proTOS - Systemübergreifende Computermesse für ATARI, Mac und PC

Die größte Messe im ATARI-Computerbereich findet dieses Jahr am 25. und 26. November im modernen Messezentrum Hennef bei Bonn statt. Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag aufgrund des Feiertages erst von 11 bis 18 Uhr.

Alle bedeutenden Hersteller von Hardware, Software und Zubehör sind auf über 3000 qm Messefläche vertreten. Neben dem direkten Kontakt zu den Entwicklern und Herstellern locken auch wieder besonders günstige Messepreise und Bündels zum Besuch der Veranstaltung. Viele Neuheiten und Updates zeigen, daß die Entwicklung im TOS-Markt allen Unkenrufen zum Trotz nicht stehengeblieben ist. Darüber hinaus bietet die proTOS’95 als systemübergreifende Computermesse die Möglichkeit einen Blick über den Tellerrand hinaus auf die anderen Computersysteme zu werfen. Dies wird für die TOS-Anhängerschaft immer interessanter, da es mittlerweile dank der verschiedenen Emulatoren fast auf jeder Plattform möglich, ist TOS-Programme zu verwenden. Natürlich findet man auch für diese anderen Plattformen auf der proTOS viele Neuheiten, Erweiterungen und Ausbaumöglichkeiten.

In einem extra Vorführraum wird es Vorträge zu mehreren Fachthemen, neuen Programmen, sowie aktuelle Video- und Demovorführungen geben. Zudem ist als besondere Attraktion eine Lasershow geplant.

Die proTOS ist ideal erreichbar über die A3, am Autobahnkreuz Bonn/Siegburg auf die A560 und dort Ausfahrt Hennef-West in Richtung Gewerbegebiet - der weitere Weg zum Messegelände ist ausgeschildert. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (was aus Umweltgründen natürlich vorzuziehen ist) kommt man in diesem Jahr mit dem Wochenendticket der Deutschen Bundesbahn so günstig wie noch nie zur Messe: Bis zu 5 Personen können pauschal für 30,- an beiden Wochenendtagen beliebig weite Strecken fahren. Es empfiehlt sich folgende Route: mit der DB zum Kölner Hauptbahnhof, von dort mit DB oder S-Bahn (S12 oder S39) nach Siegburg und dann mit dem Bus (Linie 510) weiter zum Messegelände (Haltestelle Stoßdorf/Betriebshof).

Alle DFÜ-fähigen Leser können in einer extra eingerichteten Mailbox die neusten Informationen über die proTOS’95 erhalten. Dort finden sich Bretter für Infos und News, Ausstellerlisten, Mitfahrzentrale und vieles mehr. Die direkte Mailboxnummer lautet: 02241 - 590093. Über die allgemeine Mailadresse protos@interkom.rhein.de hat man auch Zugriff aus den verschiedenen Netzen wie z.B. dem Mausnetz oder dem Internet. Leider war in der letzten Werbung die Mailboxnummer nicht korrekt angegeben.

Was wird im einzelnen geboten?

Auf jeden Fall viel zu viel, um alle Firmen und Neuheiten im Rahmen dieses kurzen Vorabberichtes aufzuzählen. Deshalb nun ein Auszug der wesentlichsten bisher bekannten Highlights:

Apple Computer GmbH wird die neue Generation der PowerPCs, die Crossplattformen sowie das AppleDeveloper-Programm vorstellen. Dazu passend führt Application Systems Heidelberg natürlich das komplette Lieferprogramm inklusive MagiCMAC für alle Apple-Rechner mit 30er/40er- oder PowerPC-Prozessor vor.

Wie stark die Weiterentwicklung auch gerade im TOS-Bereich voranschreitet, sieht man nirgendwo so deutlich wie bei den Textverarbeitungssystemen. Es werden zahlreiche neue Versionen vorgestellt: TempusWord 3.0 von CCD, Papyrus 4.0 (auch für OS/2) vom R.O.M. logicware, Script 5.0 von Purix Software, zudem neue Versionen von Cypress und Gutenberg.

