ATARI-Messe '97 - Ein Lichtblick für ATARI-Anwender

Am 4. Und 5. Oktober dieses Jahres fand in Neuss zum zweiten Mai die ATARI-Messe statt. Rund 3000 Besucher reisten aus Deutschland und den Nachbarstaaten an, um sich über die neuesten Entwicklungen im ATARI-Bereich zu informieren.

Wir haben für Sie einen kompakten Messebericht verfaßt, der einerseits als kompletter Messeüberblick dienen, andererseits aber auch Interesse an dem einen oder anderen Produkt wecken soll. Soweit bekannt, haben wir auch die Adressen der einzelnen Aussteller veröffentlicht, so daß Sie sich an den jeweiligen Anbieter wenden können.

16/32bit-Systems

Alljährlich kommt der treue Anbieter von Spielen für alle ATARI-Systeme wieder aus England angereist, um die deutschen Spielefreunde an dem außerordentlich umfangreichen Angebot teilhaben zu lassen.

AG-Computertechnik

Neben einem umfangreichen Angebot an ATARI-Hard- & Software wurde hier Hades-Kompetenz pur präsentiert. So konnte ein Netzwerksystem vorgestellt werden, das auf Basis von ISA-Netzwerkkarten realisiert und zwischen Win95-Rechnern und dem Hades realisiert wurde. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, erhält hier Informationen.

aixit GmbH

aixit stellte u.a. die neueste Version des ATARI-Emulators TOS2WIN in der Version 2.0 vor. Interessant für DTP-Studios ist auch das Hochgeschwindigkeits-Belichter-Interface PCI4LIN, welches endlich lästige Wartezeiten für Belichter beenden soll, indem es die zu belichtenden Daten nicht - wie häufig üblich - über den SCSI-, sondern über den PCI-Bus aufbereitet und in rasender Geschwindigkeit an alle gängigen Linotype-Hell-Geräte übergibt. Für Umsteiger ebenfalls interessant: die aktuelle Version von Ist-Base 95.

AKA

Der ATARI Anwender Kreis zeigte dem interessierten Publikum alles rund um das Thema Packet-Radio, einer anderen Variante der DFÜ. Hier werden Daten per Funk und nicht via. Telefonnetz ausgetauscht. Entsprechende Vorführungen rundeten die Thematik ab.

Any Key

Auf dem Stand von Any-Key befand sich, wie auch auf einigen anderen Ständen, viel für die Wühlmäuse unter den ATARIanern. Viel Kleinzubehör von Tastaturen bis hin zu Kabeln und Steckern wurde angeboten.

Application Systems Heidelberg

ASH stellte u.a. die neueste Version des Internetpakets CAB 2.5 vor. Außerdem wurden neue Versionen Ihrer Produkte zum Verkauf angeboten. Wie nicht anders zu erwarten, war dieser Stand die gesamte Messe über dicht umringt - nutzten viele Anwender doch die Möglichkeit, günstige Updates direkt vor Ort zu erwerben.

ATARI Computing

Auf dem Stand der englischen ATARI-Computing wurde die gleichnamige englischsprachige ATARI-Zeitschrift vorgestellt. Ebenfalls auf dem Stand präsent war ein englischer Calamus-Club, der sich jenseits des Ärmelkanals um den Vertrieb der beliebten DTP-Software kümmert. Hier wurde auch eine neue CD zum Thema Calamus vorgestellt, die wir in einer der kommenden Ausgaben näher unter die Lupe nehmen werden.

ATARI-Laden Peter Denk

Der aus Hamburg stammende ATARI-Laden dürfte das in Deutschland wohl umfangreichste Angebot an gebrauchter Hard- & Software besitzen. Dieses Sortiment wurde zur Freude vieler ATARIaner nahezu komplett nach Neuss befördert, so daß der eine oder andere Anwender an teilweise verschollen geglaubte Schätze geriet.

ATOS

Am Stand von ATOS konnte man die gleichnamige Zeitschrift abonnieren. ATOS ist ein Magazin im ST-Guide-und im systemübergreifenden Hypertext-Markup-Language-Format, kurz HTML, welches mit jedem gängigen Internet-Browser betrachten werden kann.

Es bietet umfangreiche Informationen rund um den ATARI-Markt und erscheint im Abstand von zwei Monaten.

