Hausmesse bei COMTEX in Freiburg

Wieder einmal fand in dem kleinen Städtchen an der Dreisam im Süden Deutschlands eine Hausmesse rund um den ATARI statt. Doch nicht nur der ATARI war hier das Maß der Dinge -auch MagiCMac, und damit die Apple Computer, lockten viele Besucher aus der weiteren Umgebung ins Dreisamtal.

Bei der Firma COMTEX, dem Veranstalter der Hausmesse, war Party-Time angesagt. Es sollte ja nicht nur eine Verkaufsmesse sein, sondern in erster Linie eine Informationsveranstaltung für interessierte Anwender. Der Schwerpunkt lag wirklich auf Informationen, und auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, wie es bei einer Einladung zur Party halt sein muß.

Auf den vorhandenen Arbeitsplätzen (mit Medusa, Falcon und Apple Performa) wurden fast ausschließlich ATARI-Anwendungen vorgeführt. So war ein direkter Vergleich der unterschiedlichen Rechnerplattformen mit der bevorzugten ATARI-Software möglich, was von vielen Besuchern natürlich auch ausgiebig angetestet wurde.

Eine gute Figur machte die MEDUSA, an der Calamus SL mit diversen CALA-MUS-Modulen gezeigt wurde. Hohe Geschwindigkeitszuwächse im Vergleich zum TTwaren hierzu sehen. Die Medusa glänzt dabei durch ihre Erweiterbar-keit. Nicht nur der RAM-Ausbau auf 256 MB (bzw. 2 GByte mit Zusatzkarte) sind für manch einen ein entscheidendes Kaufargument, auch der Einsatz der VMA-Grafikkarten des ATARI ist hier möglich. Außerdem kann ein DMA-Board zugerüstet werden, welches besonders für DTPIer mit DMC Belichter-Interface interessant ist. Ein optionales 68060 Board erhöht die Geschwindigkeit der Medusa nochmals um einige Faktoren. Ebenfalls spezifische Eigenheiten hat der Falcon im Bereich VIDEO, Morphing und natürlich Musik aufzuweisen. Nach wie vor ist der DSP ein gewichtiges Argument für Harddisk-Recording. Bei der Performa überzeugte vor allem der Preis und die große Kompatibilität, mit der die ATARI-Anwendungen liefen. Die Palette der gezeigten Performas reichte vom „TT-Modell“ mit 68030-Prozessor bis hin zum 630er mit 68040-Prozessor und Video-und TV-Karte. Leider war es zur Party nicht möglich, eine Quadra vorzuführen. Wie es auf Messen nicht unüblich ist, traf dieser Rechner erst nach der Party bei COMTEX ein. Das wäre schon eine interessante Sache gewesen: Medusa und Quadra 950 mit ATARI-Software im Vergleich, zumal die Quadra eine ähnliche Erweiterbarkeit wie die Medusa aufweist.

Der Eagle war auf dieser Party leider nicht in Aktion zu sehen. Nach Ausage von Herrn Rappl, Geschäftsführer von COMTEX, konnte die Herstellerfirma GE-Soft einige Steckverbindungen nicht rechtzeitig liefern, so daß diese interessante Maschine auf der Party nicht vorführbereit war.

Trotz der hohen Resonanz bei allen Besuchern - und auch reine Apple-Anwender ließen sich von der ATARI-Software nicht nur beeindrucken, sondern auch zum Kauf verleiten - lief die Party in einer guten und für alle Anwesenden streßfreien Atmosphäre ab, genügend Mitarbeiter und Zeit standen ja zur Verfügung. So konnte man sich ausreichend und in Ruhe informieren und auch unabhängig von dem, was gerade „in“ ist, ganz individuelle Lösungen finden.

Für COMTEX war diese Party sicherlich ein Erfolg, was sich nicht zuletzt auch an der hohen Besucheranzahl von über 500 Anwendern zeigte. Für die Zukunft plant COMTEX weitere Veranstaltungen. Geplant sind eine Musik- und eine Video-Competence-Party sowie eine DTP-Party im Herbst.

JF



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]