ATARI-Messe 1997

Endlich ist es wieder soweit: Die große ATARI-Messe, die bereits im vergangenen Jahr überragend und überraschend erfolgreich war, öffnet auch in diesem Jahr wieder ihre Pforten. Mehrere tausend ATARI-Anwender und Fans aus dem gesamten europäischen Gebiet werden zu diesem Ereignis erwartet.

Positiv auf die Besucherzahlen dürfte sich z. B. auswirken, dass es in diesem Jahr keine vergleichbaren Veranstaltungen (wie z. B. TOS-Computing oder Berlin by Byte) gegeben hat. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde die Ausstellungsfläche in diesem Jahr auch um eine Halle erweitert. Überhaupt hat sich in Bezug auf die Neusser Stadthalle eine Menge getan. Die Besucher des vergangenen Jahres werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass umfangreiche Baumaßnahmen sowohl die Besucherparkplätze als auch den Haupteingang unbenutzbar machten.

Erfreulicher weise sind die Umbauten aber schon seit einigen Wochen komplett abgeschlossen. Das Ergebnis ist, dass das Gebäude nicht nur modernisiert, sondern auch erweitert werden konnte.
Direkt an der Stadthalle, die im Stadtgebiet von Neuss auch als Stadthalle Dorint ausgeschildert ist, steht in diesem Jahr ein Kundenparkplatz zur Verfügung. Sollte dieser aufgrund des zu erwartenden Besucherandrangs dennoch besetzt sein, empfehlen wir Ihnen, die Parkfläche der nahe gelegenen Pferderennbahn zu verwenden (ca. 4 Minuten Fußmarsch entfernt).

Aus der Erfahrung des vergangenen Jahres wissen wir, dass einige eingefleischte Fans an beiden Messetagen dabei sein möchten. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen das Kongreßhotel "Dorint", das direkt an der Stadthalle zu finden ist. Allerdings möchten wir Sie auch vorwarnen: Es ist nicht das preiswerteste Hotel der Stadt! Eine Anfrage lohnt sich aber bestimmt.

Wie komme ich zur Messe?

Neuss ist direkt bei Düsseldorf gelegen. D.h., dass Sie, egal woher Sie kommen, grundsätzlich die grobe Richtung "Düsseldorf" einschlagen sollten. Rund um Düsseldorf herum ist Neuss auch ausgeschildert. Insofern sollte es bis zu diesem Punkt keine Probleme geben.

In Neuss angekommen, können Sie theoretisch jede Autobahnausfahrt nehmen - wir empfehlen Ihnen aber den Abzweiger "Neuss - Hafen". Von dort aus wird es etliche richtungsweisende auffällige Straßenschilder mit der Aufschrift "ATARI-MESSE 97 Stadthalle Dorint" geben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine exakten Bahnverbindungen nennen können - die vorliegenden Informationen sind zu differenziert, als dass man diese im einzelnen abdrucken könnte.
Dennoch möchten wir es nicht versäumen, Ihnen ans Herz zu legen, das preiswerte Wochenendticket der Bundesbahn auch in diesem Jahr zu nutzen. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, an Wochenend- und Feiertagen mit bis zu fünf Personen zum Preis von DM 35,- (komplett) an Ihren Zielort zu gelangen. Ein Angebot, das schlaue Füchse, die Geld sparen wollen, nicht versäumen sollten.

Die große Mitfahr-Aktion:

Auf Anregung vieler unserer Leser starten wir in diesem Jahr eine große Mitfahrgelegenheiten-Aktion, bei der die Fahrtkosten anteilig getragen werden. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Mehrere tausend ATARI-User aus dem gesamten Bundesgebiet möchten entweder am 4. oder a m 5. Oktober an ein und dasselbe Ziel: nach Neuss. Wir wollen dazu beitragen, Fahrtkosten zu sparen bzw. die Anreise für den einen oder anderen ATARI-Fan überhaupt zu ermöglichen. Die von uns ausgetüftelte Aktion soll folgendermaßen verlaufen:

Jeder, der eine Mitfahrgelegenheit nutzen oder anbieten möchte, füllt den dieser Ausgabe beiliegenden Coupon bis spätestens 15. September aus. Hierzu gehört die Angabe der Anschrift und der Rufnummer. Wer nicht zu viele Daten mitteilen möchte, der sollte nur Namen, Ort/Bundesland und Rufnummer (mit Vorwahl) oder nur seine präzise Anschrift mitteilen. Des weiteren wird abgefragt, ob man eine Fahrgelegenheit anbieten oder mitfahren möchte und ob man als Fahrer auch bereit wäre, an Städten, die auf der Strecke liegen, Zwischenstops einzulegen.

