Das Wissen dieser Erde auf einer CD: Infopedia-CD

Eine englische Enzyklopädie für ATARI

Lange Zeit mußten die ATARI-Anwender darauf warten, daß für das geliebte Betriebssystem auch CD-ROMs mit Spezial-Anwendungen veröffentlicht werden. Den Anfang machte Mitte vergangenen Jahres die Umsetzung der Teleinfo-CD, eine bundesweite Rufnummernauskunft.

Wie in der Auswahlbox oben rechts zu sehen, stehen In diesem Fall keine Bilder oder Sounds zur Verfügung.

Das hier vorgestellte Produkt wurde in Canada programmiert. Es handelt sich hierbei um eine Treibersoftware, die es ermöglicht, die Infopedia-CD-ROM der Firma Softkey aus den USA auf allen gängigen ATARI-Rechnern zu lesen.

Bei der Infopedia-CD handelt es sich um ein multimediales Lexikon mit über 27.000 Einträgen, einigen Tausend Bildern sowie mehreren Animationen und Soundfiles. Ein großer Nachteil der Tatsache, daß die Umsetzung nicht aus Deutschland stammt ist, daß die komplette CD-ROM in Englisch verfaßt wurde.

Doch damit nicht genug: Ursprünglich sind in der PC-Version sieben verschiedene Nachschlagwerke auf der CD-ROM enthalten, von denen neben dem Lexikon auch der Weltatlas und ein „World Book of Facts" enthalten sind. Letztere stellt eine alphabetisch sortierte Sammlung von Fakten und Ereignissen aus dem Jahre 1995 dar.

Die Treibersoftware

Das ATARI-Programm wird auf zwei Disketten ausgeliefert, auf denen sich selbstextrahierende, gepackte Dateien befinden. Diese sollten auf die Festplatte kopiert und dort entpackt werden.

Nach dem ersten Programmstart erscheint zunächst eine Dialogbox, in der man den CD-ROM-Laufwerksbuchstaben bestätigen und weitere Einstellungen sichern kann.

So kann man wählen, ob man Bilddateien in großer oder geringer Auflösung laden möchte, ob Animationen und Sounds gespielt werden können usw.

Die Daten werden gesichert und zukünftig nicht mehr abgefragt, können aber jeder Zeit auch modifiziert werden.

Linkes Fenster: Auswahl über die vorhandenen Staaten.
Mittleres Fenster: Unsere Auswahl Ist Canada. Auf Wunsch erhält man Daten und Fakten. Rechtes Fenster: Zu den Staaten gibt es drei verschiedene Kartengrößen. Ab STE, TT und Falcon Ist auch ein Ausschnitt aus der jeweiligen Nationalhymne verfügbar.

Grundsätzlich läuft das mitgelieferte Programm auf allen ATARI-Rechnern und unterstützt sogar MagiC und NVDl. Bei Monochrommonitoren werden die Bilddaten automatisch konvertiert. Einschränkungen gibt es lediglich bei Animationen und Sounddaten. Letztere können erst ab Rechnern der ST/E-Serie abgespielt werden, da der DMA-Chip des ATARI zum Abspielen der gesampleten Musikdaten benötigt wird.

Animationen können aus technischen Gründen nur auf Rechnern ab einem 68030-Chip, also Falcon, TT und HADES abgespielt werden.

Außerdem unterstützt die Software auch die Einbindung von True-Type-Fonts z.B. über NVDI. In einer entsprechenden Box können Fontgröße etc. editiert werden.

Nach dem Start...

... erscheint eine Dialogbox mit einigen Icons (siehe Bild 1). Diese Dialogbox dient der Auswahl des gewünschten Nachschlagwerkes.

Über eine Suchfunktion kann man einen Begriff des Lexikons suchen. Die Suche geht recht schnell vonstatten. Auf einem ATARI-TT haben wir nach dem Namen „Adenauer" geforscht. Das Ergebnis erhielten wir trotz eines Single-Speed CD-ROM-Laufwerkes innerhalb 3 Sekunden.

