News

NVDI/PC 4.11

Ab sofort ist NVDI für MagiC-PC verfügbar. NVDI/PC enthält native Grafikroutinen(x86-Code), nutzt die Hardware-Beschleunigung von PC-Grafikkarten und läuft unter Windows 95 und Windows NT. Durch die beiliegenden Treiber wird MagiC-PC um Auflösungen mit 256, 32768, 65536 und 16,7 Millionen Farben (True Color) erweitert. Damit sind auch EBV-Programme und Calamus SL (in 256 Farben und True Color) unter MagiC-PC einsetzbar. Der Auflösungswechsel mit frei einstellbaren Auflösungen ist direkt aus dem Desktop möglich. Neben Speedo- und TrueType-Fonts verarbeitet NVDI/ PC auch Windows-95- Fonts, wobei durch die Unicode-Unterstützung (16-Bit-Zeichencodes) für Vektorfonts der volle Zeichenvorrat zugänglich ist. Vektorfonts können während des Betriebs installiert oder entfernt werden und mit dem bei liegenden Font-Tool bereits vor der Installation anzeigt werden.

Für professionelle Anwender steht ein optionales Postscript-Type 1-Modul zur Verfügung, mit dem PCType 1-Schriften verarbeitet werden können. Das Type-1-Modul kostet 50 DM.

NVDI enthält Druckertreiber für gängige Nadel-, Farb- und Laserdrucker. Für hochwertige Ausgaben steht ein True Color-Druckertreiber mit einstellbarer Farbkorrektur und Schwarz- Separation zur Verfügung.

NVDI/PC wird mit acht Vektorfonts ausgeliefert und kostet 149 DM. Für NVDI-Besitzer ist ein Crossupgrade (99 DM) erhältlich.

Behne & Behne Systemsoftware GbR
Lindenkamp 2
31515 Wunstorf

Visy - vollautomatisches Kompositionsprogramm

Visy ist das weltweit erste vollautomatische Kompositionsprogramm. Es kreiert Musik anhand von synfonischen Kompositionskriterien, die durch die Veränderung weniger Pa- rameter beeinflußt werden kann. Dadurch ist Visy auch für musikalische Laien benutzbar. Einfach den ATARI an Expander oder Synthesizer anschließen und loslegen. Die Komposition erfolgt interaktiv: alle Parameter lassen sich direkt hörbar verstellen, das Ergebnis wird als MIDI-File Typ 1 mitprotokolliert und kann zur Nachbearbeitung abgelegt werden. Visy erzeugt vierstimmige Musikstücke, die Melodiestimme kann allerdings durch den eingebauten Virtuoso-Harmonizeralgorithmus auf bis zu 5 Stimmen und 10 Kanäle aufgewertet werden. Die Parametereinstellungen von Visy bestimmen nur den Charakter der Komposition, nicht deren genauen Verlauf, daher erzeugt Visy selbst bei identischer Parametereinstellung immer wieder neue Kompositionen. Die Musik ist daher immer wieder einmalig und absolut frei von jeder GEMA-Gebühr. Visy eignet sich deshalb speziell fürjeden, der Musik zur öffentlichen oder halböffentlichen Vorführung benötigt: Film-, Video- und Diavertonung, Video- und Multimediaproduktionen, Beschallung. Der WDR verwendet den Visy-Algorithmus deswegen schon bei etlichen Videobeiträgen. Visy kostet 600 DM und ist demnächst auch für MacOS verfügbar.

Verschiedene Link 96 im Umlauf

Unter der Bezeichnung Link 96 sind mittlerweile verschiedene Host-Adapter im Vertrieb. Zum einen wird ein Link von ICD in einem durchsichtigen Plastikgehäuse als Link 96 vertrieben. Zum anderen gibt es einen Link 96 von der Firma Hard- und Softwareentwicklung Norbert Wieczorek. Dieser wurde in der ST-Computer 7-8/96 getestet. Beide Host-Adapter verfügen aber über einen unterschiedlichen Funktionumsfang. Den Link 96 dpr Firma ICD erkennt man am ICD-Schriftzug auf der Platine, den man durch das Gehäuse erkennen kann. Dieser Link ist als Zwischenstecker konzipiert mit einem 50pol. Centronics-Stecker und einer 19pol. SUB D Buchse. Als Software wird die ICD-Software mitgeliefert. Der andere Link 96 trägt einen Aufkleber mit der Bezeichnung Link 96 und einer Seriennummer. Der Link 96 ist ein Adapterkabel. Das 60 cm oder 100 cm lange Kabel mit 50- und 19pol. Steckern wird entweder ohne Software, mit SCSI Tools Junior oder dem HD Driver von Uwe Seimet ausgeliefert.

