Aktuelles

Neuer GAL-Programmierer für den ATARI

Das GABI-Projekt ist aus der Taufe gehoben: Mit GABI (GAL-Brenner-Interface) steht auf dem ATARI (alle Modelle) endlich wieder ein aktuelles Programmiergerät für GALs zur Verfügung.

GABI-Hardware ist ein nach modernsten Maßstäben komplett neu entwickelter GAL-Programmierer, gehäusekompatibel zum Maxon-Prommer. GABI-Hardware kann die GAL-Typen 16v8, 20v8 und 22v10 bearbeiten, jeweils als normal, A-, B-, C- und auch als neuer D-Typ! Der Programmierer wird an den Druckerport angeschlossen und z. B. ohne Probleme dank einer extra stabilisierten Programmierspannungsversorgung über den Joystickport der Tastatur mit Strom versorgt. Weiterhin wird die Programmierspannung durch einen digital analog Wandler kontrolliert, so dass genug 'Reserve' für zukünftige GAL-Typen bleibt. Der Abgleich erfolgt nur über zwei Trimmer. GABI-Hardware kann außerdem automatisch am Druckerport erkannt werden. Entwickler: Holger Zimmermann, Roland Skuplik.

GABI-Software ist zur Ansteuerung der GABI-Hardware und des Maxon-Prommer-Umbaus nach- Harun-Scheutzow (kurz MUnH) vorgesehen. Dabei sorgt GABI-Software für den Transport der JEDEC-Dateinen ins/aus dem GAL. GABI-Software ist mit grafischer Oberfläche ausgerüstet und kommt auch mit schnellen Prozessoren sowie Multitasking und Drag&Drop zurecht. Eine Hardwaretreiber-Schnittstelle sorgt für die Möglichkeit, (theoretisch) beliebige Schnittstellenhardware anzusteuern. GABI-Software läuft ab 640x400 Punkten Bildschirmauflösung und braucht ca. 200 KB Speicher.

GABI-Software ist Registerware. Das bedeutet, dass man sich registrieren lassen muß, um die volle Funktionalität von GABI nutzen zu können. Die Registrierung ist teilweise kostenlos. Nähere Informationen auf Anfrage. Jede registrierte GABI-Version kann auch mit JEDI, dem GAL-Assembler von Ralf Zimmermann als Overlay zusammenarbeiten (Version >= 0.40).

Damit wird JEDI zu einem kompletten GAL-Entwicklungssystem. JEDI kann mittlerweile auch die GAL22v10 Typen assemblieren!

Preise: GABI-Hardware Selbstbauprojekt 59,- DM - Platine, Anleitung, Disk (GABI-SW)

Spannungsregler LP2951CN (selten) 5,- DM

GABI-Hardware Bausatz 99 DM -Platine & alle Bauteile, Anleitung, Disk (GABI-SW)

GABI-Hardware Fix&Fertig 149 DM - Fertiggerät, Anleitung, Disk (GABI-SW + JEDI)

Selected Signs

Die neue CD-ROM „Selected Signs" von delta labs media bietet dem geneigten Interessenten eine Vielzahl ausgewählter Fonts in unterschiedlichen Formen.
Dazu zählen u.a. ca. 3300 Calamus (CFN-Fonts), von denen etwa 650 bisher unveröffentlicht sind. Von der Gesamtzahl aller CFN-Fonts haben mehr als 70% deutsche Umlaute und etwa 150 enthalten eine umfassende Auswahl nützlicher Symbole und grafischer Gimmiks. Weiterhin enthält diese CD-ROM etwa 1500 True Type Fonts und 600 GDOS- und Speedo-Fonts. Dazu eine reichhaltige Auswahl an Tools und Utilities zur Fontdarstellung und Weiterbearbeitung.
Preis: 49 DM

Falsche Ram-Karte für den Falcon im Umlauf

Zur Zeit werden Ram-Karten für den Falcon verkauft, die definitiv nicht aus dem Hause WB Systemtechnik GmbH stammen. Aufgrund von Kundenreklamationen ist dies der betroffenen Firma aufgefallen. Die Karten stammen aus England und tragen den Platinenaufdruck „Falcon 14/4 Mb RAM 1993 Actionsoft, Made in U.K.«.

