Chips'n Chips - Eine Tüte Chips?

Anfang 1995 zog sich ATARI fast ausnahmslos aus Europa zurück, und damit sanken die Hoffnung der meisten ATARI-Anwender, eine neue ATARI-Hardware zu bekommen. Bestehende Systeme können jedoch Aufgrund diverser Hardware-Entwicklungen aufgerüstet werden. Bauliche Veränderungen sind immer mit gewissen Risiken verbunden, und wer an seinem ATARI schraubt und lötet, sollte schon etwas über das Board mitsamt seinen Bauteilen Bescheid wissen.

Chips'n Chips von Michael Ruge ist für den Bastler ein praktisches und hilfreiches Nachschlagewerk, wenn es um eben diese Basteleien geht. Für den Hypertext benötigt man den neusten ST-Guide, um die Informationen in ihrer ganzen Pracht zu bestaunen. Dann werden einem Pin-Belegungen der einzelnen Chips der verschiedenen Rechner gezeigt, wobei sogar die ATW (ATARI-Transputer-Workstation) Berücksichtigung findet. Selbst ATARIs Spiele-Konsole, der Jaguar, wird behandelt und eine Auflistung der Ersatzteile und Pin-Belegungen helfen bei einem Defekt. Chips'n Chips wird ständig weiterentwickelt, und so ist mit einer Erweiterung in der nächsten Zeit zu rechnen. Chips'n Chips kostet 15 DM Shareware-Gebühr.

JH

Autor: Michael Ruge
ST-PD: Nummer 857 + 858
Status: Shareware (15 DM)



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]