Best Electronics

Wer auf keiner Messe fehlen darf, ist die Firma Best Electronics. Schon seit den ATARI Messen in Düsseldorf vor einigen Jahren bestens bekannt, bietet sie alles, was das Bastlerherz begehrt: Vom einzelnen Chip, Ersatz LCDs, Widerständen aber auch Trackballs war alles zu bekommen.

Columbus Software...

...bot an diesem Stand nicht wie gewohnt „nur” die Software rund um das Thema GFA-Basic an, sondern stellte auch die neueste Version des professionellen Notensatzprogrammes „ScorePerfect" vor. Dieses Programm ist seit geraumer Zeit unter den Fittichen von Columbus Software und wird nun auch wieder kontinuierlich weiterentwickelt.

Compo-Software

Auch in diesem Jahr war Compo-Software wieder dabei. Natürlich wurde die neueste Version des Gemulators vorgestellt. Darüber hinaus gab es viele Produkte aus dem Compo-Fundus zu attraktiven Preisen. Last but not least wurde der Preis für Neon (Falcon/TT) auf 200,- DM gesenkt.

Crazy-Bits

Die Programmierer der Softwareschmiede hätten es fast geschafft, das bekannte Grafikprogramm in der Version 4 vorzustellen. Da das Programm jedoch zugunsten der vielen Erweiterungen nahezu komplett neu gestrickt wurde, kam es noch zu einigen Verzögerungen. Die Kunden konnten eine Beta-Version mit kostenlosem Update erwerben. Das Programm sollte mit Erscheinen dieser Ausgabe nun erhältlich sein. Wir werden sicherlich die Entwicklung verfolgen.

Delta Labs

Auf dem Stand der Firma Delta Labs wurde ein kleiner Ausschnitt aus dem Gesamtprogramm gezeigt. Die komplette Whiteline CD-Serie sowie Neuerscheinungen wie Whiteline PSI und Whiteline Revolution wurden vorgestellt.

Die Revolution CD stellt ein umfangreiches CD-Magazin mit viel ATA-Rl-Software dar. Nähere Informationen zu den delta labs Angeboten bekommt man u.a. auf deren Homepage im Internet.

Dream Systems

Die Firma Dream Systems stellte unter der Leitung von M. Klauß alle neuen Jaguar- & Lynx-Produkte vor und präsentierte sich auf diesem Wege als kompetenter und gut ausgestatteter Jaguar/Lynx-Partner.

Düsselsoft

Die Firma Düsselsoft bot ein reichhaltiges Spektrum an gebrauchter Hard-und Software an. Alte Spiele und Anwenderprogramme ließen sich ebenso finden wie aufgerüstete ATARI Falcon030 im Towergehäsue und Festplatten. Hauptsächlich ging es aber darum, dem lokalen Publikum den Rundumservice zum Thema ATARI vorzustellen.

Falke Verlag

Neben der ST-Computer & ATARI-Inside wurden hier insbesondere zwei Neuheiten vorgestellt: Zum einen ist es der STemulator, ein brandneuer ATARI-Emulator für PCs, und zum anderen der Hompage-Pinguin. Darüber hinaus gab es auch hier einige CD-ROM-News.

Groß Video Games

Nahezu alle Jaguar-Titel konnte man auf dem Stand der Firma Groß Video Games finden. Wer Zeit und Muße hatte, konnte auch ein Spielchen an dem angeschlossenen Jaguar wagen. Eine Neuerscheinung gibt es auch zu vermelden. Das Spiel Zero5 für Jaguar wurde vorgestellt. Ein Test wird in einer der kommenden Ausgaben veröffentlicht.

Heim-Verlag

Zusammen mit dem FALKE-Verlag wurden die ST-C & AI sowie viele Produkte aus dem gesamten Sortiment angeboten.