Laut Angaben der canadischen Programmierer ist die ATARI-Version sogar schneller als die PC-Version auf einem Pentium 75.

Fazit

Zu Beethoven gibt es Text, ein Bild und zwei Audio-Flles.

Zurück zu Adenauer: ein ausführlicher Text mit Angaben zum Geburtstag, -ort, seiner Laufbahn etc. erschienen in einem Fenster, aber ein Foto lag leider nicht vor.

Die angezeigten Texte lassen sich übrigens auch als reine ASCII-Files abspeichern, so daß man zügig wichtige Daten zusammensuchen und als komplettes Dokument zusammenstelle könnte.

Unser zweiter Kandidat war Beethoven. Hier dauerte die Suche ebenfalls knapp drei Sekunden. Wir erhielten einen rund 6 KB großen Text sowie ein Foto und zwei Audio-Files. Diese sind leider nur in 4 Bit Monoqualität vorhanden, wobei dies ausreichen sollte, um einen grundsätzlichen Eindruck zu vermitteln. Das Laden des Audio-Files dauerte rund 12 Sekunden, das Stück selbst lief knapp 30 Sekunden.

Viele weitere Begriffe und Personen konnten auf Anhieb gefunden werden, was vermuten läßt, daß die Enzyklopädie recht umfangreich ist.

Weltatlas

Wie bereits anfangs erwähnt, enthält die CD-ROM auch einen Weltatlas des Hammond-Verlages aus den USA. Dieser beschränkt sich allerdings auf die Archivierung sämtlicher Staaten, deren Landkarten in drei verschiedenen Größen abgerufen werden können. Leider ist es uns nicht gelungen, mit der vorliegenden Version auch Karten abzuspeichern, wie dies bei den Texten möglich ist.

Buch der Fakten 1995

Dieses Buch ist in unseren Augen nicht sehr interessant, wenngleich es sicherlich den einen oder anderen historischen Leckerbissen aus dem Jahre 1995 bergen mag.

Laut Angaben der Vertriebsfirma wurde die Infopedia-Lexicon-CD im vergangenen Jahr von der amerikanischen Fachpresse als eine der besten Enzyklopädien auf digitalem Datenträger gekürt. Unsere Tests zum Inhalt sind auf jeden Fall erfolgreich verlaufen. Man muß jedoch einräumen, daß der Weltatlas nicht so recht überzeugen konnte. Die Bilder erscheinen nicht ausreichend detailliert sondern geben nur einen Überblick zu einzelnen Staaten.

Die ATARI-Software ist sauber programmiert und präsentiert sich in einem angenehmen 3-D-Look. Beim Konvertieren der Textfiles muß es aber dennoch zu kleinen Ungereimtheiten gekommen sein, denn zumindest unter Verwendung des Standard-Betriebssystem-Fonts klaffen bei den Fließtexten manchmal Lücken mit mehreren Space-Zeichen.

Der Preis von 139,- DM steht gegenüber einem Preis von 99.- DM der reinen PC-Version. Die Differenz entsteht durch die Arbeiten zur Programmierung der ATARI-Version und die hinzukommenden Importkosten.

Somit erhält man für den o.g. Preis eine adäquate CD-ROM-Enzyklopädie für ATARI-Rechner, wobei man nicht vergessen sollte, daß einige englische Grundvorkenntnisse Voraussetzung für den sinnvollen Einsatz dieser CD-ROM sind.

Preis: 139,- DM

Red.

Bezugsquelle:
FALKE Verlag Ehndorfer Str. 108 24537 Neumünster

Zukunft

In der kommenden Ausgabe stellen wir Ihnen weitere CD-ROMs aus der Soft-Key-Reihe vor, die für den ATARI umgesetzt wurden.

Hierzu gehören die medizinische "Total Body & Health" mit vielen Bildern und Animationen, eine Space-Missions-CD, eine geschichtliche Abhandlung zum zweiten Weltkrieg, eine CD-ROM über Autos uvm.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]