Public Domain- und Shareware-Serie

Programm des Monats: Focus 3D 1.56

Dieses Grafikprogramm kann allen ATARI-Anwendern empfohlen werden, die sich einmal mit Stereogrammen, wie sie durch das Buch "Das magische Auge" bekannt geworden sind, beschäftigen möchten.

"Focus 3D" zeichnet sich dabei neben seinem übersichtlichen und klaren Programmdesign vor allem durch seinen großen Funktionsumfang aus. Es wurde zwar in erster Linie zur Erzeugung von solchen 3D-Bildern entwickelt, aber es besteht damit auch die Möglichkeit, Fraktale, kachelbare Desktop- und Tapetenmuster oder bunte Flyer zu entwerfen und diese mit weiterreichenden Bildbearbeitungs- und Filterfunktionen zu bearbeiten. Ferner enthält es sogar einen Taschenrechner, in den Formeln mit bis zu 80 Zeichen Länge eingegeben und ausgerechnet werden können.

Damit sich auch Anfänger schnell in dem umfangreichen Programm zurechtfinden, enthält es, "ST-Guide" vorausgesetzt, eine sehr umfangreiche Onlinehilfe, die jeden Menüpunkt ausführlich erklärt und weitere Tips und Tricks verrät. Auf dieser Diskette befin det sich eine uneingeschränkte Version des Bildgenerators. Der Programmautor rechnet aber damit, daß jeder, der häufiger mit "Focus 3D" arbeitet, einen beliebigen Betrag auf sein Konto überweist.

Außerdem auf der Disk 139: BUBBLES 1.1:

Ein neuer Bildschirmschoner, der sich durch seine Betriebssicherheit und seine große Funktionsvielfalt auszeichnet. Zum einen bietet "BUBBLES" mehrere interne Schoneffekte rund um das Thema 'Blasen', und in Multitasking-Systemen (z.B. "MagiC") besteht zusätzlich die Möglichkeit, externe Modu-le einzusetzen. Diese können auch sehr einfach von unerfahrenen Programmierern selbstgeschrieben werden, da ein kommentiertes Beispiellisting der ausführlichen Anleitung im HYP-Format beiliegt.

ZIP-Split 2 & ZIP-Rebulld:

Jeder, der häufiger mit gepackten Archiven arbeitet, kennt das Problem, daß manchmal so ein Programmpaket beschädigt ist und deswegen nicht mehr komplett entpackt werden kann. An dieser Stelle setzten diese beiden Utilities an, indem sie versuchen, den Datenverlust bei ZIP-Archiven möglichst gering zu halten. Sie können zwar keine defekten Dateien reparieren, aber sie extrahieren aus dem Archiv alle Files, die nicht beschädigt worden sind. Während "ZIP-Split 2" das Paket dabei gleich noch entpackt, teilt "ZIP-Rebuild" das Archiv nur in viele kleine ZIP-Dateien auf.

140 HD

Megaman

Die "Reservoir Gods" arbeiten weiter an ihrem GodBoy-Projekt und präsentieren mit "Megaman" bereits den vierten überarbeiteten Titel für den GameBoy-Emulator auf dem Falcon. Das Spiel bietet neben satten Farben und einem fetzigen Sound auch einige neue Grundfunktionen. Das Hauptmenü kann nun komplett mit dem Jag-Pad bedient werden, und es ist möglich, während des Spiels an jeder Stelle einen Spielstand abzuspeichern oder neu zu laden.

141

PrEd2

Hierbei handelt es sich um einen kleinen und sehr leistungsfähigen Texteditor, der vor allem für "Pure C" Programmierer interessant sein dürfte. "PrEd2” orientiert sich dabei weitgehend an dem "Pure C" beiliegenden original Editor, aber er hat ihm gegenüber einige Vorteile: Er benötigt nur ca. 90 KB RAM und ist dank seines GEM-Gewan-des auflösungsunäbhängig. Außerdem enthält das Programm weitere Funktionen wie Klammerprüfung oder Textmarken, die für Programmierer unentbehrlich sind.