Hepro Shareware Hetzel

Manche mögen meinen, es gäbe nichts Neues auf dem BTX-Dekoder Markt. Doch sie irren gewaltig. HEPRO Software stellte einen neuen BTX-Decoder für ATARI Rechner vor, der es in puncto Funktionsumfang, intuitive Bedienung und Geschwindigkeit mit allen kommerziellen Konkurrenten aufnehmen kann. Alle Funktionen hier aufzuführen wäre zuviel. Doch intelligente Automatik, fehlertolerante Bedienoberfläche, intuitive Hilfeführung und Makroerstellung sind nur einige Leckerbissen. Die Software hat uns so sehr gefallen, daß in einer der nächsten Ausgaben ein ausführlicher Test folgen wird. Wer den Autor via e-mail erreichen möchte: Uwe.Hetzel@t-online.de

Homa-System-House

Aufgrund einer Flugverspätung konnte Nima Montaser aus Kanada erst am zweiten Messetag die interessanten Produkte der Firma Homa vorstellen. Brandneu ist z.B. der Scannertreiber ScanX für Scanner der Serie E3 und E6 von Microtek. Diese Treiber werden in Deutschland vom FALKE-Verlag vertrieben. Außerdem konnten gut 6 verschiedene Multimedia-CD-ROMs für PCs in für den ATARI angepaßter Form vorgestellt werden.

invers & adequate Systems

Der invers-Verlag stellte natürlich seine neueste Ausgabe der gleichnamigen Zeitschrift vor. Daneben gab es aber auch absolute Highlights zu sehen. So erscheint Ende dieses Jahres Calamus 97, welches gegenüber der alten Version zahlreiche Verbesserungen erfahren hat. Außerdem wurden altbekannte und neue Module der Firma adequate Systems vorgestellt. Mehr zu diesem Thema auch in der Rubrik „Aktuelles".

iFA

Daß Frankreich das Land der ATARl-Spiele ist, dürfte jedem bekannt sein. So verwundert es nicht, daß die Firma IFA Spiele satt für ATARI ST/STE anbot. Hier und da konnte man sicherlich ein kleines Schnäppchen machen. Auf jeden Fall konnte man hier eines der umfangreichsten ATARI-Spiele-Angebote überhaupt sehen.

Just!

Die Firma Just!, bekannt für alles, was mit Spielen zu tun hat, war natürlich auch vertreten. Jedes Spielerherz sollte hier etwas gefunden haben. So gab es alles rund um den Lynx, Jaguar und die alten VCS-Konsolen.

KE-Soft

Für alle Fans der alten ATARI Rechner XL und XE bot die Firma KE-Soft ein kleine Auswahl an Spielen und Hardwarezubehör an. Darüber hinaus versteht sich KE-Soft aufgrund langjähriger Erfahrungen als kompetenter Partner und Anbieter für alle Fragen rund um das Thema ATARI XL und VCS. Mit KE-Soft hat sich eine wichtige Anlaufstelle für alle Kultfans aufgetan.

La Terre du milieu

Der Herausgeber des französischen ATARI-Magazins präsentierte neben der Zeitschrift auch einige interessante Softwareprodukte und warb außerdem für die große ATARI-Messe Anfang Dezember in Paris. In Anbetracht der Tatsache, daß für viele von uns Paris nicht unbedingt weiter weg ist als Neuss, sollten Sie einen Besuch der Messe erwägen, zumal dort neben dem lauffähigen Milan auch viele interessante französische Entwicklungen vorgestellt werden.

Milan GmbH

Was es zum neuen ATARI Clone zu berichten gibt, entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Milan-Artikel dieser Ausgabe.

M.U.C.S.

Auf dem Stand der Firma M.u.C.S. gab es viele neue CD-ROMs aus den verschiedensten Bereichen zu sehen. Mehr dazu auch in „Aktuelles" dieser Ausgabe. Eine echte Softwareneuheit stellt das Programm Lable-X dar, das zum Bedrucken von Etiketten, speziell aber CD-Lables, geeignet ist. Ein Test des Programmes wird in der Ausgabe 12/97 erscheinen.

MW-Electronic

Dir Firma MW-Electronic stellte natürlich ihren Klassiker unter den Hardware-Clones vor, den Hades. Softwarehighlight dürfte sicherlich das angepaßte MagiC für Hades sein. Aber auch die Motorola 68060 Erweiterung, die Pentiumkarte oder ein 19" Rackgehäuse waren sehenswert. Der komplette Hades-Park wurde durch eine Netzwerkkarte miteinander verbunden. Doch das war nicht alles, denn die StarTrack-Karte, eine ausgereifte HD-Recordingkarte mit vielseitigen Möglichkeiten in höchster Soundqualität, wurde von Entwickler selbst vorgeführt.