Das würde dann ähnlich ablaufen wie bei der Mitfahrzentrale: Zum Beispiel möchte ein Hannoveraner von einem Fahrer aus Hamburg unterwegs "aufgegabelt" werden. Dann würden beide einen Treffpunkt direkt an einer der Autobahnausfahrten bei Hannover vereinbaren, damit der Fahrer nicht verpflichtet ist, durch die gesamte Innenstadt zu fahren und viel Zeit zu verlieren.

Nach Eingang der Mitfahr-Coupons werden wir die Unterlagen sichten und Listen zusammenstellen, auf denen die interessierten Teilnehmer mit den von ihnen angegebenen Daten nach Postleitzahlen sortiert enthalten sind. Diese Liste wird auf Wunsch (auf dem Coupon anzukreuzen) dem Mitfahr-Interessenten per Post bis zum 21.09.1997 zugesandt oder kann per FAX-Abruf unter der Rufnummer 0511- 70 98 02 - 85 empfangen werden (dazu muss Ihr Faxgerät pollingtauglich sein).

Anschließend sollten Sie Kontakt miteinander aufnehmen und Fahrtermine vereinbaren.
Sinn dieser Aktion ist, dass sich so viele ATARI- und Messe-interessierte Anwender wie möglich zusammentun, um zur Messe zu gelangen, denn schließlich sitzen wir alle ja im selben Boot und mit ein wenig Glück teilweise dann auch im selben Auto.

Die Messe

Wie eingangs erwähnt, kann man davon ausgehen, dass die diesjährige Veranstaltung sogar größer wird als im vergangenen Jahr, denn es haben sich neben vielen bekannten Softwarehäusern aus Deutschland bereits mehrere Firmen aus England und Frankreich angemeldet. Hierzu gehören neben dem englischen ATARI-Magazin "ATARI Computing" auch die Firma „Titan-Design“, die nicht hur für Apex-Media und diverse neue und mächtige Apex-Tools zuständig ist, sondern auch Hardwareerweiterungen und Video-Digitizer für den Falcon produziert hat. Außerdem haben sich die Entwickler der Firma „parx“ angemeldet. Diese haben neben etlichen Druckertreibern für aktuelle Farbdrucker auch diverse Scanner- und Digitalkamera-Treiber sowie interessante Harddiskrecording-Software mit MIDI-Anbindung produziert.
Mit Spannung erwarten wir auch die Entwickler des sagenumwobenen ATARI-Clones namens „Phoenix“, der samt neuem Betriebssystem „Dolmen“ und weiteren Schmankerln revolutionäre Neuigkeiten für den ATARI-Markt bescheren soll (siehe Heft 4/97). Ebenfalls aufregend wird die Präsentation des Milan! Zu diesem Zwecke wird derzeit ein Promotion-Video gedreht, das während der Messe mehrmals im Zuge einer Vorstellung des Gerätes auf einer mehrere Quadratmeter großen Leinwand vorgeführt wird.

Derzeit wird auch an wissenswerten Vorträgen gearbeitet - so z. B. über das Thema "mit dem ATARI ins Internet" - Genaueres steht bislang aber nicht fest, zumal Redaktionsschluss für diesen Artikel noch im Juli war. Last but not least werden diverse Clubs oder ähnliche User-Vereinigungen dafür Sorge tragen, dass der eine oder andere ATARI-Anwender, der sich von seinem Händler oder Ex-ATARIanern vernachlässigt fühlt, wieder in einen Kreis zusammenhaltender ATARI-Anwender aufgenommen wird. Es ist also für eine Menge Furore gesorgt, so dass mit Sicherheit jeder Besucher voll auf seine Kosten kommen wird.

Fazit

Wir halten es ganz mit dem Slogan des vergangenen Jahres: "Wer nicht kommt, ist selber schuld".


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]