Falcon Scene: Kurz vor Ladenschluß!

Heho Leute,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, die Weihnachtsgeschenke sind verteilt; und man kann ein wenig relaxen (vielleicht bei einer Runde RUNNING?). Schauen wir also mal, was sich denn wieder so an News rund um unseren Vogel (und andere ATARI-Tiere) angesammelt hat .

...schattenhaft und magisch...

Vor einigen Wochen geisterte die Nachricht durch das Web, dass die polnische Gruppe SHADOWS gesplitted sei. Und tatsächlich stellte sich das als Wahrheit heraus, mysteriöse Gründe über die Ursachen gibt es viele, aber Fakt ist: Die Falcon-Section der SHADOWS gibt es nicht mehr. Wie es mit ihrem 8-Bit-Engagement aussieht, weiß ich nicht. Aber bevor man noch Zeit hatte, darüber traurig zu sein, immerhin waren sie eine der z.Z. aktivsten Gruppen, hat sich aus den Scherben dieses Ereignisses schon wieder eine neue Gruppe gebildet. Sie nennen sich MAGIC BYTES und bestehen aus ex-SHADOW-und ex-CONFUSI0N-Leuten. Gleichzeitig mit dieser Nachricht kursiert ein neues Falconintro, welches von Squard gecodet wurde. Genau, der Junge ist erst 15 Jahre alt und hat unter dem CONFUSION-Label das AMOK-Demo für den ST gecodet (liegt mittlerweile nun auch unter Version 1.0 vor). Als Preis dafür gab es auf der ORNETA9i dann einen Falcon für ihn und somit Grund genug, nun auf dieser Hardware strong weiterzumachen. Und so hat er in 4k die coolsten Effekte des AM0K-Demos untergebracht, natürlich auf Falcon-Niveau gepäppelt. Das heißt, man darf einen netten Bumpmappeffekt bewundern (soweit nichts Besonderes mehr), der gleich darauf den Hintergrund für ein garoudshadetes Vektorobjekt bildet. Dann wird noch einmal der gute alte Rotor-Zoomer bemüht, um auch ihn als animierten Backgrund für besagtes Garoudobjekt zu benutzen, zum Schluß gibt es dann noch Objekte aus den guten alten "burning-line-vectors". Nun ja, das alles ist nicht gerade revolutionär, aber als erstes Falconprodukt eines Coders und dann alles in 4k macht die Sache schon eine gute Figur. Außerdem planen MAGIC BYTES ein ganzes Falcondemo, der Releasetermin ist für spätestens Mai 98 angesetzt, und da auch noch das Gerücht geht, dass der Shadowscoder Yonek (Hauptkraft hinter den vergangenen SHADOWS-Demos) zu M. B. stößt, darf man auf etwas sehr Nettes gespannt sein. Außerdem planen die Jungs noch ein ST-Demo, welches dann für August 98 anberaumt ist.

Ebenfalls ein ST-Demo ist bei COBRA in der Mache, allerdings ist man der Meinung, dass einige Effekte auf dem ST nicht gut genug aussehen, so dass man über eine STE-Variante nachdenkt.

Wettbewerb

Auf der ST-Sound-page (http://www.informatik.uni-freiburg.de/~knaus/bestof.html) gibt es jetzt Charts. Bisher kann man lediglich seine Lieblings ST-Soundchipmusik küren, aber bei Erscheinen dieses Artikels sollten die Charts bereits auf alle klassischen Rubriken (z.B. bestes ST-Demo, Intro usw.) erweitert sein. Natürlich liefern Charts nur ein realistisches Bild bei hoher Teilnehmerzahl, darum surft mal vorbei und votet für Eure Lieblinge.

Außerdem gibt es eine kleine Verbesserung auf der AVENA (www.avena.com) Site. Endlich wurde das Forum aktiviert, d.h. jeder kann nun eine Nachricht hinterlassen, somit ist quasi eine Art "longtime Chat" möglich. Also, wenn Ihr irgendwelche wichtigen Botschaften für Avena oder die Welt habt, laßt sie dort. 0der inhaliert die wichtigen Botschaften, welche AVENA und sonst wer für Euch und die Welt haben.

Verspielt

Beim Herumsurfen stolperte ich über eine witzige Neuigkeit zum Thema ATARI-Spielkonsolen. Es geht ein Gerücht um, dass jemand ernsthaft vorhat, DOOM für das VCS 2600 zu portieren und der Faden wird noch weitergesponnen:

Auch über eine Quake-Konvertierung wird nachgedacht, allerdings würden derartige Projekte verständlicherweise nicht mehr auf ein 8k-Modul passen, so dass sie ausschließlich auf eine Emulation wie z.B. STELLA für den PC laufen könnten. Hier hätte man dann auch je nach System mehr Geschwindigkeit zur Verfügung, was die Sache dann tatsächlich realistischer macht. Auf die Frage, warum sie dennso ein Projekt auf einem 20 Jahre altem System realisieren wollen, antworteten die Verantwortlichen: "Because we can!"

Die Portierung soll bereits zu 80% fertig sein, was man allerdings davon hält, bleibt jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall können Interessierte mal unter der Adresse

(http://www.planetquake.com/sujoy/Archives/Nov96/A26000qpd.shtml)

nachsehen.