Das MW-Programm wurde durch eine Videopräsentationen auf einer rund 8x6 m großen Leinwand abgerundet.

Oxo-Concepts

Hier wurde sicherlich eines der interessantesten Programme der Messe vorgestellt: WenSuite in der aktuellen Version. Das Internet-Programm, das im Gegensatz zur deutschen Lösung aus dem Hause ASH auch ohne Multitasking läuft, hat erhebliche Fortschritte in Bezug auf die HTML-Darstellung und die Betriebssicherheit gemacht. Darüber hinaus unterstützt WenSuite nun auch das ppp-Protokoll zum Interneteinstieg z.B. via T-Online. Knüller sollten aber die Newsreader- und die FTP-Unterstützung sein. Schon in wenigen Wochen wird ein Update mit Email-Reader erscheinen.

Zum Jahreswechsel soll eine deutsche Version verfügbar sein.

Parx

Parx aus Frankreich erschien aus verkehrstechnischen Gründen leider erst am Sonntag. Vorgestellt wurde neben dem M&E-Entwicklersystem die Anbindung digitaler Casio-Kameras an ATARI-Rechner.

Parx gehört in Frankreich zu einer der aktivsten Softwareschmieden, die sich rührig um die Entwicklung von ATARI-Software kümmert. Neueste Errungenschaft von Parx ist der Erwerb der Rechte an Speedo-GDOS, um dieses weiterzuentwickeln und Druckertreiber dafür kontinuierlich anzupassen.

Pergamon-Software

„Klein aber fein", so das Motto der Softwareschmiede, die mit einer beispiellosen Konsequenz neue Programme entwickelt und ältere Programme pflegt. Neben einem Etiketten-Gestaltungsprogramm erhält man in diesem Hause auch folgende Programme: Schecks, ein BTX-Kontoverwaltungsprogramm, Arkus, den Fontmanager für NVDI und Pegasus, die ausgereifte und vielseitige Adressverwaltung.

Patrick Eickhoff

Erfreulich auch die Teilnahme von Patrick Eickhoff, dem Autor von Funny-Paint, einem ausgereiften ATARI-Grafik-Programm, das wir Anfang des Jahres über die PD-Rubrik vorgestellt haben, und das sich seither in der PD-Hitparade hält.

Ein Programm mit vielen Effekten und inklusive Video-Einbindung in dieser Preisklasse (deutlich unter 50,- DM), ist eben nicht auf allen Computersystemen zu finden!

Pro ATARI Club

kurz PAC, stellte seine dreimal im Jahr erscheinende Magazin-Diskette, Pac-Drive, vor. Der Pro ATARI Club e.V. bietet jedem Mitglied fundierte Hilfe bei Problemen rund um den ATARI an. Ein Ausschnitt aus dem Serviceangebot: Hardware, DFÜ, DTP, Programmierung, MIDI usw.

Portfolio Club Deutschland

kurz PCD, bewies erneut, daß der Portfolio immer noch zu den leistungsfähigsten und vielseitigsten Pocketcomputern gehört, die sich auf dem Markt finden lassen. Die Palette der Software und Hardwareerweiterungen wächst immer noch, und es gab Erstaunliches zu sehen. Neben den üblichen Erweiterungen wie RAM-, ROM- und Epromkarten fielen besonders zwei Neuigkeiten ins Auge. Zum einen ein PCMCIA Adapter, der es nun endlich ermöglicht, die bekannten Smartcards aus dem PC-Bereich auch auf dem PoFo einsetzen zu können! Zum anderen eine Hintergrundbeleuchtung, die im Gegensatz zu anderen bekannten Hintergrundbeleuchtungen enorm wenig Energie benötigt und damit die Mignon-Zellen im PoFo kaum belastet. Möglich wird dies durch eine neuartige Leuchtfolie, die übrigens in verschiedenen Farben zu bekommen ist. Der geringe Energieaufwand resultiert aus dem physikalischen Prinzip der Quantenmechanik. Wer darüber mehr wissen will, wende sich bitte an den Entwickler und den PCD.

