Aktuelles

Neues für GFA-Basic

Der Applicationbuilder faceVALUE liegt seit kurzem in der Version 1.1 vor. Die neue Version ist erheblich schneller beim Erzeugen der Programme, sicherer, bietet ein verbessertes Objekthandling. Dazu kommen viele Detailverbesserungen und einige Bugfixes. Das Resource-Construction-Set ORCS liegt nun in der stark verbesserten Version 1.09 bei. Der Preis für faceVALUE beträgt 99,- DM. Das Update ist gegen Einsendung von und der Originaldiskette erhältlich. Die Preise für alle GFA-Produkte wurden drastisch gesenkt. So ist die Version 3.5 des GFA-Basic (Interpretr + Compiler) für nun 78,- DM zu bekommen. Der bekannte GFA-Assembler/ Debugger kostet nur noch 49,- DM. Auch die Bücher wurden von der Preisbindung befreit und sind für einen Bruchteil des Originalpreises erhältlich.

SteuerStar’96 nun lieferbar

Das bekannte Steuer-Programm von Dipl. Finanzwirt Jochen Höfer ist nun in der 96er Version lieferbar. Es wurden die umfangreichen Gesetzesänderungen des Jahres in das Programm eingearbeitet.

Programmumfang des SteuerStar’96:

Das Programm berücksichtigt nahezu alle Feinheiten des Einkommenssteuerrechts. Nicht nur alle Gruppen von Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen, sondern auch besondere Ermäßigungen, Anrechnungen von ausländischen Steuern usw. finden Berücksichtigung. Mit den Tabellen 1996/97 erfährt man z.B., ob Kinderfreibeträge günstiger sind als Kindergeldzahlungen.
Auf der Diskette, die zum Lieferumfang gehört, befinden sich außerdem eine ausführliche Bedienungsanleitung und ca. 20 DIN A4 Seiten Steuererläuterungen und Steuertips.
Der Preis des Programms beträgt lediglich 50,- DM, Versandkosten werden nicht berechnet. Der Preis für ein Update beträgt 30,- DM.

Neue RAM-Karte für ATARI ST

Auch die Hardware-Szene ist derzeit scheinbar aktiver denn je:
Wie schon im vergangenen Heft berichtet, veröffentlicht die Firma Software-Service-Seidel noch im Dezember 1996 eine neue ST- und Mega ST-RAM-Karte, die das Aufrüsten mit bis zu 8 MB (PS2/Simm) ermöglicht. Hinzu kommt eine günstige TOS 2.06-Option. Der Preis der Karte beträgt inklusive des benötigten Speichers.
Anfang Januar erscheint für alle ST-Besitzer die kleine Alternative für den schmalen Geldbeutel:
Der FALKE-Verlag präsentiert eine neue 4MB-RAM-Karte, die in Frankreich entwickelt wurde. Hierbei handelt es sich um eine ca. 7 x 1.5 cm große Platine, auf der sich ein Simm-Sockel für PS/2Simms (60, 70 oder 80 ns sind möglich). Die Karte wird in den Rechner eingelötet und mit einem handelsüblichen und inzwischen äußerst preiswerten PS/2-Simm bestückt, so dass ST über eine Speicherkapazität von 4 MB verfügt. Die Hardware kostet 109, bzw. inkl. 4 MB-RAM 149 DM.
Für den Einbau-Service werden zusätzlich 50,- DM zzgl. Versand berechnet.

Classic, die neue CD-ROM-Serie für Nostalgiker

Classic ist eine Serie über die ersten Computer und Videospiele. Sie zeigt anhand der verschiedenen Ausgaben die Facetten der ehemaligen "Supergeräte". Die Serie ist aufgeteilt in folgende Ausgaben:

Die gelieferten Anwendungen und Spiele verdeutlichen zum einen den damaligen Stand der Dinge, setzen den Anwender zum anderen aber auch in diese Zeit zurück.
Jede Ausgabe dieser CD-ROM-Serie wird auf den gängigen Betriebssystemen TOS, Mac OS und DOS/Windows einsetzbar sein.
Die erste Ausgabe (ATARI) ist ab sofort verfügbar. Sie enthält die Emulatoren für VCS 2600/7800, die Superkonsole 5200 und ATARI 600/800 XL/XE sowie Tools, Software uvm. zu den einzelnen Emulatoren.
Auf dieser CD-ROM befinden sich im übrigen auch schon 450 MB an Software! Der Preis beträgt 49,95 DM.

