News

Beobachtungen auf der MacWorld Expo in Frankfurt

In Frankfurts Messehallen fand vom 29. September bis zum 1. Oktober die MacWorld Expo statt. Normalerweise wäre diese Tatsache für eine ATARI-orientierte Fachzeitschrift von geringem Interesse, aber dieses Mal konnte man auf dem Stand der Firma Apple einige interessante Neuigkeiten erspähen. So Finden ATARI-Entwickler. die ihre GEM-Programme auf den Macintosh portieren wollen, in der Firma Cicero einen kompetenten Ansprechpartner. Die rund 200,- DM teure Library setzt die C-Betriebssystemaufrufe auf Mac-Toolbox-Aufrufe um. Ähnliche Libraries Für Windows, Presentation Manager und X/Motif sollen später folgen.

Einen wirklichen Knüller zeigte allerdings die im ATARI-Markt sehr gut bekannte Firma Application Systems Heidelberg: es wird eine Version des Multitasking-Betriebssystems „MagiC“ für alle 030er- und 040er-Macs geben. Thomas Tempelmann - bekannt durch das Megamax-Modula-Entwicklungssystem und den System-Debugger „TempleMon“ - konnte bereits demonstrieren, wie ein Programm eine Grafik auf dem Macintosh-Bildschirm ausgab und Mauseingaben entgegennahm. Die endgültige Version wird im Leistungsumfang in etwa der MagiC-Version Für ATARI-Systeme entsprechen.

Neuer HD-Treiber

Ein Novum gibt es auf dem Sektor der Festplattentreiber zu vermelden. Mit der Version 3.5 der Treiber-Software HDDRIVER liegt der erste Treiber Für ATARI-Computer vor, der am SCSI-Bus von TT und Falcon die sogenannte Bus-Arbitration unterstützt. Damit lassen sich endlich auch Platten wie die Quantum PD1080S oder die neue Fujitsu MO-Wechselplatte, die dieses spezielle Busprotokoll voraussetzen, am TT oder Falcon betreiben. Bisher wurden solche Platten vom ATARI gar nicht erst erkannt. Außerdem bietet das Konzept der Bus-Arbitration die Möglichkeit, mehrere Rechner gleichzeitig auf eine SCSI-Festplatte zugreifen zu lassen, ohne daß es Konflikte auf Treiberebene gibt. HDDRIVER 3.5 ist voll AHDI kompatibel, unterstützt ACSI-, SCSI- und IDE-Bus und bietet eine Fülle an nützlichen Konfigurierungsmöglichkeiten. Im Lieferumfang sind diverse Tools enthalten, u.a. Software zur Partitionierung und zum automatischen Parken von Platten. Auch DOS-kompatible Medien werden erkannt. Ferner wird der volle Funktionsumfang der neuen XHDI-Spezifikation 1.25 unterstützt. Das Treiberpaket HDDRIVER kostet 35 - DM und ist erhältlich bei:

Uwe Seimet Buchenlochstraße 29 67663 Kaiserslautern

Neuer SCSI-Adapter

Ein neuer, von der Firma Hard & Soft entwickelte, extrem leistungsfähiger SCSI-II-LINK-Controller findet aufgrund seiner hohen Integrität komplett in dem 50poligen SCSI-Stecker eines SCSI-Kabels platz. Der LINK-Controller wird einfach zwischen DMA-Port des ATARI und dem SCSI-Anschluß der Festplatte gesteckt. Es wird keine weitere Stromversorgung benötigt.

Der SCSI-II-LINK-Controller unterstützt vollständig Parity und erlaubt auch erstmals das Arbeiten mit dem Computer bei abgeschalteter Festplatte.

Eine zweite Version dieses neuen SCSI-Adapters ist als Einbauversion für die nur 26mm hohe externe SCSI PRO-SLIM-LINE-Fest- und Wechselplattenserie erhältlich. Dieser Adapter kann z. B. auch direkt an den Festplattenanschluß eines SCSI-Laufwerkes angesteckt werden.

Erstmals unterstützt dieser SCSI Controller den SCSI-II-Kommandosatz. welcher bereits von den CD-Tools genutzt wird und verfügt über ein ausgefeiltes Timing, das den Betrieb mit nahezu jedem SCSI-Geräte (Fest, Wechselplatten und CD-ROM Laufwerke) am DMA-Port des ATARI ST ermöglicht.

Als Festplattentreiber wird die Vollversion von den SCSI-Tools mitgeliefert, welche in vielen Testberichten als besonders ausgereiftes Produkt beurteilt worden ist. Ein Back up-Programm gehört ebenfalls mit zum Lieferumfang. Optional ist der SCSI II-Link-Controller zusätzlich auch mit dem CD-ROM-Treiber „CD-Tools“ erhältlich.

Der SCSI-II-Link-Adapter kostet inkl. SCSI-Tools in der Vollversion: 149,- DM. Das Komplettpaket plus „CD-Tools“ kostet 198,-DM.