Printer Service Leier

Wie der Name schon sagt... Hier gab es nahezu alles zum Thema Druckerzubehör. Neben verschiedenen Inkjet Papieren konnte man auch Druckerpatronen und Nachfüllsets erwerben. Erstaunlich dabei ist der Preis sogenannter OEM-Patronen, bei denen es sich um hochwertige Nachbauten handelt, die teilweise weniger als die Hälfte der Originale kosten.

Rebell-Software

Hier wurde das Spiel Crown-of-Creation vorgestellt. Für uns war interessant zu beobachten, daß viele Besucher staunend vor dem Fernsehschirm stehenblieben, als sie die atemberaubend schnelle 3D-Grafik á la „Wing-Commander PC" zu sehen bekamen. Nicht weiter verwunderlich, daß sich dieser Stand bei den Spielefans einer großen Beliebtheit erfreute und Genugtuung für uns, zu sehen, daß wir mit unseren Testurteilen zu diesem Spiel nicht zu übertrieben euphorisch werteten.

R.O.M. logicware...

... stellte die neueste Version der Textverarbeitung papyrus vor. Näheres hierzu in einem Softwaretest in einer der nächsten Ausgaben. Hervorzuheben ist auf jeden Fall, daß papyrus 5.5 nun auch WinWord Im- und Export beherrscht und damit endgültig den Brückenschlag zwischen ATARI und PC vollzieht. Kein Wunder also, daß sich permanent größere Menschentrauben um den Stand von R.O.M. bildeten.

S&G GbR

Auf dem Stand der S&G GbR konnte man seinen defekten und unvollständigen ATARI-Park komplettieren und das eine oder andere Schnäppchen aufstöbern. Alles, was mit ATARI-Hardware zu tun hat, konnte man hier finden. So wurden u.a. Tastaturen, Gehäuse, kleineres Zubehör (auch für den Lynx) und alte ATARI-Homecomputer verkauft.

Softwarehaus A. Heinrich

Alexander Heinrich stellte die neueste Version der nach wie vor konsequent gepflegten und weiterentwickelten Datenbank „Maxidat" vor. Hier konnten sich die Besucher nicht nur von der Qualität der Software überzeugen, sondern auch Beratung für den Umgang mit der Software erhalten. Am ersten Messetag stellte Dr. Uwe Seimet an diesem Stand auch die Software HDDriver 7.0 und Diskkus vor und bot entsprechende neue Versionen an.

Softwareservice Seidel

Neben dem inzwischen bundesweit in Kaufhäusern vertriebenen T-Shirt-Kit zum Bedrucken eigener T-Shirts konnte hier das wohl umfangreichste Angebot an ATARI-CD-ROMs bewundert werden. Neu im Programm ist die Übernahme der Softwareprodukte aus dem Hause Omikron. Nach Absprache mit dem Hersteller soll auch die Weiterentwicklung des einen oder anderen Programmes in Erwägung gezogen werden. Weiteres zu diesem Thema in der Rubrik „Aktuelles".

SoundPool

Die Firma SoundPool war natürlich auch vertreten. Neben den bekannten Produkten zur Musikproduktion, wie Wavemaster, CD-Recorder und Mastering Software, Sound-Analyzer, SPDI Module und ADAT Module stellte SoundPool auch sein neuestes Werk vor. Mit der Sourround Encoder Software ist es nun endlich möglich, mit Hilfe des Falcon DSPs echte Sourround Audio-Dateien zu kreieren. Alles, was dazu benötigt wird, ist das entsprechende Vierkanalsignal. Dieses wird in Echtzeit zu einem Zweikanal Sourroundsignal verarbeitet.

Wer immer sich für dieses Thema zur Produktion aufregender Sounds interessiert, der sollte sich nähere Infos bei SoundPool holen, denn das Programm ist deutlich preiswerter als so manch einer bei dem Funktionsumfang vermuten würde...

Studio Capitale

Auch unsere französischen Nachbarn waren vertreten. So führte die Firma Studio Capitale ihr neuestes HD-recording System vor, welches für den semi- und semi-professionellen Bereich gedacht ist. In Frankreich wird dieses Audio-System bereits von Radiostationen eingesetzt. Auf jeden Fall sollten sich Musiker mal Infos zukommen lassen.

Thomas Binder & Co.