Für alle Calamus-Anwender gibt es viel Neues und Nützliches zu sehen. Neben den bisherigen Modulen wird z.B. adequate Systems ein neues Modul zur Grob/Feindaten-Integration in das Calamus-System vorstellen. Und auch mehrere andere Firmen haben neue Calamus Module zur proTOS’95 angekündigt.

Wer sich für andere DTP-Systeme interessiert, der kann z.B. bei der Viva Software GmbH fündig werden, die Ihre neusten Entwicklungen im Mac-Bereich vorstellen wollen.

Zur proTOS wird auch erstmals die MedusaT60 lieferbar sein. Durch den Einsatz des neuen 68060er Prozessor bietet dieser TOS-kompatible High-End-Rechner nochmals eine Geschwindigkeitssteigerung um den Faktor 2-3. Zudem ermöglichen neue Grafikkarten mit bis zu 4MB VRAM nun auf der Medusa ein professionelles Arbeiten im DTP-Bereich wie es bisher nur auf den größten PowerMacs möglich war. Neue Grafikkarten von MW electronic sollen allen STs mit und ohne PAK-Beschleuniger zu größeren Auflösungen, Farbtiefe und gesteigerter Performance verhelfen.

Aber auch im Hardware-Bereich für den Falcon030 wird viel neues präsentiert werden. So haben Heyer & Neumann ein neues Multiboard für den Falcon angekündigt und stellen zudem auch die Magnum Fastram-Karte vor, welche die RAM-Erweiterung auf 8 oder 12 MB im Falcon ermöglicht. Etwas ähnliches bieten auch BlowUp mit Ihrer FX-Karte an, die jedoch zudem noch eine Takterhöhung auf bis zu 40 MHz ermöglicht. Overscan will nun endlich mit dem Afterburner einen 040er-Beschleuniger für den Falcon präsentieren, der diesem zu richtigem Power verhilft.

C-Lab und Soundpool werden unter anderem die neusten Versionen des 19"-Falcons vorstellen, außerdem soll sich bei dem erstgenannten etwas in Hinblick auf eine neue TOS-Erweiterung tun. Nach dem Motto was lange braucht wird um so besser stellen die Brüder Behne & Behne nun endlich MagiC 3.x für den Falcon vor.

Bei den ST-Emulatoren für PCs kann man sowohl bei Compo mit dem Gemulator95, als auch bei VHF Computer mit dem Janus 020 fündig werden. Hier muß jeder selber vergleichen, welches System für Ihn das geeignetere ist. Im Übrigen werden auch die reinen PC-Anhänger bestimmt das eine oder andere interessante Schnäppchen auf der Messe erhaschen können.

Ähnliches gilt für die Anhänger von original ATARI-Rechnern, da gerüchteweise wieder „frisches“ Material von jener amerikanischen Firma, die einst so gute Computer baute, und mittlerweile nur noch auf Spielkonsolen fixiert ist, zur proTOS auftauchen soll. Natürlich sind auch die Jaguars und Zubehör vertreten, die u.a. von Woller und Link gezeigt werden.

Wer seine geliebten Daten während der Messe auf CD-ROM brennen lassen will, der sollte seine Fest- oder Wechselplatten einpacken und bei ABCM Software vorbeischauen.

An Zeitschriften sind die Atari Inside, die ST-Computer, die MacOPEN, die invers, die MacWelt und die PC-Weit auf der proTO’95 vertreten. Dabei feiern die Atari Inside und der inversmedia Verlag ihren ersten Geburtstag auf der proTOS, da beide ihr Erstheft letztes Jahr ebenfalls auf der proTOS in Hennef präsentiert haben.

Zwar bleiben jetzt immer noch einige News unerwähnt, aber schließlich soll der Messebesuch ja auch noch Überraschungen bringen. Und eine große Überraschung gibt es auf jeden Fall, die wird man aber nur durch den Besuch der proTOS’95 am 25/26. November in Hennef live erleben -oder erst in der Januar-Ausgabe nachlesen können.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]