Oystron

center

Die VCS-Spieleproduktion kommt langsam in Fahrt: Einige Neuerscheinungen zeigen, dass das VCS noch längst nicht zum alten Eisen gehört. In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Actionspiel Oystron.

Ermöglicht wurde dies durch die diversen VCS-Emulatoren, die teilweise sogar über Debugging-Funktionen verfügen. Leider ist aber noch kein C-Compiler für das VCS verfügbar, so dass es nicht ganz so viele Neuheiten gibt wie für das Lynx. Oystron wurde ebenfalls von einem VCS-Fan in Eigenregie geschrieben und ist deshalb (noch?) nicht auf Modul erhältlich. Dieses Spiel ist ein klassisches 2D-Shot'em up und es gibt kein näher definiertes Ziel, außer, möglichst viele Punkte zu erzielen. Man steuert ein kleines Raumschiff am linken Bildschirmrand, kann aber fast bis zum rechten Rand steuern. Dies ist allerdings nicht besonders ratsam, da von dort eine breite Gegnerfront nach links fliegt. Einige der Gegner können abgeschossen werden, manche sind unverwundbar und wieder andere trauen sich nur zu dritt raus. Die Gegner schießen nicht zurück, was aber nicht heißt, dass das Spiel einfach wäre. Häufig hinterlassen nämlich abgeschossene Gegner ein leuchtendes Rechteck, das über den Bildschirm wandert. Dies sollte eingesammelt und auf der linken Hälfte des Bildschirms abgelegt werden. Wird das Rechteck jedoch nicht rechtzeitig eingesammelt, kehrt es als unzerstörbarer, beleidigter grüner Käse zurück (zumindest sieht das Sprite nach einem Käse aus). Beim Ablegen der Rechtecke kommt etwas Tetris ins Spiel: Ist eine Reihe aus abgelegten Rechtecken gebildet gibt es Bonuspunkte. Einige Gegner sind allerdings auch interessiert an den abgelegten Steinen und klauen sie oder jagen gleich eine noch nicht vollständige Linie in die Luft.

Grafisch ist das Spiel sehr gut gelungen und zeigt ständig mehr als 16 Farben auf dem Bildschirm - die aus 256 Farbtönen bestehende Palette des VCS spielt hier ihre Stärken aus. Trotz dieser Farbenprächtigkeit ist das Spiel sehr schnell und es flackert auch bei mehr als 10 Sprites auf dem Bildschirm nichts - da hätten sich manche VCS-Programmierer ein Beispiel nehmen können, denn es gibt VCS-Spiele, die trotz weniger Farben und Sprites wie wild flackern (Pac-Man). Der Sound bietet außer Schuss- und Explosionsgeräuschen nichts besonders.

Fazit

Oystron gehört zu den besten VCS-Shot'em ups und ist - für VCS-Verhältnisse - ein absolutes Spitzengame.

Wertung
Grafik:87%
Sound:70%
Spielspaß:80%
Gesamt:
82%
System:Atari VCS 2600/7800
Genre:Shot'em up
Preis:Freeware

Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]