Die Erweiterungen aus dem Hause WB-Systemtechnik GmbH tragen dagegen keinen Platinenaufdruck und sind mit einer einfarbigen Gummimatte zu Isolationszwecken beschichtet. Die beiliegende Anleitung ist grundsätzlich auf einem zweiseitig bedruckten A4-Papier. Leser, denen eine Action-Soft-Karte mit einer Anleitung von WB Systemtechnik verkauft wurden, mögen sich bitte vertrauensvoll an WB wenden.

Sonderheft im Herbst

Es wird wieder einmal Zeit für ein Sonderheft: Der FALKE Verlag wird im Zeitraum August/September ein Sonderheft zum Thema "Moderne Hardware für TOS Systeme" auf den Markt bringen. Dieses Heft wird sich schwerpunktmäßig mit den Themen Milan, Hades, Hardware-Erweiterungen und selbstverständlich auch Emulatoren befassen. Dank der hohen Auflage sollte die Sonderausgabe dann auch wieder über den Bahnhofsbuchhandel hinaus erhältlich sein. Weitere Informationen gibt es im kommenden Heft.

Omikron Basic 5.19 mit neuen Vertrieb

Die Programmiersprache Omikron Basic wird ab sofort von der Firma Berkhan-Software vertrieben, die schon seit 1995 die Entwicklung des Basics übernommen hat und seit kurzem auch Omikron Basic für den Power-Mac anbietet.

Die aktuelle Version 5.19 kostet 249 DM, ein Upgrade der Versionen 3.5 oder 4 120,- DM. Wer bereits im Besitz von Omikron Basic 5 ist, bekommt ein kostenloses Update gegen Einsendung einer formatierten Leerdiskette und eines frankierten Rückumschlags.

Demoversionen und weitere Infos: http://www.omikron.ne/basic/main.htm

Neues vom Link 97

Sämtliche Produkte rund um den „Link 97" Hostadapter können zukünftig mit dem aktuellen HD Driver 7.51 bei der Firma WB Systemtechnik erworben werden.

An diese SCSI-Kontroller-Erweiterung für ATARI-Rechner (älteren Baujahres) können nahezu alle SCSI-Geräte angeschlossen werden. Der SCSI-Kontroller kann Festplatten mit mehreren Giga-Byte an Speicherkapazität verwalten. Weiterhin können diverse Wechselplattensysteme, CDROM-Laufwerke und Scanner über die Link Kontroller angeschlossen werden (Treiber vorausgesetzt).

Die Preise:
Link 97 mit HD Driver 7.51: 159,- DM
Link 97 ZIP mit Adapter, Terminator und HD-Driver 7.51: 199 DM
Link 97 int. mit HD Driver 7.51: 199 DM
Link 96 MSTE mit HDDR. 7.51: 199 DM

Auch Updates für den HD Driver können direkt bei der Firma WB Systemtechnik GmbH erworben werden. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt a n den Hersteller, der ab sofort einen neuen, völlig überarbeiteten ATARI-Katalog führt.

Information für Neon-Anwender

Seit geraumer Zeit vertreibt die Redaktion Neon Grafix 3D für ATARI-Rechner zum neuen Superpreis von 149, DM, wobei die Falcon-Version keinen Kopierschutz-Dongle mehr benötigt. Durch die Entnahme der Dongle-Abfrage ist das Installationsprogramm nicht mehr unter allen Falcon-Systemen einwandfrei lauffähig. Daher rät der Vertrieb, die gepackten Daten der Diskette (LZH-Format) selbständig zu entpacken (genau das macht das Installationsprogramm nämlich) und anschließend die Programmdateien direkt zu starten. Wichtig ist auch zu beachten, dass der Falcon, auf dem das Programm eingesetzt wird, über einen Coprozessor der Reihe MC 68882 verfügt.

