Year of the cat - Comeback des Lynx

Das Lynx ist zurück mit neuen Spielen, so das 1998 sicherlich das Jahr der "kleinen" Raubkatze wird. Soviel sei schon verraten: Die drei Neuerscheinungen (Fat Bobby, Raiden, T-Tris) waren nur die Vorhut - es kündigt sich eine wahre Spieleschwemme an!

Vernachlässigt von den meisten Softwarefirmen und gepflegt von Telegames schnurrte das Lynx einige Jahre eher ruhig vor sich hin. Den einen oder anderen mag es erstaunen, warum sich das 1998 gerade ändern sollte. Drei Gründe gibt es hierfür, die alle ihren Anteil an der Spieleschwemme haben.

C-Compiler für das Lynx

Der CC65 ist C-Compiler, der relativ leicht auf andere Systeme anzupassen ist, da er im Sourcecode vorliegt. Die Lynx-Version läuft auf Atari ST, dem PC und diversen Unix-Varianten und erzeugt Code, der auf dem Lynx lauffähig ist - dies hat es vorher nur für den Game-Boy gegeben. Auch wenn dieser Compiler nicht unbedingt optimierten Code produziert, wird das Lynx durch ihn erheblich einfacher zu programmieren: Jetzt kann jeder mit ein paar C-Kenntnissen Lynx-Spiele programmieren. Natürlich sind nicht nur Spiele möglich, denn Anwendungen lassen sich mit ein paar Anpassungen auch programmieren, wenn auch Programme wie Papyrus oder HomePage Pinguin nicht allzuviel Sinn als Lynx-Modul machen würden. Exemplarisch seien hier einmal das Game-Boy-Programm Game-Boy-Basic genannt, ein in C geschriebener Basic-Interpreter - so etwas ließe sich sicherlich auch für das Lynx herstellen. Lobenswert ist, das es auch eine Atari-Version gibt, wobei man dann leider zum testen eine Verbindung zu einem echten Lynx herstellen muß, da es noch keinen Lynx-Emulator für den Atari gibt. Dieser müßte auch speziell für den Atari geschrieben werden, da die bestehenden Emulatoren allesamt in Assembler geschrieben wurden.
An der Optimierung des C-Compilers wird gearbeitet, um die erzeugte Programmgröße sowie die Ausführungsgeschwindigkeit zu optimieren.

Emulatoren

Im Gegensatz zu Computer-Emulatoren sorgen Videospielemulatoren i.d.R. für ein erneutes Aufblühen des emulierten Systems. Denn während man Computer mehr oder weniger gut programmieren kann, sind Entwicklungssets für Videospiele nur Expertenkreisen zugängig. Videospielemulatoren sorgen hier für eine Demokratisierung und es wird prinzipiell jedem ermöglicht, ein Spiel zu schreiben - entsprechende Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Zahlreiche Public-Domain-Spiele für Lynx, Jaguar, VCS, SNES, Game-Boy, Colecovision und sogar das fast schon vergessene Vectrex sind der Beweis. Der einzige Videospielemulator für den Atari ist z. Z. God-Boy, der aber aufgrund seiner speziellen Patches nicht zum Testen eigenprogrammierter Game Boy-Spiele geeignet ist. Die Reservoir Gods haben aber keine Abneigung gegen Game-Boy-PD-Spiele, wer also eines programmiert hat, sollte es per E-Mail nach England schicken.
Für die Lynx-Programmierung empfiehlt sich derzeit nur ein Lynx-Emulator: Handy. Leider läuft dieser nur unter Windows 95.
Den C-Compiler bekommt man auf der [42Bastian Schick's Lynx-Page][1]. Erhältlich ist der Compiler für Linux x86, HP-UX, Atari TOS und MS-DOS.

[http://www.gp.fht-esslingen.de/students/mt/elw5basc/lynx/cc65.html]

Entwicklungssysteme

Bastian Schick hat neben dem C-Compiler auch ein Entwicklungssystem für den Atari released. Für alle angehenden Lynx-Programmierer sicher einen Download wert...

Neue Spiele!

Von den neuen Spielen ist z.Z. Pong am weitesten fortgeschritten. Da es sich aber auch hier noch um eine (spielbare) Demo handelt, testen wir das Spiel noch nicht. Es ist im moment noch nicht sicher, ob sich Telegames die Modulverwertungsrechte für die Spiele sichert. Sollte dies der Fall sein, werden die Spiele sicher erst nach und nach in Modulform erscheinen, da die Masse an Spielen Telegames mit Sicherheit überfordern dürfte. Vielleicht gibt es aber auch wieder ein Modul mit mehreren Spielern à la Missile Command/Asteroids.
Folgende Lynx-Spiele sind angekündigt und sind bereits in Entwicklung:

Bleaker ?
Blue Earth ?
Centipede Arcadeklassiker
Dungeon Keeper Rollenspiel (hat nichts mit dem PC-Game zu tun)
Furies "Wing Commander" für das Lynx
GP Zeta 2D-Autorennen im "L.E.D. Storm"-Stil
Lexis Tetris mit Buchstaben
Marble Madness Eine Murmel muß durch eine 3D-Landschaft gesteuert werden.
Planet Wars Actionspiel
Pong Pong zum ersten...
Ponx zum zweiten...
Pong Attack und zum dritten!
SFX Spielereien mit dem Lynx-Soundchip
Snake Byte Schlange frißt Žpfel und wird dabei immer länger
Super Sprint Spaßiges Autorennen für 3 Spieler (Automatenumsetzung)
Wolfenstein 3D 3D-Action von einer Firma namens Teflon, die übrigens keine Pfannen herstellen.
ZOW ?

Einige Lynx-Spiele sind bereits fertig programmiert, ihr Erscheinen ist aber ungewiß:

Eye of the Beholder geniales Rollenspiel, ähnlich "Dungeon Master"
Loopz Tüftelspiel
Road Riot 4WD Roadblasters mit Geländebuggys

Es gibt sie immer noch: Seit Ewigkeiten angekündigte Lynx-Spiele - man soll die Hoffnung nie aufgeben...

Alien vs. Predator, Classics 2000, Defender II/Stargate, Guardians: Storm over Doria, R.C. Destruction Derby, Road Fury, Strider, Ultra Vortex, Vindicators

Sobald eines dieser Lynx-Spiele erscheinen sollte, folgt selbstverständlich der Test!


Mia Jaap
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]