Internationale ATARI-Events 1998

Mit diesem Beitrag gewähren wir Ihnen einen überblick über die aktuelle Marktsituation im ATARI-Segment. Lesen Sie, wie zusammenwächst, was zusammen gehört.

center

Bereits in der vergangenen Ausgabe erwähnten wir, dass sich offensichtlich etwas im ATARI-Markt tut. Es ist schon verwunderlich, werden viele von Ihnen denken, dass ausgerechnet jetzt, rund 13 Jahre nach dem Erscheinen des ST, wieder eine richtig ernstzunehmende frische Brise wehen soll. Aber die Fakten und Zeichen sprechen für sich. Und vielleicht ist es auch eine Verquickung verschiedener Faktoren, die für diesen Trend sorgt So z.B. die Tatsache, dass der User-Schwund im ATARI-Markt seit geraumer Zeit stagniert. Computer-Anwender, die stets die neueste und aktuellste Hardware besitzen wollen, sind in den vergangenen Jahren umgestiegen und das Gros der heutigen ATARI-User legt keinen Wert auf Pseudo-Multimedia und schnelle 3D-Spiele.

Aber auch das Internet wird eine große Rolle bei der Wiederbelebung des ATARI-Marktes haben. Es ist verständlich, dass man immer weniger von ATARI-Usern hört, wenn diese allmählich keine Gleichgesinnten im näheren Umfeld mehr haben. So sitzen auch heute noch viele, viele ATARI-Anwender zu Hause und fristen ein anonymes ATARI-Dasein. Durch das Internet haben Programmierer, Freaks und reine Anwender angefangen, an die öffentlichkeit zu treten, ihre Produkte zu präsentieren, diese anzubieten und Kontakt mit anderen Usern aufzunehmen.

Das Resultat ist, dass nun monatlich plötzlich wieder etliche neue Programme auftauchen, dass neue Vereinigungen geschlossen werden, die dazu dienen, ATARI-User zusammenzuführen (siehe Web-Site-Artikel in dieser Ausgabe), und dass sogar einige Online-ATARI-Magazine (zumeist auf Englisch) regelmäßig im Web veröffentlicht werden. Und plötzlich ist die Größe des ATARI-Marktes nicht mehr auf ein Land und das dort vorherrschende Informationsmedium beschränkt, sondern besitzt wieder ein Vielfaches der Größe von vor einigen Monaten oder vielleicht auch Jahren. Und in eben dieser Zeit kommt auch noch ein neuer Rechner auf den Markt: der Milan. Das sollte doch Mut machen!

Aber die Aktivitäten rund um den Globus erstrecken sich nicht nur auf die angesprochenen Themen; sie ziehen auch viel weitere Kreise.

ATARI World USA

So wird es erstmals seit vielen Jahren wieder eine ATARI-Messe in den USA geben. Hierzu einiges zu der Geschichte ATARIs in den USA. Als weltweit erster Hersteller von Heim-Video-Konsolen konnte sich ATARI bis weit in die 80er Jahre hinein einen guten Ruf jenseits des Atlantiks schaffen. Aber wer nun meint, dass auch die Anzahl der dort verkauften ST ein Vielfaches der hiesigen Verkaufszahlen erreicht hätte, muß eines Besseren belehrt werden. ATARI war stets eine vergleichsweise kleine Firma und daher trotz des Besitzes eigener Fabrikationsstätten in Taiwan nie in der Lage, zu Stoßzeiten die Anzahl an Rechnern herzustellen, die für den Weltmarkt benötigt wurden.

Und hier beweist sich die "Schlitzohrigkeit" der Tramiels einmal wieder, denn diese stellten ganz klar fest, dass der europäische Markt seinerzeit bereit war, weitaus mehr für die jeweils aktuellen Modelle auszugeben als der amerikanische. So wurden wir hierzulande bevorzugt behandelt, während die Kunden in den USA ständig auf Lieferschwierigkeiten stießen. Damit ist es auch zu erklären, dass der typische, uns bekannte ATARI-Markt in den Staaten nur vergleichsweise sporadisch existiert. Und dennoch wird es nun eine interessante Messe geben:
ATARI World Las Vegas.

