Aktuelles

Neues Outfit bei der ST-Computer & ATARI-Inside

right

Wie Sie bereits unserem Editorial entnehmen konnten, haben wir die Optik der ST-Computer & ATARI-Inside ein wenig überarbeitet.
Die Darstellung der einzelnen Rubriken erfolgt nun nicht mehr mittels eines Informationstextes, sondern durch kleine Grafiken bzw. Icons, die wir im oberen Bereich jeder redaktionellen Seite positioniert haben. Diese Icons geben Ihnen die Möglichkeit, das behandelte Thema auf der von Ihnen aufgeschlagenen Seite schneller zu erfassen. Nachfolgend erhalten Sie eine kleine Übersicht zu den von uns gewählten Zeichen, wobei wir die Palette im Laufe der Zeit sicherlich noch erweitern werden. Außerdem sind die Rubriken "Quick-Tips" und der "News-Ticker" neu hinzugekommen.

The Complete ATARI MiNT

Diese neue CD-ROM enthält nahezu alles, was man zum grossen Multitaskingsystem benötigt:

Insgesamt rund 330 MB Daten. Der Preis beträgt 59 DM.

ATARI-Emulator für Acorn Risc-PCs in Arbeit

Nun sollen endlich auch die Risc-PCs von Acorn in den Genuß eines vernünftigen ATARI-Emulators kommen. Dieser wurde von der Firma Riscy Bits in Auftrag gegeben und soll, so denn alles wie geplant läuft, im Sommer 1997 erscheinen.
Bei diesem Emulator handelt es sich um eine Hardware-Karte, die in den internen PCI-Slot eingesteckt wird. Auf der Karte befinden sich ein Motorola 68030-Prozssor und einige weitere ATARI-Komponenten, die die Kompatibilität garantieren sollen.
Sobald es weitere Informationen zu dieser Karte gibt, werden wir darüber berichten.

Große HADES-Vorstellung beim ATARI-Stammtisch Bonn

Am Freitag, den 7. März findet beim ATARI-Stammtisch Bonn eine große Präsentation des HADES statt. Neben der Vorführung des Rechners durch MW electronic wird der Schwerpunkt vor allem auf praktischen Anwendungen rund um DTP liegen. Eventuell wird auch die neue Harddlskrecordingkarte Startrack vorgeführt werden. Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen und sollten ruhig auch eigene Software und Dokumente für wirklich praktische Geschwindigkeitsvergleiche mitbringen. Für ausführliche Testmöglichkeit wird gesorgt.
Also vormerken: Freitag, 07.03.97 ab 20 Uhr im großen Saal der Gaststätte "Zur alten Post", Plittersdorfer Str. 191 53171 Bonn Plittersdorf.
Weitere Informationen erhalten Sie gerne beim "Chef" des Stammtisches: Günther Rieth Tel. 0228-352 504.

LINUX 68/k 2.0 ALD (Autorendistribution)

Die neue Version 2 des etablierten Unix-Derivates für ATARIs mit 8030/040/060-Prozessoren und Co-Prozessor ist nun erhältlich und enthält Kernel2.Ox Sourcen Programme (TeX, Internet Tools usw.) Gesamtinhalt ca. 350 MB. Der Preis beträgt 99,- DM, ein Update kostet die registrierten Anwender der Version 1.x 75,- DM.
Bezugsquelle: Delta Labs Media/Wuppertal

Palmtop mit integrierter Kamera

Sharp wird zur CeBIT'97 ein Palmtop mit digitaler Kamera präsentieren. Das LC-Display wird 65.000 Farben darstellen, eine Infrarotstelle von 2 MB wird das Senden und Empfangen von Faxen möglich machen. Der "Color ZR" wird über E-Mail-, Internet- und Videozugänge verfügen und Profiansprüchen genügen. Das Gerät wird voraussichtlich ab September/Oktober verfügbar sein, der Preis soll etwa 2.200,- DM betragen.