TwiLight

Die aktuelle Demoversion des Bildschirmschoners von "Delirium Arts". Neben dem geringen Speicherplatzverbrauch von ca. 63 KB zeichnet sich "TwiLight" vor allem durch seine Leistungsvielfalt aus. Das Paket bietet farbige Animationen, einen DOSen Simulator, einige Mitspielmodule. eine ausgefeilte Grafik- und Schnittstellenüberwachung, die Möglichkeit der Zufallsauswahl sowie einen Passwortschutz. In dieser eingeschränkten Version ist die Schonzeit auf eineinhalb Minuten begrenzt, und von Zeit zu Zeit erscheint eine Informationsbox.

142 HD

OUTSIDE 3.4

Diese Demoversion der virtuellen Speicherverwaltung "OUTSIDE" erweitert den TT, Falcon 030 oder ST mit PAK/3 um 2 MByte virtuelles RAM. Die Daten werden dabei auf Partition D: ausgelagert, auf der mindestens noch 2 MByte frei sein müssen. Auf diese Partition kann dann nichts geschrieben werden, solange das Programm aktiv ist. Die bereits vorhandenen Daten bleiben jedoch erhalten und können ohne Einschränkungen gelesen werden.

STELLA 2.62

Das Datenbankprogramm, das die Verwaltung, Manipulation und Anzeige beliebiger Dateien ermöglicht, wurde schon in der ST-C & ATARI Inside 6/97 ausführlich vorgestellt. "STELLA" ist vor allem bei der Archivierung größerer Bildmengen. wie sie z.B. auf CD-ROMs Vorkommen, sehr hilfreich und bietet neben vielen lm-/Export-Modulen für zahlreiche Bildformate auch die Wahl zwischen einem Listen- und Vorschaumodus. Es besteht auch die Möglichkeit, die Bilder zu manipulieren und, "NVDI" vorausgesetzt. auf einem Farbdrucker auszudrucken.

143 HD

ATARI Times 10 & 11

Auf dieser Diskette befinden sich gleich zwei Ausgaben der "ATARI Times" - dem monatlich erscheinenden HTML-Magazin aus England. Es berichtet zum einen wieder über die aktuellen Ereignisse in der englischen ATARI-Szene, zum anderen sind z.B. ein ausführlicher Kurs zum Design von HTMI-Seiten, Softwaretests von "GodBoy" oder "Iran Soldier 2" und ein Bericht über die "ATARI Computing" - dem einzigen englischen ATARI Printmagazin - enthalten. Zum Anzeigen der Seiten wird ein Webbrowser z.B. "CAB" oder "WenSuite" - benötigt.

Starshot

Dieses Programm wurde zwar nicht im GEM-Spieletest der letzten Ausgabe berücksichtigt, aber es ist auch ein würdiger Vertreter der auflösungsunabhängigen und multitaskingfesten Spiele. Das Ziel dieses Spieles ist der Abschuß von Sternen während eines Sternenfluges mit einem Raumschiff mit 500 Schuß Munition für den Super-Laser. "Starshot" läuft auf allen ATARI-kompatiblen Systemen, unterstützt Färb- und s/w-Bildschirme und verfügt bei Rechnern mit DMA-Sound auch über eine Soundausgabe.

ZIPPIE

Hierbei handelt es sich um ein kleines Utility, das für alle Benutzer von ZIP- oder JAZ-Laufwerken an ATARI-Computern von Interesse sein dürfte, da es damit möglich ist, den Schreib/Leseschutz bei ZIP-Medien zu setzen oder zu entfernen. Zusätzlich kann man das Auswerfen der Medien aus dem Laufwerk veranlassen. Dafür ist allerdings ein SCSI-Treiber nötig, wie er beispielsweise dem CBHD-Paket beiliegt. Dank dieses kleinen Programmes gibt es endlich unter "MagicMac" keine Probleme mehr mit ATARI-formatierten ZIP-Medien.

144

ATOS 5/97

Auf der ATARI-Messe in Neuss präsentierte das ATOS-Team wieder eine neue Ausgabe seines Magazins im ST-Guide Format. Die September/Oktober Ausgabe befaßt sich diesmal im Softwareteil mit dem Texteditor "qed" und mit den zwei Bildschirmschonern "TwiLight" und "Schon Me". Für alle Hardwareinteressierten gibt es einige aktuelle Infos über den "Milan" und einen interessanten Bericht über die TAE-Telefondosen der "Telekom". Ein weiteres Highlight dieser Ausgabe ist eine Reportage über die Giga-fun - eine große Computerconvention, die in Frankreich abgehalten wurde.