Weitere CD-ROMs von delta labs media

All about Signum beinhaltet alles, was man zum täglichen Gebrauch der legendären Textverarbeitung für ATARI kompatible Rechner an zusätzlichen Tools und Utilities benötigt.
Als Schwerpunkt dieser CDROM ist insbesondere die Sammlung neu konvertierter Signum2!- und Signum3/4! Fonts zu erwähnen, von denen insgesamt ca. 1600 Fonts für die Bildschirmausgabe, 9- und 24-Nadeldrucker sowie Laserdrucker zurVerfügung stehen. Der Preis für diese CD-ROM beträgt 49 DM.

Propaganda! ist eine CD-ROM, bei der sich alles um Hypertexte dreht, und zwar eine Riesenzahl dieser attraktiven Infotexte zu allen nur denkbaren Bereichen des Wissens. Schnelle Such- und Zugriffsfunktionen zeichnen dieses System aus. Enthalten ist natürlich auch die jeweils neueste Version von ST-Guide und 1st Guide. Der Preis: 29 DM.

Switch: Online ist die CDROM, die alles, was der TOS-Anwender in Sachen DFÜ, Internet und Online benötigt, bietet. Ob es sich dabei um aktuelle Versionen bekannter Terminal-Programme, Internet-Zugangssoftware, Mailboxsysteme oder ähnliches handelt - hier scheint alles vertreten zu sein.
Der Preis beträgt auch hier 29,- DM.

Milan ab Juni 1998 beiden Systemfachhändlern lieferbar

Kaum zu fassen, aber wahr: Der Milan ist ab Juni 1998 bei den Milan-Systemfachhändlern bundesweit und ab Juli 1998 auch weltweit verfügbar. Verglichen mit Verzögerungen früherer ATARI-Computer oder z. B. auch mit Windows95, das seinerzeit schon fast in 1996 erschien, ist die Verzögerung von rund einem Vierteljahr gut zu verkraften.
Der Milan wird nun definitiv 1499,- DM in der Basiskonfiguration mit Grafikkarte, Festplatte, Tastatur, Maus, TOS 5, Milan Multi OS 1.2 und einer Reihe an Programmen im Wert von rund 200,- DM ausgeliefert. Im Systempaket enthalten sind z.B. auch der aktuelle HD Driver und ein IDE-CD-ROM-Treiber.
Eine ausführliche Info-Broschüre erhalten Sie gegen 3,- DM in Briefmarken oder im Internet.

Milan GbR
Moorblöcken 17
24149 Kiel
http://www.milan-computer.de

ATARI-Mega-Messe im Oktober

Am 3. und 4. Oktober dieses Jahres findet die Neuauflage der ATARI-Herbstmesse in Neuss statt. Diesen Termin sollten Sie sich unbedingt vormerken, denn mit Hinblick auf die weltweite Vermarktung des Milan dürfte die diesjährige Messe die größte dieser Art werden!

Milan Homepages nun online!

Endlich ist es soweit: Das Milan-Team ist nun auch online im Internet präsent. Die Gestaltung und Pflege der Seiten wird von „Thomas Raukamp Communications" geführt. Ein erster Blick auf diese Seiten verrät, dass sie auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Neben dem ausgefallenen Design fällt besonders auf, dass die Web-Präsenz des Milan mit einer Reihe wichtiger und aktueller Informationen - auch mit Themen rund um den allgemeinen ATARI Markt - gespickt ist. Folgende Features sind besonders hervorzuheben:

Tägliches Update der Seiten, was bedeutet, dass es täglich eine neue Tageskolumne mit dem Thema des Tages sowie weitere interessante News abzurufen gibt.