Mehr Speichervolumen entdeckt

Ein amerikanisch-spanisches Forscherteam hat die Voraussetzungen für eine Speicheroberfläche mit hunderttausendfach erhöhter Oberfläche geschaffen. Wie der amerikanische HiTech-Konzern Xerox mitteilt, wurde damit ein entscheidendes Element für den Bau eines Quantencomputers geschaffen. Ein Quantencomputer, der Moleküle oder Atome als Schalter verwenden würde, ist vorerst noch immer nur theoretische Computertechnik.

Revolution CD-ROM im Februar gestartet

Aus dem Hause Delta Labs Media stammt ein neues CD-ROM-Magazin, das im Abstand von zwei Monaten zum Preis von 12.90 pro Ausgabe vertrieben wird. Die CD-ROM besteht aus einem Text- und einem Softwareteil. Die Beiträge sind im HTML-Format gespeichert, so dass sie mittels eines HTML-Browsers gelesen werden können. Eine Darstellung vom Monochrommodus bis hin zum 256-Farb-Modus ist möglich, wobei letzteres empfohlen wird. Des weiteren gibt es ein Einführungsangebot über 35,- DM für drei Ausgaben.

NetBSD-CD-ROM neu auf dem Markt

Die dritte neue CD aus der Whiteline- Serie ist die "NetBSD" Distribution - neben Linux 68/k ein weiteres UNIX Derivat für ATARI-Rechner mit 68030/040/060-Prozessor; auch für Falcons ohne Coprozessor. Ausgeliefert wird die:

Der Preis beträgt 49,- DM.

Neuer TOS-kompatibler Rechner kommt!

Bereits in der vergangenen Ausgabe haben wir im Rahmen unserer Klatsch & Tratsch-Ecke "Maulwurf" über den neuen TOS-kompatiblen Rechner mit dem Projektnamen "ST-Milan 2000" geschrieben. Daraufhin haben uns viele Reaktionen erreicht, teils kritische, teils erfreute aber auch viele ungläubige. Tatsache ist, dass es sich hierbei nicht um ein Gerücht handelt. Deutsche Entwickler arbeiten seit einigen Monaten auf Hochtouren an diesem neuen Rechner. Fassen wir noch einmal kurz zusammen:

Derzeit wird noch immer ein Komplettpreis von rund 1000,- DM bis 1200,- DM angestrebt, der den Rechner, eine Grund-Speicherausrüstung, eine Festplatte, Grafikkarte, Betriebssystem und ein umfangreiches Softwarepaket enthält.

Etwa Mitte bis Ende März dürften die ersten Prototypen lauffähig sein und an Entwickler ausgeliefert werden. Das System wird zu diesem Zeitpunkt bereits arbeitsfähig sein, wobei die CPU aufgrund bis dahin fehlender Treiber den Zugriff auf Hardwarekomponenten abfangen und emulieren wird, was Rechenzeit kostet.

Um den Marktstart so wenig wie möglich hinauszuzögern, suchen die Produzenten derzeit noch Entwickler, die bereits an solchen oder ähnlichen Projekten mitgewrikt haben oder sogar bei ATARI sebst aktiv gewesen sind. Sollten Sie einer solchen Aufgabe gewachsen sein, dann senden Sie Ihre Bewerbung samt einer Übersicht zu Ihren Entwicklertätigkeiten an die Redaktion, die Ihr Schreiben umgehend an die Produzenten weiterleiten wird, die derzeit noch nicht an die Öffentlichkeit treten möchten.