Hard & Softwareentwicklung N. Wieczorek
Habichtseck 43
44575 Castrop-Rauxel

Virtuoso – neuer MIDI-Harmonizer

Virtuoso verwandelt jeden ATARI in ein MIDI-Effektgerät. Der ATARI wird in den MIDI- Signalweg eingeschleift und kann auf einem frei wählbaren Eingangskanal eingehende Melo- dien harmonisieren, das heißt, in Akkordfolgen verwandeln. Virtuoso ähnelt in seiner Funktionsweise ein wenig der Begleitautomatik einiger Synthesizer, geht aber über diese einfache Funktion weit hinaus. Zur Harmonisierung stehen in der derzeitigen 1.0-Version 12 Stile aus Jazz, Pop und e-Musik zur Verfügung, außerdem sechs verschiedene Akkordtypen. Zusätzlich kann jeder erzeugte Akkordtyp auf bis zu 10 MIDI-Kanäle verteilt werden, von denen jeder eine eigene Instrumentation verwenden kann. Eine einfingerig geklimmperte Melodie kann damit ein komplettes Orchester steuern. Über die Wahl eines Splitpunkts kann zudem noch gewählt werden, ob Melodie- oder Begleitakkorde erzeugt werden sollen. Zusätzlich enthält Virtuoso einen Speicher von 500 Programmschritten, in dem die komplette Akkordisierungsanweisung einer Live-Session abgelegt werden kann - natürlich mit der vollständigen MIDI-Kanalinformation. Virtuoso findet seinen Einsatz zum Beispiel auf Bühnen, im Tonstudio und auch bei Nachbearbeitung von Sequenzerspuren. Virtuoso kostet 250 DM und ist demnächst zum selben Preis auch für MacOS verfügbar.

Galactic Soft- und Hardwareentwicklungen
Julienstr. 7
45130 Essen

Das universelle Dokument

Seit Anfang April bietet Dirk Hagedorn eine neue Version des Programms UDO an, das im UDO-Format geschriebenen Text ins ASCII-, HTML-, LaTeX-, Linuxdoc-, SGML-, Manualpage-, Pure-C-Help,- RichtText-, ST-Guide-, Texinfo-, Turbo-Vision-Help-und Windows-Help-Format umwandeln kann und dabei formatspezifische Möglichkeiten berücksichtigt und ausschöpft. Neben der reinen Umwandlung kümmert sich UDO komplett um das Layout, die Ausgabe von Inhaltsverzeichnissen, die Einbindung von Bildern, den Satz von Tabellen oder die Umwandlung von Sonderzeichen. Von UDO existieren derzeit Versionen für MS-DOS (OS/2, Windows), ATARI TOS, Linux i86 und HP-UX. Versionen für AMIGA und Macintosh sind in Vorbereitung. UDO ist Shareware und kostet für private Benutzer lediglich 40 DM.

http://members.aol.com/DirkHage/www/udo.htm. Dirk Hagedorn In der Esmecke 9 59846 Sundem

MicroRAM II rüstet ATARIs auf 4 MB auf

Die Firma Meyer & Jacob in Dortmund bietet eine kostengünstige Speichererweiterung für alle 1040 STF/STFM und MegaST an. Neu ist die Verwendung von z.Zt. preiswerten PS/2- Modulen. Der Einbau erfolgt innerhalb von 3 Werktagen. Die MicroRAM II erweitert den Speicher auf 4 MB und kostet inkl. Rücksendung des Computers per UPS nur 189 DM.

Meyer & Jacob
Münsterstr. 141
44145 Dortmund

Fehlerteufel

Leider war die Infoadresse zum neuen Layoutprogramm "PCB-Design" in der letzten ST- Computer nicht komplett abgedruckt worden. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. Hier die komplette Adresse:

GFS Softwareentwicklung
Dipi.Ing. Gerhard Fischer
Lichtenfeiserstr. 1
96317 Kronach

SoundPool CDRecorder Pro v2.0

Für alle Yamaha und Philips kompatiblen CD-Writer (auch 4 x Writer) gibt es jetzt die neue Version 2 von CDRecorder Pro für ATARI TT/Falcon. Mit Drag-und-Drop-Funktionen, Bubble Help und neuem Bedienkonzept können alle CD-ROM Formate inkl. Mixed Mode und CDExtra und Audio CD gebrannt werden. High-Speed-Iso-Formatting und Multisession mit Backup-Verwaltung bieten hohen Komfort bei der Datensicherung. Im Audio Bereich sorgt ein professioneller PQ-Daten-Editor für 'redbook'-kompatible Audio-CDs, inkl. Masteringlist mit Audio-Ausgabe (auch über SPDIF), Sub-IndexEditor und Print-out- Funktion. Ein zusätzliches CD-Copy-Tool für Daten- und Audio-CDs inkl. Audio-CDPlayer rundet das Bild ab. Update-Informationen für alle User sind direkt bei SoundPool erhältlich. Preis: 498 DM

SoundPool
Postfach 1112
74373 Zaberfeld

Maßgeschneiderte Software mit Köpfchen

Wer sein ganz persönliches Programm noch nicht finden konnte, läßt es eben anfertigen. Diesen neuen Service für alle ATARI-Anwender bietet David Reitter EDV-Beratung und - Entwicklung an. Persönliche Software bietet genau die Funktionen, die der Anwender be- nötigt. Sie ist schnell, hat eine angenehme GEM-Oberfläche und arbeitet unter verschiedensten Systemkonfigurationen. Zunächst wird ein Grundprogramm erstellt, das die gewünschten Funktionen enthält. In den nächsten Versionen kann das Programm nach Wunsch erweitert und verbessert werden. Zahlreiche kommerzielle Projekte und Shareware- Programme für ATARI-Computer und Kompatible wurden bereits in verschiedensten Programmiersprachen realisiert. Interessierte ATARI-Anwender wenden sich bitte an:

David Reitter
Albinistr. 10
55116 Mainz



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]