Dunkel Duden 3

Ein Nachschlagewerk im Hypertext-Format, das nicht allzu ernst genommen werden sollte. Der Autor hat so ziemlich jeden Blödsinn aus dem Mausnetz aufgeschnappt und hier zusammengetragen. Es wird zum Beispiel über das Weißbierprotokoll und andere wichtige Dinge des Lebens berichtet. Ferner enthält dieser Duden eine Ansammlung von Wortdefinitionen, die in dieser Form nur im "Dunkel Duden" zu finden sind.

UPDATES

Disk 26: 1st Guide 0797

Auch wenn es um dieses Programm, mit dem es möglich ist, zahlreiche Bildformate zu betrachten, in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist, wird es noch ständig weiterentwickelt. Diese Version unterstützt nun auch TIMG-Bilder und ist bei der Verarbeitung des JPEG-Formates weniger fehleranfällig. Außerdem wurden die Laderoutinen beim PNG-Format überarbeitet, so daß Bilder 10-20% schneller geladen werden können.

Disk 37: qed 4.00

Seit der letzten Veröffentlichung dieses Texteditors haben sich die Entwickler vor allem bemüht, das Programm schlanker zu machen und weiter zu optimieren: Es enthält Jetzt keine farbigen Icons und keinen eigenen Desktop mehr. Als Ergebnis dieser Arbeit belegt "qed" jetzt ohne geladene Texte 100 KB Speicher weniger. Weiterhin wurden wieder einige Bugs entfernt, die Zeilenlänge von maximal 255 auf 1023 Zeichen erhöht und die Menüzeile weiter überarbeitet und umstrukturiert.

Disk 121: Lightshow 2.01

Die Entwicklung von "Lightshow" ist noch lange nicht abgeschlossen, und deswegen wird das Projekt derzeit ständig weiterentwickelt und verbessert. Diese Softwareversion enthält nun die nötigen Anpassungen an die neue Low-Cost Hardware. Außerdem wurde die Anleitung gründlich überarbeitet und die Bedienung des Programms verbessert.

PD-Verkaufs-Hitparade August 1997

Rang Vormonat PD-Nr. Software
1 - 114 ST-Guide 1.5, ATOS 2/97, Nan].
2 - 115 Packersoftware
3 (2) 120 Freedom, Hyp2Gdos, ATimes 8
4 (3) 124 Our World is GFA, jinnee
5 - 129 Decocalc, Genea 5.0
6 (8) 125 Godboy - Gameboyemuiator
7 - 126 PaCifiST 0.46 - ATARI-Emulator
8 (7) 113 Running (2), FastBoot030m, Wii..
9 - 134 900 Icons, DBE-Tracker, RSC-View
10 - 122 Giro PD, U96

Jeden Monat neu!

Wir veröffentlichen eine PD-Hitparade, die sich nach den Stückzahlen der verkauften PD-Disketten unserer Serie richtet. Unter allen Käufern, deren Einkauf sich unter den ersten drei Disketten der Hit-Liste befindet, verlosen wir einen PD-Gutschein über drei kostenlose PD-Disketten nach Wahl.

Haben Sie Software geschrieben?

Haben Sie auch eine PD- oder Shareware-Software entwickelt, die Sie einem größeren Publikum zugänglich machen möchten? Dann senden Sie uns das von Ihnen erstellte Programm per Post zu.

Sinnvoll ist es auch, wenn Sie bereits eine kleine Beschreibung des Programmes sowie (wenn möglich) einige Bildschirm-Kopien beilegen, die wir dann in unserer PD-Rubrik abbilden können. Vergessen Sie bitte auch nicht, die Systemvoraussetzungen für den Betrieb Ihrer Software anzugeben.

Sie sollten außerdem schriftlich bestätigen, daß die vollen Rechte der Software bei Ihnen liegen.

Achtung, neu!

Jeder Einsender einer eigenen PD-Software erhält von uns einen Gutschein über 3 PD-Disketten aus der laufenden Rubrik inklusive Porto und Verpackung.

Redaktion und M. Schmitz


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]