Spezialdiskette Heft 2/98

Auch in dieser Ausgabe: Spitzensoftware - für unsere Leser zum Mini-Preis!

Currency-Convert

Hierbei handelt es sich um eine besonders interessante Software zum Umrechnen von Währungen aller Art. In Anbetracht der Tatsache, dass wir in jüngster Zeit auch immer wieder darauf hinweisen, dass ATARI-Software auch aus unseren Nachbarstaaten direkt bezogen werden kann, sollte Currency-Convert für jedermann interessant sein. Das Programm funktioniert sehr simpel und zeigt sich dennoch in einem optisch ansprechenden Gewand. Nach dem Start werden zwei Fenster geöffnet. Im linken befindet sich die Ausgangswährung, im rechten die Zielwährung. Nun braucht man nur noch den zu berechnenden Wert einzutragen und schon wird das Ergebnis (wahlweise inkl. oder exkl. der jeweiligen Mehrwertsteuer) ausgegeben. Dieser Endwert kann so z.B. mittels Drag& Drop in eine beliebige Textverarbeitung kopiert werden. Auf die Umrechnungstabelle kann jederzeit ausgegeben und modifiziert werden, um sie den aktuellen Währungsständen anzupassen. Allerdings werden (außer bei geschäftlichem Einsatz dieses Pragrammes) die Schwankungen, die binnen einer Woche oder eines Monats entstehen, vergleichsweise irrelevant sein.

Undine 1.1

Undine ist ein Freeware-Programm, mit Hilfe dessen man komfortabel Überweisungsformulare bedrucken kann. Alle Formularfelder können durch freie Einstellungsmöglichkeiten den individuellen Ansprüchen gemäß editiert werden. Dem Programm liegen ein Beispielformular sowie die Einstellung für Vordrucke der Volksbank bei.

Oric-Emulator

Hierbei handelt es sich um den Emulator eines 6502-Oric-Computers, der in den Jahren 1982-1985 vergleichsweise erfolgreich gewesen ist. Er verfügte über eine CPU, die mit 1 MHz getaktet wurde, 64 KB RAM und 16 KB ROM, eine Auflösung von 240 x 224 Pixeln mit 8 Farben, einen Soundchip mit 3 Kanälen, einen Drucker, einen Datasetten- und einen Diskettenlaufwerkanschluss und konnte direkt an einen Fernseher angeschlossen werden. Wer sich für nostalgische, alte Rechner interessiert, der sollte unbedingt mal einen Blick auf dieses Programm werfen.

Drum-Computer & Master-Keyboard

Mit Hilfe von Masterkeyboard wird jedes Keyboard, das über MIDI-In/-Out verfügt, in ein Masterkeyboard mit bis zu 8fachem Split gewandelt. Die einzelnen Splits dürfen sich überlappen und aus jedem Split können 2 MIDI-Kanäle angesprochen werden. Alle Daten werden in einem Set zusammengefasst und können einzeln abgespeichert werden. Der Drum-Computer arbeitet mit einer Auflösung von 1/16 Note und einer erhöhten Auflösung für Triolen. Pro Note kann man fünf verschiedene Dynamikabstufungen wählen, die editierbar sind. Über einen übersichtlichen Drumeditor ist es dann möglich, ausgereifte Rhythmen zu kreieren. Eine ausführliche Beschreibung der Software befindet sich im Heft 2/98.

Profile 2.2

Bei Profile handelt es sich um eine ausgereifte und vielseitige Software zum Analysieren des Systems. Es arbeitet auf allen ATARI-Rechnern sowie Emulatoren inkl. MagiC und MultiTOS. Die hier vorliegende Version ist leicht eingeschränkt, aber voll einsatzbereit. Wie bei Shareware üblich, ist nur ein vergleichsweise sehr geringer Betrag notwendig, um sich registrieren zu lassen.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]