MIDI-Dateien im Internet

Eines der größten Archive für Midis findet sich bei Webthumber: viele Standard-MIDI-Dateien und aktuelle Songs. Gut sind die MIDI-Charts sowie die MlDI-Suchrnaschine. Die Qualität der Midis ist unterschiedlich von "miserabel" bis "sehr gut` ist alles vertreten. http://www.webthumber.com/midi/

Neuer DSP

Chiphersteller Texas Instruments (TI) steilt einen neuen DSP-Chip vor, der 16 Milliarden Instruktionen pro Sekunde verarbeiten kann. Damit wird dieser Chip etwa 40 mal schneller sein als bisherige DSP-Bausteine. Die Hauptanwendungsgebiete für DSP-Chips im Computer sind Modems und Soundkarten sowie digitale Audiogeräte. Viellecht können findige Hardwareentwickler diesen Chip auch für spätere Falcon-Clones einsetzen?

Steuererklärung am Computer

Eimge Finanzämter weigerten sich bisher, vom Computer erstellte Steuererklärungen zu akzeptieren. Die Daten mussten von Hand in den Vordruck des Finanzamtes eingetragen werden. Die Oberfinanzdirektion Münster stellt nun in einer Anweisung (Az. 0-2200-1-Sz32-1) klar, dass Finanzämter diese Formulare annehmen müssen. Allerdings müssen die Blätter beidseitig bedruckt und wie das Originalformular miteinander verbunden sein. (Hier hilft der durchsichtige Klebstreifen.)

Neuer Intel-Prozessor

Intel stellte einen neuen I/O-Prozessor vor. Er ist doppelt so leistungsfähig wie sein Vorgänger und soll in erster Linie Dateioperationen beschleunigen. Der 1960 RD beinhaltet eine Messageing Unit, zwei Adreßwandler, einen Dreikanal-DMA-Controller, 4 KB Befehlscache, 2 KB direktgemappten Datencache und 1 KB On-Chip-Data-RAM. Er arbeitet mit 3,3 Volt und ist mit 66 MHz getaktet.

Nochmal Intel

Entgegen bisherigen Ankündigungen wird Intel doch einen mit 233 MHz getakteten Pentium produzieren.

RAM-Preise steigen

Lieferschwierigkeiten sind verantwortlich dafür, dass die RAM-Preise steigen, bestätigten offizielle Stellen bei Vobis- und Escom/Com Tech. Zur Zeit mache sich dies noch nicht bemerkbar, weil die Unternehmen noch billiges RAM auf Lager hätten.

T-Online mit PPP

Die Telekom hat angekündigt, T-Online schon im Mai auf das Internet-Protokoll PPP umzustellen. Die Inhalte sollen auf die im WWW übliche Seitenbeschreibungssprache HTML umgestellt werden. Mit Einführung der neuen Software wird T-Online eine Art geschlossene Benutzergruppe im Internet wie bereits MSN. Ein Account wird weiterhin benötigt, für den Zugriff braucht der Anwender ab Mai die neue Version 2.0 des T-Online Decoders, die weiterhin mit Netscape als WWW-Browser ausgeliefert wird.

4 Gigabit-Speicherchip

NEC will in Kürze einen 4 Gigabit-Speicherchip vorstellen. Es wird allerdings ein wenig dauern: Zur Zeit werden überwiegend 16 Megabit-Chips eingesetzt, die meisten Hersteller fangen gerade an, 64 Megabit-Chips zu produzieren. Die Markteinführung des 4 Gigabits ist laut NEC für das Jahr 2004 geplant. Die Chipehersteller HITACHI und Texas Instrumente arbeiten bereits an 256 Megabit- und 1 Gigabit DRAMS.

Rechtliches

Ein vom Computer mit Hilfe eines Faxprogramms versendetes Fax ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Das hat das Bundessozialgericht Kassel festgestellt Im juristischen Schriftverkehr sei zwar generell die eigenhändige Unterschrift notwendig, doch gebe es auch andere Hinweise, um die Urheberschaft eines Dokumentes zu erkennen; Dazu gehören die Absendererkennung des Faxes und der Hinweis im Text "Dieser Brief wurde maschinell erstelIt". Die mit dem Scanner eingelesene Unterschrift auf einem Dokument habe dagegen kalten Beweiswert.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]