliche Arbeiten mit diesem Programm viel Spaß macht. Das Programm liegt in einer leicht eingeschränkten Shareware-Version vor, aber testen kann man Kairos allemal. Die Vollversion ist beim aktiv weiterentwickelnden Programmautor für 30,- DM erhältlich.

201

ATARI Personal Organizer v1.32b

Der ATARI Personal Organizer ist ein Programm zur Verwaltung von persönlichen Daten. Er enthält ein Adreßbuch, einen Terminkalender, einen Taschenrechner, eine Uhr mit Alarm-Funktion und ein kleines Notizbuch. Alles sauber in GEM eingebunden.

CalcIT

CalcIT ist ein wissenschaftlicher Taschenrechner, der als Accessory läuft. Er bietet alle wichtigen Funktionen wie Sin, Cos, Tan, e, PI, 1/x Speicherfunktionen und anderes.

Rookie

Rookie ist ein einfacher aber sinnvoller Bootselector. Man kann hiermit seine Autoordner Programme, Apps Applikationen und CPX-Module sehr einfach verwalten. Die Aufruftaste ist konfigurierbar.

202

Fritz

Fritz ist ein kleines Helferlein, das auf Multitasking Betriebssystemen Informationen über den Betriebszustand anzeigt. Dies sind unter anderen die Computer On Zeit, einen Bootzähler, die Maus-Koordinaten, eine Speicher Anzeige, desweiteren kann Fritz die CPU Auslastung und mit einen Multitasking Manometer die Systemreaktionszeit anzeigen. Der sogenannte Fritzfaktor zeigt die relative Geschwindigkeit zu einem 8 MHz ST an. Auch als Kurzeittimer und als Stopuhr läßt sich Fritz verwenden. Über einen Passwordschutz kann man den unberechtigten Zugriff auf den Rechner verhindern. Fritz läßt sich über ein Konfigurationsfile einstellen und eichen.

203

PrintIT 2.07

PrinIT ist ein Programm, um beliebige Steuercodes an Ihren Rechner zu senden. Die Steuercodes können in einer Liste gesammelt und abgespeichert werden. Mehrere Befehle können in einer Batchdatei zusammengefaßt werden, um auch umfangreiche Einstellungen vornehmen zu können.

Playback

Playback ist ein Accessory, mit dem Kommando Files und Batchfiles von PrintIT gesendet werden können. So ist es möglich, auch moderne Drucker, für die es keine Steuersoftware für den ATARI gibt, während des Betriebes zu konfigurieren.

Cadenza Adress Book

CAB ist ein kleines, aber gutes Adreßbuch, welches als Accessory läuft. Alle nötigen Funktionen wie Suchen, Drucken, Sortieren sind vorhanden. Die Bedienung ist sehr einfach.

204

Hellgate

Hellgate ist ein Doom-Klon für den ATARI. Er läuft auch schon auf einem kleinen ATARI in ST-Low und einem Megabyte RAM. Sie müssen die von revoltierenden Robotern besetzte Kolonie Neptune befreien und haben hierzu die in solchen Programmen üblichen Hilfsmittel wie Pistole, Schrotbüchse, Maschinengewehr und Raketenwerfer zur Verfügung. Sie müssen sich durch ein 3D Labyrinth kämpfen und dabei Schlüssel sammeln, um weiterzukommen. Der erste Level ist spielbar, die weiteren gibt es in der registrierten Version.

TicTacToe

Nicht die Gruppe, sondern das Originalspiel für den ATARI. Voll GEM komform und Multitasking tauglich, man kann auch gegen den Rechner spielen.

205

Mole Mayhem

Mole ist ein Plattformspiel nach dem Vorbild des legendären Jet Set Willy. Hier geht es darum, in den Leveln alle vorhandenen Bomben zu zerstören, um so Moledonia vom bösen General Burgess zu befreien. Das Spiel ist STE/Falcon kompatible und braucht 1 Megabyte Speicher. Ein Powerpad wird -wenn vorhanden - unterstützt.

206

Trader 2

Trader 2 ist eine Handelssimulation, in der Sie einen Handelsschiffskapitän im Mittelalter spielen. Das Ziel ist natürlich, so reich wie möglich zu werden, dies erreichen Sie durch Handel mit Waren und Waffen aller Art in ganz Europa. Nebenbei müssen Sie sich aber noch gegen Piraten und allerlei Ungemach wehren. Das Spiel läuft in ST-Low auf allen ATARIs und benötigt nur 512 KB Speicher.

Super Pacman

Super Pacman ist eine Umsetzung des Namco Klassikers Super Pacman auf den ATARI. Das Spiel läuft auf allen ATARIs in ST-Low. Das Spielprinzip sollte jedem bekannt sein.