Hard&Soft Computerzubehör GmbH Obere Münsterstr. 33-35 44575 Castrop-Rauxel

Whiteline

Aufgrund namensrechtlicher Auseinandersetzungen mit der Softline GmbH, einem Software-Anbieter für IBM-kompatible Systeme, hat sich die gleichnamige Händlerkooperative unter der Federführung von delta labs Software einen neuen Namen gegeben und heißt ab sofort WHITELINE. „Whiteline Soft Series“ heißt die Programmserie mit registrierten Vollversionen herausragender Shareware-Programme, die inzwischen um einige neue Titel und erstmals kommerzielle LowCost-Programme erweitert worden ist. Neu hinzugekommen sind JAnE, ein innovatives Textbearbeitungsprogramm, Kundendirektor Plus, Gem View, Linux für ATARI 030/040, das neue PAD, PacShell und VESAL, ein universelles Lernprogramm. Für Mitte November ist im Rahmen der „Whiteline CD Series“ die erste CD (Whiteline No. 1) angekündigt, die u.a. die komplette DL-Serie (PD u. Shareware), alle Pakete der Anzeigen der ST-Computer 4-7/94, ein erweitertes LinuX-Paket und als Bonus drei registrierte Vollversionen enthalten wird. Weitere Informationen bei:

delta labs Software Rembrandtstr. 42329 Wuppertal

V.FastClass-Modem USR

US Robotics macht den neuen Hochgeschwindigkeitsstandard der Welttelekommunikationsbehörde ITU - V.34 genannt - nun auch für den Heimanwender erschwinglich. Star in der Manege ist das neue Sportster V.34/V.FC, dem Nachfolger des erfolgreichen Sportster 14.400. Das Modem beherrscht beide Modi für Hochgeschwindigkeitsübertragung mit 28.800 Bit/s, V.34 und V.FastClass. Durch die Entwicklung eigener Datenpumpen ist US-Robotics von den Entwicklungen fremder Chip-Hersteller weitgehend unabhängig und liefert bereits seit Anfang September Modems mit V.34 aus. Das Sportster setzt diese Serie nun fort und ist mit einem Preis von 599- DM auch für den Heimanwender erschwinglich.

Das Sportster 28800 V.34/V.FC ist postzugelassen und wird mit deutschem Handbuch, Telefonkabel, seriellem Kabel und Netzteil ausgeliefert. Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie auf das Modem.

Bezugsquelle: EDV-Service Dirk Johannwerner Bertolt-Brecht-Straße 9 50829 Köln

progemtec

Unter dem Namen „progemtec“ werden jetzt die Produkte der Fa. Wilhelm Mikroelektronik, Lünen, weitergeführt. Ab 01.09.1994 ist unter der Rufnummer: Lünen/7501515 der Bereich progemtec erreichbar, der zum Start gleich eine ganze Reihe neuer Produkte vorstellt: Scanner Charly 256 inkl. Charly Image jetzt DM 348,00; Grafikkarte Spektrum I TC (640 x 480 Truecolor) mit Blitter und NewVDI DM 398,00; Grafikkarte Spektrum 2 TC (800 x 600 Truecolor) mit Blitter und New VDI DM 689,00; Ethernet-Modul Charly Net mit Treibern für Novell und Windows DM 598,00; Charly Image. Version 4.0-Upgrade DM 98,00; diverse Charly Speed Accellerator-Module ...

Besitzer von Wilhelm Mikroelektronik-Produkten haben die Möglichkeit des vergünstigten Upgrades. Ausführliche Informationen zu den neuen Produkten finden sich in der WMI-Mailbox, Bereich „progemtec“. Die Wilhelm Mikroelektronik GmbH hatte sich Ende 1993 auf das Kerngeschäft Industrieelektronik, Auftragsentwicklungen und grafische Datenverarbeitungstechnik zurückgezogen. Mit dem eigenständigen Geschäftsbereich progemtec wurde jetzt eine Möglichkeit gefunden, die Weiterentwicklung und Fertigung für den ATARI Markt trotz rückläufiger ATARI-Anwenderzahlen auch langfristig sicherzustellen. Die Firma Wilhelm Mikroelektronik hofft, damit die vielen Wünsche, die von ihren treuen ATARI-Kunden vorgetragen wurden, angemessen erfüllen zu können.

Wilhelm Mikroelektronic - progemtec Borker Str. 40 44534 Lünen

Monitops bringen Farbe in das graue Computerleben

‘Monitops’ sind aktuell auf dem deutschen Markt. Produziert von einem Gevelsberger Unternehmen für Geschenk- und Werbeartikel, Rlline Concepts. ‘Monitops’ sind Bildschirmrahmen und Maus-Pad in einem Design, gefertigt aus einem Stück. Die Bildschirmrahmen sind eine originelle Idee und völlig recyclefähig, da sie aus Karton gefertigt sind. Das Prinzip ist einfach: das Maus-Pad ist perforiert und läßt sich leicht aus dem Rahmen lösen. Zwölf verschiedene fantasievolle Motive sind zur Zeit im Programm. Sie sind für alle 14-Zoll-Standardmonitore geeignet, leicht zu montieren und lassen sich Klettverbindungen schnell auswechseln. Der Ladenpreis liegt bei ca. 20,- bis 25,- DM.

