BERLIN by BYTE

Am dritten Wochenende im April (20. und 21. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr) findet im Zentrum Berlins, ca. 750 Meter vom Brandenburger Tor entfernt, eine große Messe-Veranstaltung für „alternative" Betriebsysteme statt. Eigens dafür wurde ein komplettes Gebäude der Humboldt-Universität Berlin angemietet.

Alle namhaften Anbieter des TOS-und MagiC-Marktes sowie viele Shareware-Autoren werden auf über 2000m2 zeigen, was sich seit dem Jahreswechsel in den Entwicklerstuben getan hat. Neben dem direkten Gespräch mit den Entwicklern locken sicher auch wieder reichlich Messeangebote den Besucher. Im gebührenden Abstand zur proTOS, einen Monat nach der CeBIT und ca. zwei Wochen nach den Osterferien wird es für den Anwender und Fans alternativer Betriebssysteme viele Neuigkeiten zu sehen geben.

Neben den TOS- und MagiC-Systemen wird man sich auch überdie anderen „Nicht-Windows-Plattformen“ informieren können. Es werden Anwendungen und Hardware für MagiCMac, Apple MacOS, IBM OS/2, Linux, AmigaOS etc. zu sehen sein. Nicht zuletzt die Firmen des TOS- und MagiC-Marktes haben ja auch in diesen Bereichen interessante Neuentwicklungen zu bieten. Vor allen Dingen bieten die div. TOS-Emulationen auf aktueller Hardware viele Anregungen für Hardware-Upgrades. Neben völlig neuen Programmen und neuen Versionen bekannter Produkte werden auch die neuen TOS-Plattformen (Hades, Medusa T60, Afterburner-040, FX-Card etc.) im Einsatz zu sehen sein und auch zum Kauf einladen.

Natürlich wird das Home Entertainment Business nicht zuletzt durch den ATARI Jaguar mit neuesten Spielen und Entwicklungen von verschiedenen Firmen vertreten sein und mit vielen Präsentationsstationen zum Probespielen animieren. Von mehreren Ausstellern sind ferner interessante Präsentationen zu den Themen Internet und World Wide Web angekündigt. Auch werden mehrere Verlage ihre aktuellen Publikationen und Media-Produkte auf der BERLIN by BYTE präsentieren. Zusätzlich zu den Präsentationen in den drei großen Messesälen wird es in vier separaten Konferenzräumen 40minütige Präsentationen zu einzelnen Produkten durch die jeweiligen Entwickler geben. In den anschließenden Diskussionen wird dann sicherlich auch den Entwicklern reichhaltiges Feedback geboten werden.

Die BERLIN by BYTE ist ideal erreichbar über den U-/S-und Fernbahnhof Friedrichstraße, von dem sie nur knapp 500 m entfernt stattfindet. In der Mittagspause kann auch ein kleiner Bummel zum nur 750 m entfernten BrandenburgerToroder zum Reichstag eingeplant werden. Mit großen Plakaten werden die Veranstalter den Besucher zur Messe leiten, in Infoblättern und auf der BERLIN by BYTE Homepage im World Wide Web (http://www.oversc.an. com/bbb) sind alle weiteren Infos inkl. aktueller Ausstellerlisten, News, Standpläne und Vortragsprogramme enthalten. Über das MausNetz werden alle wesentlichen Informationen ab Ende März in der Gruppe ATARI.NEWS in regelmäßigen Abständen zu lesen sein. Für kostengünstige und nahegelegene Quartiere steht eine eigens für die BERLIN by BYTE engagierte Zimmervermittlung bereit, die gerne auch preiswerte Unterkünfte vermittelt.

Kurz und gut: Es gibt viele Neuigkeiten und Trends auf dem TOS-und MagiC-Markt, die einen Besuch auf der BERLIN by BYTE lohnen. „Berlin ist eine Reise wert!“ gilt am 20. und 21. April 1996 für TOS- und MagiC-Anwender in verschärfter Form. Und was hat das alles mit Windows zu tun? Nichts! Eben!

WWW: http:// www.overscan.com/bbb



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]