Daß auch über eine Portierung von Quake auf den Jaguar gesprochen wird, halte ich persönlich für so unwarscheinlich, dass es sich kaum zu erwähnen lohnt. Da sind die angekündigten Games einer Firma 0MC für den Jaguar schon realistischer. ln diesem Zusammenhang kann ich übrigens auch folgende URL empfehlen: (http://www.geocities.com/SiliconValley/Vista/6859/index4.html). .

Hier gibt es nämlich frische News zum Thema Jaguar. Aber zurück zu OMC, gleich drei neue Jaguartitel werden angekündigt. Bei "Age Of Darkness" und "Orb of Bengazi" handelt es sich wohl um klassische Rollenspiele, die auf Spritebasis realisiert werden, wie man es von älteren Systemen wie der TurboGraphix kennt. Ich fürchte, dieses System hat sich in Deutschland seinerzeit nicht besonders verbreitet, aber ich denke, gemeint sind Rollenspiele im Style von Zelda oder so, wie auf dem Nintendo Entertainment System. Man wird sich einfach überraschen lassen müssen, bis es zu diesem Thema ein paar Screenshots gibt. Über den dritten im Bunde ist auch kaum mehr als der Name "Sinister Mission" bekannt. Allerdings soll es sich hierbei um einen 3D-Titel handeln.

Tatsächlich gibt es auch Newsnachschub zum bereits in einer vergangenen Falcon-Scene ehrwähnten "DEFCON 1" von "Dark Knight ". Mittlerweile kann man eine Story nachlesen, dabei dreht es sich um die Befreiung von irgendjemand (oder irgend etwas) aus den Händen von Terroristen. Auch ein erster Screenshot ist zu bewundern (offensichtlich von der PC-Version) und sogar eine kleine AVI-Animation zeigt den um sich schießenden Haupthelden. Wie gesagt, soll das alles in Tomb Raider Optik geschehen, und man geht davon aus, eine derartige Gameengine auch auf dem Jaguar realisieren zu können.

Das mit Abstand interessanteste Gerücht rankt sich aber mal wieder um ATARI selbst. Angeblich steht der gute Jack Tramiel in Verhandlungen mit Activision. Dabei geht es wohl u.a. um die verbliebenen ATARI-Patente und auch die Rechte an ATARI-Spielen. Außerdem soll WILLIAMS mit von der Partie sein. Diese Firma hatte seinerzeit als einzige "3rd party" eine eigene Jaguarmodulefertigungsstätte und soll sie immer noch besitzen. Während also Activision eher an der Softwareseite und den Patenten interessiert ist, kann es sein, dass Williams noch etwas mit der Jaguartechnologie "reißen" möchte. Tja, vielleicht steht uns ja nochmals eine Wiederbelebung des Jaguars ins Haus? Auf jeden Fall scheint zumindest das geistige (oder wie auch immer) Erbe ATARIs nicht so tot zu bleiben, wie es bisher aussah.

Der einzige Jaguar-Titel, der allerdings mittlerweile in greifbare Nähe gerückt ist, wird das viel gepriesene und mittlerweile zu ca. 90% fertiggestellte "Battle Sphere" von "4play" werden.

Unter (www.scatologic.com) gibt es hierzu alle erdenklichen Informationen, jede Menge Screenshots und sogar Musikfiles zum Anhören. Battle Sphere ist ein Weltraumshooter, der nochmals ein echtes Highlight auf dem Jaguar sein dürfte (man spricht von einer Mixtur aus Star Raiders, Tie Fighter, DOOM (?) und Netrek). Die 3D-Engine holt offensichtlich alles aus der Jaguarhardware. Das ganze Game läuft kontinuierlich bei 30 Frames/s, also absolut flüssig und bietet jede Menge Vectorgrafik auf dem Screen, größtenteils garoudgeshadet, aber auch mit Texturen. Das ganze soll mit tollen Beleuchtungs- und Lensflareeffekten gewürzt sein und viel Spieltiefe bieten. Die hervorragendste Eigenschaft von Battle Sphere aber ist die Netzwerkfähigkeit. Bis zu 8 Jaguars lassen sich via CADBOX (von ICD) vernetzen, dabei können zwei Spieler an einem Jaguar aktiv werden. Das ganze spielt in einem eigenen Universum, über 40 verschiedene Alien-Schiffe wird es zu bewundern geben, 6 verschiedene Playmodes werden geboten und, für alle Playstationgeschädigten vielleicht das wichtigste, es gibt keine Polygonfehler. Bleibt nur zu wünschen, dass "4play" sich noch kräftig ins Zeug legt und den Titel dann auch bald releasen, denn sie werkeln an dem Teil schon seit geraumer Zeit.

So, das war ja eindeutig etwas Jaguar-lastig diesmal, mein Dank geht an Grey/Magic Bytes für die frischen Infos, und meine Grüße gehen an RDT, Silli, Muoi und ganz doll an Tieo Hue .

...macht das Beste aus dem Jahreswechsel, Euer A-t- of CREAM



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]