Relax: The Ultimate Arena - Falcon Edition

Vor genau einem Jahr stellte Ich an dieser Stelle das Spiel Ultimate Arena für STE/Falcon vor und kündigte auch eine extra Falcon-Version an. Und siehe da, es Ist soweit, die „aufgebohrte“ Version Ist erhältlich.

Bei Ultimate Arena handelt es sich um ein Fightergame, das sich stark an dem von Automaten und Konsolen her bekannten „Mortal Kombat" orientiert. Der Spieler steuert also digitalisierte Charaktere, die verschiedene Kampftechniken beherrschen, gegen den Computer oder einen menschlichen Gegner. Während die STE-Version der Hardware gerecht wurde und man lediglich ein paar Abstriche machen mußte, sollte eine Falcon-Variante schon mehr bringen. Was hat sich also getan?

Rein kosmetisch gibt es auf jeden Fall Verbesserungen. Die Menüs sind bunter, als Intro wird sogar eine gerenderte Animation geboten, und das eigentliche Spiel läuft jetzt im 256-Farben-Modus des Falcon. Allerdings holt die Falcon-Grafik verhältnismäßig wenig aus den 256 Farben heraus. Ich habe den Eindruck, daß die original STE-Spielfelder nur ein wenig nachcoloriert wurden. Genauso zeigten sich die Fighter erstaunlich farblos, einige traten nahezu in ihren alten (3 Brauntöne) Klamotten auf. Die Grafik wirkt etwas lieblos, nur wenige Spielfelder werden dem 256-Farben-Prädikat gerecht. Ein wichtiger Punkt wurde sträflich vernachlässigt: bei dem wesentlich größeren Speicher des Falcon hätte man den Kämpfern dringend mehr Animationsphasen spendieren müssen. Leider hat sich hier überhaupt nichts getan, so daß die Jungs (und Mädels) sich immer noch ziemlich holperig ihrer Haut erwehren müssen.

Soundtechnisch wurde allerdings zugelegt. Während man sich auf dem STE mit etwas krächzenden SoundFX begnügen mußte, wurden die Fights auf dem Falcon mit stimmungsunterstreichenden Musiken untermalt. Die Klangqualität wurde dabei natürlich auch verbessert.

Gametechnisch hat man sich auch noch ein paar Neuerungen einfallen lassen. Man kann jetzt jeden der anfänglich 6 Fighter im Ein-Spieler-Modus anwählen (bei zwei Spielern sowieso), weiter sind noch 2 neue Spieler versteckt. Es gibt jetzt drei Schwierigkeitsgrade im Ein-Spieler-Modus, und auch „Mortalities“ stehen nun zur Verfügung. Das bedeutet, wenn der Gegner nahezu k.o. ist, kann man ihn mit einem speziellen Schlag etwas blutrünstig ausknocken. Ansonsten stehen auch immer noch charakterspezifische Specialmoves zur Verfügung, die mit speziellen Joystick-Kombinationen erzielt werden. Diesmal hat man auch an die Anbindung eines Jaguar-Pads gedacht, allerdings kam mir die Belegung etwas konfus vor, so daß ich persönlich dem Joystick den Vorzug gab.

Am eigentlichen Spielgeschehen hat sich aber nichts verändert, je nach Schwierigkeitsgrad ist es leicht zäh oder etwas hektisch. Das Gefühl für die Steuerung der Figur ist gerade noch akzeptabel. Ich hatte gehofft, daß auch an dieser Stelle noch etwas Feinschliff geleistet werden würde, es hat sich aber seit der STE-Version nichts geändert.

Zu den positiven Punkten kommt noch eine neue, professionellere Verpackung und ein dreisprachiges Handbuch, bei dem auch Deutsch nicht vergessen wurde (Zitat: „Seid parat, die Zeit ist da, um in die letzte Arena einzutreten...“). Als Bonus wurde noch ein Hiddengame integriert. Im PAUSE-Modus kommt man mittels „+“ in ein Breakout-Spiel, das es in sich hat. Schafft man es, drei knallharte Levels durchzuspielen, kommt man in ein spezielles Cheat-Menü. Hier werden Specialmoves verraten, und man kann seine Energie-etc. -werte hochschrauben.

Fazit: Klar ist die Falcon-Version in vielen Punkten besser, spielerisch allerdings nur einen Hauch. Im Verhältnis gesehen aber holt die STE-Version mehr aus dem STE heraus als die Falcon-Edition aus dem Falcon. Was bleibt, ist der immer noch recht moderate Preis und das völlige Fehlen von Alternativen.

Kay Tennemann

The Ultimate Arena - Falcon Edition

Hersteller T.R.Buz-STeam
Genre: Beat’m up
Rechnertyp: Falcon
Monitortyp: RGB/VGA
Preis: 20,-DM (Update auf die STE-Version)
50,-DM (the Falcon Edition)
Sonstiges: ca. 8MB auf Harddisk
Steuerung Joystick, Jaguar-Pad

Bezugsquelle:

STeam
Service commandes
BP 100
F-68220 Hegenheim

Grafik: 50
Sound: 70
Spaß: 60
Gesamt: 60



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]