207

ZORG 2.07

Zorg ist ein Shareware-Programm zum Bearbeiten und Pflegen von Dateisystemen auf allen Massenspeichern an ATARI kompatiblen Rechnern. Hiermit ist man in der Lage, Platten zu defragmentieren, Fehler in der Verzeichnisstruktur zu beheben, Cluster Verknüpfungen zu beseitigen und freien Speicher auf der Platte zusammenzulegen. Desweiteren enthält Zorg einen kompletten Sector- und Fileeditor.

Lockout

Lockout ist ein einfaches Pass-wordprogramm für den ATARI. Ein Accessory sperrt den ATARI für andere, solange Sie nicht an Ihrem Rechner sind. Ein Auto Ordner Programm verhindert ein einfaches Neubooten und Umgehen des Passwordschutzes.

208

MP2Audio

MP2Audio ist ein MPEG Audio Layer II Decoder für den Falcon. Das Programm ist komplett in GEM eingebunden, es läuft auch als Accessory, unterstützt Drag & Drop und läuft auch mit Mint und Multi-TOS.

Die Falcon-Hardware wird komplett unterstützt und auch eine externe Soundfrequenz. Durch die massive DSP-Nutzung ist MP2Audio sehr schnell. Da das Programm der GNU Licence unterliegt, liegt der gesamte Sourcecode bei, eine ideale Informationsquelle zur DSP-Program mierung.

Tcache64

Tcache ist ein gutes, wenn nicht sogar das beste Festplattencache Programm auf dem ATARI.

Es ist in sehr weitem Rahmen konfigurierbar und bietet Features wie Schreibpufferung, verzögertes Schreiben, umfangreiche Statistikfunktionen, verschiedene Cache-Strategien, Bootsector Schutz, eine Ramdisk, virtuelle Laufwerke, Accessories aus einem Ordner laden, Schreibschutz für einzelne Laufwerke und vieles andere.

Mit diesem Programm läßt sich gerade auf langsamen Festplatten eine extreme Performance Steigerung erreichen.

209

Donkey Island

Donkey Island ist ein Grafik Adventure im Monkey-Island-Stil für alle ATARIs mit mindestens 1 Megabyte Speicher. Sie müssen das verlorene Spiel Donkey Island suchen und dabei allerlei Rätsel lösen.

Jet Set Willy

Jet Set Willy ist eine eins zu eins Umsetzung des legendären ZX Spectrum-Spiels von 1983. Sie müssen Willy helfen, alle Reste seiner Jet Set Party aufzuräumen. Ein Plattform-Spiel, das Maßstäbe setzte und Nachfolger des erfolg reichen Manie Miner. Das Spiel läuft auf allen ATARIs in ST-Low.

Kakanoid

Kakanoid ist ein Arkanoid-Clon, der ebenfalls auf allen ATARIs ohne Probleme läuft. Es ist schon erstaunlich. was man aus nur 53 Kilobyte herausziehen kann.

210

Galaxians

Das klassische Galaxians für alle ATARIs. Sie müssen Wellen von an-greifenden Aliens mit Ihrer Kanone abwehren und so die Erde retten.

Doom

Dies ist die Doom Engine für den Falcon, die aus den originalen Sourcen von ID Software kompiliert wurde. Sie läuft in 16 Bit Falcon TrueColor und benutzt Fast-Ram, wenn welches vorhanden sein sollte. Dieses Spiel braucht sehr viel Speicher. Es ist reiner 68030 Code und benutzt zur Zeit noch keinen DSP-Code. Auch Sound ist noch nicht implementiert. Es ist nur die Engine enthalten. Die Grafikdaten, das sogenannte WAD File, muß man vom originalen oder vom Shareware-PC-Spiel nehmen. Dies können bis zu 12 Megabyte Daten sein. Die Geschwindigkeit ist höher als die der in der letzten ST-Computer beschriebenen Version, und der Autor ist dabei, das Spiel zu optimieren.

Update

SysInfo 4.30

Sysinfo, das ultimative ATARI System Informationscenter, liegt in einer neuen Version vor. Es wurde unter anderem um folgendes erweitert:

Haben Sie Software geschrieben?

Haben Sie auch eine PD- oder Shareware-Software entwickelt, die Sie einem größeren Publikum zugänglich machen möchten? Dann senden Sie uns das von Ihnen erstellte Programm per Post zu.

Sinnvoll ist es auch, wenn Sie bereits eine kleine Beschreibung des Programmes sowie (wenn möglich) einige Bildschirm-Kopien beilegen, die wir dann in unserer PD-Rubrik abbilden können. Vergessen Sie bitte auch nicht, die Systemvoraussetzungen für den Betrieb Ihrer Software anzugeben.

Sie sollten außerdem schriftlich bestätigen, daß die vollen Rechte der Software bei Ihnen liegen.

Achtung, neu!

Jeder Einsender einer eigenen PD-Software erhält von uns einen Gutschein über 3 PD-Disketten aus der laufenden Rubrik inklusive Porto und Verpackung.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]