An diesem Stand wurde der alternative Desktop „Thing“ vorgestellt, der das originale ATARI-Desktop ersetzt und um viele wichtige Funktionen erweitert sowie außerdem eine deutliche optische Aufwertung bewirkt. Eine nähere Beschreibung der Funktionsweise entnehmen Sie bitte unserem Tuning-Artikel dieser Ausgabe.

Neben Thing wurde auch die ATA-Rl-Version des systemübergreifend erhältlichen Raytracers „POV" in der Version 3 vorgestellt. Für alle Fans der pseudorealistischen 3D-Grafiken die richtige Anlaufstelle, um sich näher zu diesem Thema zu informieren.

Titan Design

Nicht nur deutsche Aussteller waren vertreten, auch unsere europäischen Nachbarn hielten auf der ATARI-Messe in Neuss Einzug. Die Firma Titan Design hatte neben dem bekannten Falcon-Produkt Apex Media als besonderes Highlight die Beschleunigerkarte Nemesis für den Falcon030 im Angebot. Sie beschleunigt nicht nur CPU und FPU, sondern auch den DSP und den Systembus. Dadurch sind auch höhere Grafikauflösungen und Farbtiefen möglich, als sie normalerweise mit Erweiterungen wie BlowUps Hardware erreicht werden können. Einen Hardwaretest zu Nemesis finden Sie in dieser Ausgabe.

Weiteres Highlight dieses Standes war die Vorführung des ausgereiften und auch im PC-Vergleich gesehen irrsinnig schnellen Grafikprogramms „Apex al-pha", das viele Bearbeitungsfunktionen in Echtzeit realisiert. Dieses Programm für den Falcon soll in absehbarer Zeit auch endlich in Deutschland verfügbar sein.

WB Systemtechnik

Auf dem Stand der WB Systemtechnik gab es neue Versionen vom Link zu sehen. Außerdem wurden erste Schritte in Richtung (Netzwerk- und ISDN Karten für einen breiten ATARI-Anwenderkreis getan. Man darf gespannt sein, denn diese Lösungen sollen bereits auf kleinsten STs laufen, günstig angeboten werden und zum Jahresende erscheinen. Sollten Sie also Fragen zum Thema ATARI und Hardwareperipherie haben, sind Sie bei WB-Systemtechnik mit Sicherheit bestens aufgehoben.

woller & link

Die Firma woller & link scheint derzeit einen Wandel vom reinen Konsolen-Anbieter zum kompetenten ATA-Rl-Fachhändler zu machen. Neu auf der Messe war eine aktuelle Version des Multitasking-Betriebssystems für ATARIs N.AES, das laut aktuellen Meldungen definitiv weiterentwickelt wird! Außerdem konnte eine Anbindung von ZIP-Laufwerken über den Parallelport vorgeführt werden. Dies dürfte die Rettung für alle diejenigen ATARI-Anwender sein, die keinen SCSI-Host-Adapter erwerben möchten und dennoch größere Speichermedien, die obendrein wechselbar sind, einsetzen möchten.

Zellmer

Die Firma Zellmer bot ebenfalls etwas für alle diejenigen, die Ihren ATA-Rl-Park um Kleinigkeiten erweitern wollten oder kleine Reparaturen durchführen mußten. So konnte der begeisterte Bastler Computerzubehör wie Kabel, Stecker, Adapter u.a. finden.

Das wars auch schon

Wir hoffen, keinen den Aussteller der diesjährigen Messe vergessen zu haben. Der Tenor, sowohl bei den Firmen als auch bei den Besuchern, war einhellig: Jeder wunderte sich über den großen Andrang auf Seiten der Besucher (wobei rund 2/3 der Gesamtbesucherzahl sich auf den Samstag konzentrierte) und die vielzählige Präsenz auf Seiten der Aussteller. Wer hätte gedacht, daß der Markt auch heute noch so aktiv ist?

Diese positive Entwicklung hat vielfach den Wunsch nach einer Frühjahrsmesse hervorgerufen, da der Zeitraum zwischen den Messen so groß sei. Über dieses Thema wird derzeit beratschlagt. Wir hoffen. Ihnen in der kommenden Ausgabe mitteilen zu können, ob wir uns alle auch im Frühjahr wieder treffen können...

Schön wäre es, denn neben den reinen Messeausstellungen dient diese Veranstaltung vielen Besuchern inzwischen auch als großes ATARI-Kauf-haus.