Newsletter-Abonnement:
Der Besucher der Seiten hat die Möglichkeit, einen Newsletter über eine komfortable Kundenerfassung zu abonnieren, so dass er wichtige News zum Thema Milan automatisch per Email zugesendet bekommt.

Gute Linkliste:
Das Linkverzeichnis ist nicht nur sehr vielseitig und ausführlich, zu jedem Link gibt es auch eine Kurzbeschreibung der jeweils angebotenen Seite. Schon in absehbarer Zeit sollen die Milan-Seiten auch in Englisch verfügbar sein. Eine ausführlichere Vorstellung lesen Sie in der kommenden Ausgabe.

REVO feiert einjähriges Bestehen

Das von delta labs media herausgegebene Online-Magazin feiert in diesen Tagen mit Erscheinen der Ausgabe 7 sein einjähriges Jubiläum. Die Jubiläumsausgabe beinhaltet Berichte zu Startrack, N.AES 1.2, Kairos, Fastmail, ACCount Manager, ExtenDOS, Egon! CD-Utilities, HP-Pinguin 2.5, Speed Dragon am ATARI und Art Explosion. Dazu werden zur Zeit folgende Serien angeboten: papyrus Tips und Tricks (Teil 6), ein GFA Basic-Kurs (1), ein Java-Kurs (1), die Grundlagen des Linux 68/k (Teil 3), eine Medienecke mit neuen Audio-CDs, Filmen und Buchbesprechungen, der Rubrik „Über den Tellerrand", die aktuelle Online-Berichterstattung uvm. Im Softwareteil der aktuellen Ausgabe findet man mehr als 100 MB aktueller ATARI-Software mit vielen Neuerscheinungen und brandaktuellen Updates. Dazu als Jubiläumsbonbon eine lizensierte Vollversion des GEM-Spiels „Dont't worry be happy" von Dirk Hagedorn.

Außerdem ist die 5er Ausgabe der Revolution zum Jubiläum auch im Internet unter http://www.deltalabs.com abzurufen.

Neben den 3- und 6-Ausgaben-Abos ist die REVO nun auch im Dauerabo erhältlich. Die Einzelausgabe der zweimonatlich erscheinenden RevolutionCD kostet unverändert 19.9 DM, ein 3er-Abo kostet inkl. Versand 60 DM, das 6er-Abo 110 DM Bezugsquelle: delta labs media

Neuer ISA-Bus-Adapter für den ATARI

Seit der ATARI-Messe im April '98 in Neuss ist der Panther/2-Adapter erhältlich. Dieser speziell für die 68000 basierten ATARI-Systeme (ST, MegaST, STE und MegaSTE) entwickelte ISA-Bus-Adapter ermöglicht den Anschluß nahezu beliebiger ISA-Karten aus dem PC-Bereich (Treiber dafür vorausgesetzt). Die häufigste Anwendung wird wohl der Anschluß als Grafikkartenadapter sein, wobei die Hardware wahlweise für Tseng ET4000- oder ATI Mach32/64-Grafikkarten vorbereitet ist. Treiber existieren fürbeide Kartentypen.

Der Panther/2-Adapter besitzt allerdings - im Gegensatz zu seinem Vorgänger - zwei ISA-Steckplätze, zusätzliche Interruptlogik und 8-Bit-Zugriffsfähigkeit im I/0-Bereich. So ist es z. B. möglich, eine NE2000 kompatible Ethernetkarte zusätzlich zur Grafikkarte zu betreiben (Treiber in Vorbereitung). Damit erfüllt der Panther/2-ISA-Bus-Adapter einen von vielen schon lange ersehnten Wunsch: Die Vernetzung des ATARIs über eine schnelle Standardschnittstelle!

