Seitenweise - Bücher

Das große Computer-Lexikon

Nicht zum Lesen, sondern vielmehr zum Nachschlagen eignet sich dieses Lexikon, das zwischenzeitlich in der 5. Auflage erschienen ist. Die beiden Autoren Thomas Kaltenbach und Hartmut Woerrlein erklären auf über 600 Seiten rund 6.500 Fachbegriffe in einfacher und verständlicher Form.

Querverweise führen hierbei zu verwandten Begriffen, die weitergehende Erläuterungen bieten. Wie sinnvoll ein Computer-Lexikon in vielen Fällen sein kann, wird bei Betrachtung unseres Alltags nur allzu deutlich. Täglich lesen wir neue und exotisch anmutende Begriffe, unter denen man sich auf Anhieb nichts vorstellen kann. Allein für diese aktualisierte Auflage wurden rund 500 Begriffe hinzugefügt; gestrichen wurden dagegen rund 100 Definitionen, die an Gültigkeit verloren haben. In den Anhängen findet der Leser ein Wörterbuch Deutsch-Englisch und ein Wörterbuch Englisch-Deutsch sowie eine ASCII-Tabelle. Weiterhin werden alphabetisch Abkürzungen geklärt und die dreibuchstabigen Dateiendungen erläutert. Emoticons, eine Kurzform der Kommunikation mit Hilfe von Strichmännchen, eine Übersetzungstabelle Dezimal-Hexadezimal und eine Wahrheitstabelle runden den Inhalt ab.

RW

Verlag: Markt & Technik
Thomas Kaltenbach, Hartmut Woerrlein
Erscheinungsjahr: 1995
Inhalt: 617 Seiten
ISBN: 3 87791-733-X
Preis: 59,00 DM

Der Turing Omnibus

Was fällt Ihnen denn spontan zu Alan Turing ein? Kennen Sie den Boyer-Moore-Algorithmus? Oder wollen Sie Packerprogramme nicht mehr nur anwenden sondern sind auch an einem Blick hinter die Kulissen interessiert?

Das hier vorzustellende Buch „Der Turing Omnibus“ von A. K. Dewdney gibt auf diese und 63 weitere Fragen bzw. Problemstellungen aus dem weiten Feld der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Computer erschöpfend Auskunft. Der Autor wird zum Reiseleiter und unternimmt mit dem Lesereine Rundreise zu den sehenswertesten und imposantesten Highlights der Informatik. Herausgekommen ist - das sei schon vorweggenommen - ein wundervolles Lesebuch, das eigentlich jeder Computerinteressierte in seiner Sammlung haben sollte. Was dieses Werk auf so erfrischende Weise von den unzähligen anderen Neuerscheinungen, abhebt ist, daß sich Dewdney eben nicht wieder mit den arg strapazierten Modethemen Multimedia, Virtuelle Realität oder Information Superhighway auseinandersetzt, sondern sich bewußt den Kernbereichen der Informatik zuwendet.die - so scheint es - langsam in Vergessenheit zu geraten drohen, und das, obwohl diese - ansprechend vermittelt - mindestens genauso spannend sein können. In 66 Aufsätzen widmet sich der Autor so ziemlich allem, was die ernsthafte Computerei ausmacht. Er streift die Automatentheorie ebenso wie Rechnerarchitektur, Programmiersprachen und die Künstliche Intelligenz. Die Mandelbrotmenge wird gewürdigt wie auch der eingangs erwähnte englische Mathematiker, dessen Maschine ab Mitte der 30er Jahre zum Motor für die Theorie der Berechenbarkeit wurde. DieTür-me von Hanoi stehen einträchtig neben dem Prädikatenkalkül, Suchen in Zeichenketten (Boyer-Moore) neben relationalen Datenbanken und Computerviren neben Plattenbetriebssystemen. Kurz: Es geht zur Sache. Die Höhepunkte der Informatik werden aufgereiht wie die Perlen einer Kette. Aber für wen ist diese Rundreise denn nun geeignet? Zugegebenermaßen klingt manches hier Genannte allzu trocken und theoretisch. Sicher ist nicht jeder Artikel auch für den Einsteiger von Interesse. Aber der Schwierigkeitsgrad variiert, und der wichtigste Vorteil dieses Buches ist zweifellos, daß man sich gezielt über ein Thema informieren, oder einfach nach Lust und Laune darin schmökern kann. Glücklicherweise verkneift sich Dewdney die sonst aus Fachbüchern bekannte akademisch gestelzt wirkende Sprache, ohne jedoch in allzu seichtes Geplätscher zu verfallen.

Fazit: Der Turing Omnibus ist eine gelungene Einführung in die Informatik, die sich jeder Interessierte - egal ob Neuling oder alter Hase - ansehen sollte. In diesem Sinne: Bitte einsteigen.

Thomas Künneth

„Der Turing Omnibus"
A. K. Dewdney
Springer Verlag
Berlin-Heidelberg 1995
ISBN 3-540-57780-7
Preis: ca. 70,- DM


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]