Redaktion in Zusammenarbeit mit M.Schmitz

Ausstellerliste ATARI-Messe‘97 - 4. und 5. Oktober 1997 in der Stadthalle Neuss

adequate Systems Brauereistr. 2 67579 Worms

AG Computertechnik Axel Gehringer Schnaidweg 1 87700 Memmingen

Aixit GmbH Hansmannstr. 19 52080 Aachen

Application Systems Heidelberg Postfach 102646 69016 Heidelberg

AKA z.H. Herrn Laass Zum Storchennest 3 79112 Freiburg

ATARI-Computing Deutschlandvertrieb: Thorsten Butschke Merzlweg 28 71384 Weinstadt

ATARI Gebrauchtfachmarkt Peter Denk Sandkamp 19a 22111 Hamburg Horn

ATOS z.H. Rainer Wiesenfeller Beckmannstr. 81 42659 Solingen

Best electronics 2021 The Almeda, Suite 290, San Jose, Ca 95126 USA

Compo Software Vaalser Str. 540 52074 Aachen

Compusic Drieschstr. 31 50374 Erfstadt-Klerdorf

Columbus Software Kinzingweg 1 64297 Darmstadt

Crazy Bits Pitschstr. 6 10249 Berlin

Delta Labs Media B. Artz&T. Kohl Osterfelderstr. 16 42103 Wuppertal

Dream Systems M. Clauss Kurt-Heintze-Str. 32 47279 Duisburg

Dr. Uwe Seimet Lüdersstraße 4 76275 Ettlingen

Düsseisoft Am Staatsforst 88 40599 Düsseldorf

Falke Verlag Moorblöcken 17 24149 Klei

Heim Verlag Heidelberger Landstr. 194 64297 Darmstadt

Herr Hetzel Franklinstr. 84 70435 Stuttgart

Homa System House P.O. Box 52127 Ottawa, On K1N 550 Canada www.magma.ca/~ca

IFA 11, rue des Ecoles 59680 Colleret Frankreich

inversmedla Verlag GbR Alter Postweg 6 49624 Löhningen

Just!

Nordstr. 18 40764 Langenfeld

KE-Soft Frankenstr. 24 63477 Maintal

M.U.C.S Gustav-Adolf-Str. 11 30167 Hannover

MW-Electronic Heisterbacherstr. 96 53639 Königswinter

OXO-Systems 5, rue des Carennes 89160 Leziennes Frankreich

PAC-Computerclub Friesenheimer Str. 32 67069 Ludwigshafen

PARX 9, rue du Pin Dorö 53000 Laval Frankreich

Patrick Eickhoff Felsenstr. 37 59602 Rüthen

Pergamon Software C. Lehmann Am Roten Hang 14 61476 Kornenberg

Portfolio-Club Michael Schröder Poststr. 16 b 67316 Carlsberg

Portfolio Club Prag Deutsche Vertretung Jan Hajek Am Hedreisch 5 D-44225 Dorfmund

Printer Service Leier Wallstraße 19 47051 Diusbirg

Rebellsoftware B. Vortisch Blütenstr. 2 35043 Marburg

R.O.M. logicware Raschdorffstr. 99 13049 Berlin

Software Service Seidel Heikendorfer Weg 43 24149 Kiel

Softwarehaus Alexander Heinrich Postfach 1411 67603 Kaiserslautern

Sound Pool Postfach 1112 74373 Zaberfeld

Studio Capitale Frankreich

ST-Magazlne Frankreich La Terre du Millleu 216, rue de L'Essert F-74310 Les Houches Frankreich

Thomas Binder Johann-Valtenln-May-Str. 7 64665 Alsbach-Haehnlein

Titan Design 6 Witherford Way Selly Oak Brimingham B29 4AX - United Kingdom

Video Game Source W. Groß Gummarstr. 2 21335 Lüneburg

woller & link Grunewaldstr. 9 10823 Berlin

WB-Systemtechnik Habichtseck 43 44575 Castrop-Rauxel

Dr. Zellmer GmbH Im Erlengrund 29 53757 St. Augustin

Sollten wir den einen oder anderen Aussteller nicht aufgelistet haben, so bitten wir dies zu entschuldigen. Diese Aussteller-Adressen werden im kommenden Heft nachgetragen.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]