Die Messe wird vom 21. bis zum 23. August 1998 im Holiday-Inn CasinoHotel von Las Vegas stattfinden. Außerdem soll die Veranstaltung bei Erfolg auch in den kommenden Jahren regelmäßig wiederholt werden. Organisiert wird die Veranstaltung von Rick Tsukiki, der Ende der achtziger Jahre auch für die weitaus größeren ATARI-Messe-Tourneen, die auch in den USA bis zu 10.000 Besucher pro Stadt anzulocken vermochten, veranstaltete. Was vor zwei oder drei Jahren vielleicht noch undenkbar gewesen wäre, kann heute umgesetzt werden: Auch Aussteller aus dem europäischen Raum nehmen die weite Reise auf sich, um an dieser Messe teilzunehmen. Folgende Aussteller waren bis zwei Monate vor der Veranstaltung gemeldet:

Diese Liste wird sicherlich noch um einige Aussteller erweitert. Aber neben rein gewerblichen Ausstellern haben sich die Veranstalter überlegt, auch Personen einzuladen, die z.B. ATARI-Entwickler gewesen sind oder vielleicht auch direkt bei ATARI gearbeitet haben. Folgende Namen waren schon im Juni zulesen:
Rob Fulop (Designer und Programmierer so bekannter Titel wie Space Invaders, Night Driver, Missile Command
John Harris (Designer und Programmierer von Jawbreaker, Frogger, Mouseattack),
Jerry Jessop (war von 1977 bis 1985 bei ATARI angestellt und ist nun bei Sega tätig),
Dan Kramer (Designer der VCS- und 5200-Trackbälle),
Andrew Soderberg (u.a. Hardwareproduktmanager von 1980 bis 1983).

Wie eingangs erwähnt, findet die Messe in den Veranstaltungsräumen des 694 Betten großen Holiday Inn von Las Vegas statt. Für den Fall, dass Sie Ihren nächsten USA Urlaub in den Staaten verbringen werden, nennen wir Ihnen auch die Kontaktnummer der Hotelrezeption:
Tel. (001)702 735-2400
Endkunden-Flohmarkt
Endkunden wird die Möglichkeit gegeben, eine Art Flohmarkt zu realisieren, wobei dieser räumlich von der MesseVeranstaltung getrennt sein wird. Auch das könnte eine interessante Fundgrube für den einen oder anderen Freak bedeuten.
Kontakt:
Haben auch Sie Lust, auf die ATARI-Wold bekommen? Dann wählen Sie sich für weitere Informationen entweder im Internet unter http://www.atarihq.com ein, oder senden Sie uns eine Postkarte mit dem Stichwort _ATARI-World", wir werden Ihre Adresse gerne an die Veranstalter weiterleiten.

ACC'98

Hierbei handelt es sich nicht etwa u m die Wiederbelebung der ATARI-Competence Center, sondern um eine englische Messe-Veranstaltung namens _"TARI Computer Convention", die von der ATARI-Computing ins Leben gerufen wurde.

Um herauszufinden, ob die Anwender ein Interesse an ATARI-Messeveranstaltungen haben, befragte die ATARI Computing in der vorletzen Ausgabe die Leser nach ihrem Interesse an einem solchen Projekt und siehe da, auch hier gab es einen überraschend großen Zuspruch. Aus eben diesem Grunde wird am 14. November in Birmingham erstmals seit über einem Jahr wieder eine ATARI-Messe in England veranstaltet.
Alle namhaften Firmen und Aussteller jenseits des ärmelkanals haben sich bereits für die Veranstaltung angemeldet. Nun bleibt, zumindest aus Sicht der Engländer, abzuwarten, ob auch noch einige deutsche und französische Aussteller an der ACC teilnehmen werden.

Infos:
ATARI Computing - Rois Bhein n, Overton,Crescent,Johnstone PA 5 8JB,Scotland Email: http://www.ataricomputing.com

ATARI-Messe Herbst 1998

Auch die Vorbereitungen zur größten aller ATARI-Messen laufen wieder auf Hochtouren. Die ATARI-Messe des Herbstes soll die Größte dieser Art werden, zumal sie von dem frischen Wind und dem Aufschwung profitieren wird, das steht außer Frage. Und auch in diesem Jahr wird sich das erste Oktober-Wochenende als einer der wichtigsten Termine des Jahres (zumindest für ATARI-User)erweisen.

Diese Messe dürfte insofern interessant werden, als die Zahl der Shareware-Autoren, die Interesse an der Teilnahme geäußert haben, deutlich gestiegen ist. Darüber hinaus plant das Milan-Team für alle diejenigen Anwender, die keinen Fachhänder in ihrer Nähe haben, einen großen Stand mit vielen Test-Rechnersystemen, und erstmals dürfte auch der Milan 68060 vorgestellt werden. Die Besucherzahlen dürften mit Sicherheit aber auch von der Sonderausgabe der ST-Computer & ATARI-Inside profitieren, denn diese wird rund 5 Wochen vor der Messe mit einer hohen Auflage und starken Verbreitung bundesweit das Interesse wieder auf den ATARI-Markt konzentrieren.

Ferner ist geplant, die Zusammenarbeit mit den 8bit-Userclubs und Anbietern aus diesem Bereich zu steigern, so dass außer Frage stehen dürfte, dass diese Messe nicht nur für jedermann etwas zu bieten haben wird, sie dürfte auch einzigartig vielseitig werden. Wer Workshops anzubieten hat, Software vorstellen möchte oder einen kommerziellen Händler-Stand zu buchen beabsichtigt, der wendet sich bitte an:


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]