Bezugsquelle:
ABCS Software Store
Software Center 5
35037 Marburg

Score Perfect Professional 3.1 jetzt bei Columbus Soft

Viele Neuigkeiten gibt es von dem bekannten Notensatzprogramm Score Perfect Professional zu vermelden: Das Programm liegt nun in der Version 3.1 vor.
Neben zahlreichen Erweiterungen legte der Autor bei der Fortentwicklung die Schwerpunkte auf die Bedienungsfreundlichkeit. Viele Abläufe sind noch einmal vereinfacht und beschleunigt worden. Auch die Soundausgabe wurde weiter verbessert. An dem bewährten Konzept der intuitiven Bedienbarkeit wurde festgehalten.
Die neue Version ist für drei Plattformen verfügbar:

Den Vertrieb hat seit November 1996 die Firma Columbus Soft übernommen. Im Zusammenhang mit dem Vertriebswechsel wurde der Preis von 699 auf 498 DM gesenkt. Ein spezieller Ausbildungsrabatt von 20% wird Lehrern Schülern und Studenten auf den Preis der Vollversion gewährt. Auch die Upgrade- und Crossgradepreise wurden gesenkt. Da dem neuen Vertrieb nu ein Teil der Kundenadresse vorliegt, konnten nicht alle informiert werden. Alle Anwender, die in diesen Wochen noch kein Anschreiben bekommen haben, werden daher gebeten, sich bei neuen Vertrieb registrieren lassen.

Neues von TOS2WIN

Auch an diesem softwaremäßigen ATARI-Emulator für PCs wird kräftig weitergearbeitet. Auf der ATARI-Messe in Neuss gab es das erste kostenlose Update, das nun den Betrieb von TT-RAM ermöglicht. Dieser kann derzeit bis zu 64 MB betragen, auch wenn Ihr PC nicht über so viel Speicher verfügt. Die Daten werden entsprechend ausgelagert. Darüber hinaus wird wenigen Tagen auch der volle True-Colour-Betrieb möglich sein. Somit ist der Einsatz von Calamus SL im Echtfarbenmodus ab sofort möglich.

Infos: aixIt GmbH, Aachen

Massenweise Updates bei Application Systems Heidelberg

Für die ATARI-Sektion bei ASH wurden gleich mehrere Updates rechtzeitig zur Winter-Saison 96/97 veröffentlicht:

Signum! 4.1
Die bekannte und bewährte Textverarbeitung wurde als eines der ersten Textverarbeitungsprogramme an die neue deutsche Rechtschreibung angepasst. Darüber hinaus wurden die vorher nur separat erhältlichen Zusatzwörterbücher in das Standardwörterbuch integriert. Schließlich wurde auch das Dateisystem dem Stand der Dinge angepasst: Unter der Verwendung von MagiC können Signum! 4.1-Anwender nun auch lange Dateinamen verwenden.

MagiC 5.04
Das sogenannte "FreshUp" bei MagiC ist kostenlos. Hierbei wurden einige Interna verbessert, so z.B. die Speicherverwaltung. Im Lieferumfang sind nun außerdem der neue Viewer "MGVIEW" und das brandaktuelle Kontrollfeld COPS. COPS steht für Control-Panel-Server und versteht sich als Ersatz für das Kontrollfeld XCONTROL.

Kobold 3.5
Auch hier steht die Neuerung im Dateisystem im Vordergrund, denn auch Kobold kann nun lange Dateinamen unterstützen. Dies ist zum einen nützlich bei der Verwendung von MagiC auf dem ATARI, zum anderen aber auch dann sinnvoll, wenn man mit ATARI-Emulatoren Kobold auf dem PC einsetzt. Beim Kopieren von einem Laufwerk mit langen auf ein Laufwerk mit kurzen Dateinamen kürzt Kobold intelligent, so dass keine wichtigen Informationen verloren gehen. Außerdem ist eine neue Suchfunktion hinzugekommen, die auch komplexe Selektionen über den Dateinamen ermöglicht.

ArtWorx 1.2
Die neue Version des DTP-Programmes kann nun endlich auch mehrere Seiten verwalten. Außerdem gibt es nun auch ein Fontmix-Modul, das außergewöhnliche Effekte beim Kreieren von Überschriften einsetzt. ArtWorx 1.2 ist außerdem OLGA-Fähig und kommuniziert daher bestens z.B. mit TEXEL.

TEXEL 1.5
Auch TEXEL hat einen sehr wichtigen Schritt getan: Durch die Integration der OLGA-Fähigkeit kann TEXEL 1.5 nun endlich mit Hilfe von ArtWorx auch Diagramme darstellen, womit eines der größten Mankos von TEXEL behoben sein dürfte. Weitere Neuheiten sind z.B. der HTML-Export für WWW-kompatible Seiten, eine Dokument-History für die letzten 10 bearbeiteten Dokumente sowie u.a. auch ein Lotus-WKS/WK-1-Import.

Redaktionelles

Liebe Leser, sicherlich vermissen Sie die Fortsetzung des einen oder auch anderen Kurses. Der Grund für das Aussetzen liegt darin, dass wir in unserem Heft nicht über ausreichend Platz verfügen, um alle Kurse gleichzeitig abzudrucken, ohne dabei andere wichtige Thermen zu vernachlässigen.
Fortsetzungen des C- und Cubase-Audio-Kurses gibt es also wieder in der kommenden Ausgabe!



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]