Durch die in großen Teilen in SMD-Technik ausgeführte Bestückung ist der Adapter relativ klein ausgefallen. Da die Slotkarte (da werden die ISA-Karten eingesteckt) mit zwei bis zu 60 cm langen Flachbandkabeln mit dem Busadapter, der auf/unter die CPU gesteckt wird, verbunden ist, bietet sich die Montage in einem Tower geradezu an. Dazu kommt, dass der Slotbuchsenabstand genau dem Slotblechabstand der PC-Gehäuse entspricht, was eine problemlose Befestigung der Karten ermöglicht! Auch der Einsatz in Originalgehäusen ist prinzipiell möglich, wobei dann der Slotadapter außerhalb betrieben werden muß.

Der Panther/2-Adapter ist speziell im Hinblick auf Beschleunigerkarten, wie z.B. die PAK68/3, oder Bustakterweiterungen entwickelt worden, so dass hier keine Kompatibilitätsprobleme zu erwarten sind. Natürlich funktioniert der Panther/2 auch 'nur' mit der 68000er-Original-CPU.

Preise: Panther/2-Adapter Fertiggerät: 199 DM - Bus-/Slotadapter, Anleitung, Disk Grafikkarte ET4000 1MB: 99 DM -ISA-Bus Grafikkarte, gebraucht

GEMamigo GEMamigo ist ein GO Spiel im GEM Gewand und liegt in der Version 1.0 vor. Es wurde von Warwick Allison auf den ATARI portiert, wobei es in jeder Auflösung läuft und mit 512 Kilobytes Speicherbedarf auskommt. Der Sourcecode liegt für eine eigene Überarbeitung bei.

SOUNDPASS

SOUNDPASS ist ein handliches CPX für das XCONTROL Kontrollfeld von ATARI, welches ausschließlich für den Falcon030 von Matja Grabnar aus Slowenien programmiert wurde. An Auswahlmöglichkeiten bietet es zum Beispiel an, den Ausgang der Sound matrix und den Mikrofoneingang gemischt auf den Ausgang zu legen. Dies ist sehr nützlich, wenn man beispielsweise über den Mikrofoneingang ein CD-ROM Laufwerk angeschlossen hat, um Musik zu hören, aber dennoch auf den Tastenklick nicht verzichten möchte. Weiterhin benötigt diese Methode auch keine Rechenzeit, die dann anderenfalls anderen aktiven Applikationen fehlen würde.

Aniplayer

Der Aniplayer ist ein Freewareprogramm, welches die verbreiteten Filmformate wie QuickTime (MOV), Video For Windows (AVI) (beide mit Ton) und das Autodesk Animator-Format (FLI/ FLC/FLH) (ohne Ton) unterstützt. Der A niplayer arbeitet mit -Technologie. Das heißt, die Daten einer Filmdatei werden nicht vollständig in den Speicher des Rechners geladen, sondern nur stückweise. Dies reduziert drastisch den Speicherverbrauch des Programms.

Die Darstellung erfolgt in einem GEM-Fenster, wobei man sich durch den ganzen Film durchscrollen kann (Videobedienung: [<][>] oder Scrollbalken). Das FLI/FLC/FLH-Format ist von diesem Feature ausgeschlossen. Der Aniplayer kommt zwar aus Frankreich, kann aber in der Bedienungsebene auf Deutsch, Englisch oder Schwedisch umkonfiguriert werden. Zu erreichen ist der Autor unter folgender Adresse:

Didier Mequignon Download:http://www.omnis.ch/jf/aniplayer.shtml

HTML 4.0-Dokumente

Folgende Nachricht dürfte für alle Web-Designer von Interesse sein: Als HTML40HT.ZIP mit der Dateilänge von 384023 Bytes ist die original Dokumentation zu HTML 4.0 veröffentlicht worden. In diesem Paket, welches in englischer Sprache verfaßt wurde und komplett in HTML Dateien liegt, steht alles Wissenswerte zu der aktuellen HTML-Version.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]