Redaktionsmailbox

Vielfach werden wir nach einer Redaktionsmailbox gefragt Zugegeben, eine solche Einrichtung hätte viele Vorteile: Wir könnten mit unseren Lesern kommunizieren, auf spezielle Fragen antworten, Listings zum Herunterladen ablegen und vieles mehr.

Wir freuen uns darüber, dank der Kooperation von Christian Möller, dem ehemaligen stellvertretenden Chefredakteur der ST-Computer und Betreiber der langjährigen Redaktions-Mailbox, die alte ST-Computer-Mailbox wieder aufleben lassen zu können. Bis zum heutigen Tag wurde diese Box von über 32.000 Anrufern genutzt und stellt somit eine grandiose Anlaufstelle für alle ATARI-Anwender dar. Alle diejenigen, die im Besitz eines Modems sind, können sich 24 Stunden rund um die Uhr in die Mailbox einloggen.

Der Sinn und Zweck dieser Mailbox wurde einleitend kurz erläutert: Wir würden uns sehr freuen, wenn die Box als Anlaufstelle der aktiven ATARI-Anwender genutzt würde. Hier können Sie Fragen an die Redaktion, aber auch an andere Leserstellen. Wenn wir Listings in der Zeitschrift haben, können diese ebenfalls über die Mailbox in den heimischen Rechner geladen werden und wenn Sie einmal ein frei zugängliches Programm für die PD-Rubrik oder Spezial-Diskette haben, dann laden Sie es einfach in der Mailbox herab, damit sowohl wir als auch andere Anwender Zugnff darauf haben.

Wenn man die vergangenen Jahre im Überblick betrachtet, dann erkennt man außerdem interessante Diskussionen über diverse ATARI-relevante Themen, bei denen etliche ATARI-User aufeinandertreffen und Informationen austauschen konnten.

Alles in allem ist die Mailbox mit Sicherheit einen Besuch wert. Damit Ihnen der Einstieg erleichtert wird, haben wir die elementaren Bedienungshinweise zusammengefaßt. Für den Online-Betrieb können Sie zur Unterstützung auch die nebenstehende Befehlsübersicht verwenden.

Ihr erster Start

Die Mailbox wird mittels des QuarkMenü-Systems gesteuert, das seinerzeit vom Boxbetreiber Christian Möller z.T. mitentwickelt wurde. Wählen Sie die Nummer über Ihr Modem an, und warten Sie die Verbindung ab. Nach wenigen Sekunden werden Sie begrüßt und gebeten, Ihren Namen einzugeben. Als nicht registrierter Boxbenutzer geben Sie bitte "GAST" ein und drücken (wie nach allen Befehlseingaben) Return (siehe Bild 1). Sie werden über die Nutzungsbedingungen der Box informiert und aufgefordert, Ihre Vorwahl einzugeben, damit Sie erfahren, aus welcher Fernsprechzone Sie anrufen (siehe Bild 2). Anschließend steht Ihnen eine Gesamtübersicht zur Verfügung, die Sie mit dem Wort "BRETT" aufrufen können. ln der Regel arbeitet die Box mit Abkürzungen, so dass Sie nur "bre" eingeben müssen.

Es stehen Ihnen nun 17 verschiedene Überbegriffe zur Verfügung, die sich z.B. mit den Themen ATARI PD", "Portfolio", "Jaguar", "Pinboard" (Fragen an Redaktion und Gespräche mit anderen Lesern) usw. befassen. Vor jedem Brett-Namen befindet sich eine Einwahl-Nummer, dahinter ein Datum, das darüber Auskunft gibt, wann es zuletzt eine Änderung in diesem Brettgegeben hat Die einzelnen Bretter, sozusagen auch Ordner, öffnen Sie ebenfalls mit dem Befehl "BRETT", wobei Sie die vor jedem Brett stehenden Nummer eingeben (z.B.BRETT 300).

Den Inhalt eines jeden Brettes können Sie mit dem Befehl "INHALT" anzeigen lassen.

Ihnen wird auffallen, dass zwar zu jeder Nachricht oder Software auch ein Datum vorliegt, leider aber nicht eine Jahreszahl. Finden Sie für sich selbst heraus, welche Nachrichten und Texte für Sie interessant sind, merken Sie sich die Nummer, deren Eingabedatum für Sie interessant erscheinen, und lassen Sie sich das darauffolgende Mal mit "INHALT - [Nummer]" nur entsprechend aktuelle Daten anzeigen.

Programme laden und Texte lesen

Vor jeder Datei ist die Abkürzung über die Art der vorliegenden Datei. Bei Programmen ist die Endung eines Packers wie z.B. "LZH" zu sehen, bei Briefen, Fragen etc. die Endung "TXT". Texte lesen Sie mit dem Begriff "LESEN [Nummer]". Einen gelesenen Text können Sie durch "ANTWORT" beantworten, wobei der Text online eingegeben oder auch eingeladen werden kann.

Wenn Sie einen eigenen Beitrag neu eingeben möchten, rentiert es sich, den Text zuvor mit einem Texteditor zu verfassen und durch UPLOAEP On die Box hochladen) in die Box abzulegen. Das spart Telefongebühren. Auf gleiche Weise können auch Programme geladen und abgelegt werden. Zum Laden geben Sie "DOWNLOAD [Nummer]" (von der Box herunterladen) ein.

Das war es auch schon...

Wenn Sie Ihren Exkurs in diese Box beenden möchten, geben Sie "ENDE" ein. Sie erfahren abschließend, wie lange Sie sich in der Box aufgehalten haben und wieviel dieser Besuch in etwa gekostet haben wird. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese Box nun häufig genutzt würde, da wir uns sicher sind, dass viele technische Fragen auch von Lesern untereinander gelöst werden können, da viele Augen mehr sehen und viele Köpfe mehr wissen können, als die einer einzigen Redaktion. Darüber hinaus wollen wir Ihnen regelmäßig (also 1-2 mal pro Woche) Ihre Fragen beantworten und somit einen besseren Kontakt zwischen Leser und Redaktion, aber auch zwischen den Lesern untereinander schaffen. Wenn Sie einmal nicht mehr weiterkommen sollten, dann geben Sie einfach "HILFE" ein und Sie erhalten die nebenstehende Befehlsübersicht.

Red.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]