Rlline GmbH Jahnstraße 26 58285 Gevelsberg

smartnet Version 2.0

Mit der Version 2.0 des bewährten Programms smartnet ist die Verbindung von ATARIs und PCs sowohl mit als auch untereinander über die parallelen und/oder seriellen Schnittstellen möglich. Es wurden sowohl der Bedienkomfort wie auch die Geschwindigkeit weiter erhöht (seriell bis 115000, parallel bis 640000 Baud). Smartnet ermöglicht ebenso einfaches Kopieren zwischen zwei Rechnern, wie auch das komplette Netzwerk mit bis zu 5 Rechnern, die ihre sämtlichen Laufwerke und Drucker gemeinsam benutzen. Außerdem konnten mit MAGIX! und WINDOWS bestehende Probleme ausgeräumt werden und vieles andere mehr. Smartnet 2.0 wird komplett mit der Software für ATARI und PC, 5m Druckerkabel, dem smartnet-Modul und Handbuch für 165,- DM zzgl. Versandkosten geliefert.

eastwest Uranusstraße 116 04205 Leipzig

CNC-Programmieren leichtgemacht mit CNCPROFI

Von SIKOTECH ist seit fast einem Jahr ein CNC-Simulationsprogramm auf dem ATARI-Markt. CNCPROFI simuliert nicht nur vollständig eine Heidenhain-CNC-Fräsmaschinen-Steuerung (TNC 355), sondern bietet speziell im Bereich der CNC-Datenverarbeitung mit zusätzlichen Funktionen (Block laden, speichern, kopieren, verschieben, umdrehen sowie Suchen und Ersetzen u.v.m.) umfangreiche Programmiermöglichkeiten, die ihresgleichen suchen.

Dank des dialoggeführten Editors und der grafischen Simulation können Profis schnell und komfortabel sehr komplexe CNC-Programme erstellen, und auch Anfängern ist es möglich, in kürzester Zeit fehlerfreie CNC-Programme zu entwickeln. Darüber hinaus eignet sich CNCPROFI hervorragend zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Selbstschulung. CNCPROFI gibt es nun in der fehlerbereinigten und erweiterten Version 1.02. Alle registrierten Anwender erhalten in den nächsten Tagen ein kostenloses Update. Die Lernversion entspricht in den Funktionen beinahe der Werkstattversion und ist schon für 348 - DM erhältlich. Die Werkstattversion beinhaltet zusätzlich die Möglichkeit der Datenübertragung mittels diverser Postprozessoren auch für andere Steuerungstypen (z.B. Deckel Dialog4 u a.) und kostet 1.148,- DM! Eine Demoversion (10.- DM mit Handbuch 50,- DM) sowie weitere Informationen erhalten Sie von:

SIKOTECH Loidold und Stief Neuseser Straße 5 90513 Zirndorf

Toshiba CD-ROM jetzt auch mit vierfacher Geschwindigkeit

Der japanische Hersteller Toshiba präsentierte im September anläßlich der Photokina in Köln einige neue Produkte im Bereich Festplatten und CD-ROM. Als Highlight für Multimedia und Bildverarbeitung stellt sich dabei das neue CD-ROM-Laufwerk XM 3501B mit vierfacher Übertragungsgeschwindigkeit dar. Dieses Laufwerk ist auf lange Sicht als Nachfolger des bekannten Bestsellers XM3401B gedacht und verfügt über nochmals verbesserte technische Daten, z.B. eine mittlere Zugriffszeit von 120 ms und eine geringe Leistungsaufnahme von im Durchschnitt fünf Watt.

Im Sektor der 2,5"-Festplatten stellte Toshiba sogar sechs neue Modelle vor: Jeweils in SCSI- und AT-Bus-Version sind nun Festplatten mit einer Kapazität von 352 MB, 528 MB und 704 MB verfügbar. Die Laufwerke haben alle 128 KB Cache und eine Datentransferrate von bis zu 11,1 MB pro Sekunde. Alle Geräte sind ab sofort über den Fachhandel zu beziehen.

Toshiba Europa GmbH Disk Product Division

ATARI-Produkte auf der WOC

Auch auf der World of Commodore - WOC wird man in diesem Jahr ATARI-Produkte sehen können. Am ICP- und MAXON-Stand wird ATARI-Soft- und Hardware gezeigt. Die WOC findet vom 4. bis 6.11. im Kölner Messegelände statt. Ein Besuch lohnt sich.

Preiskorrektur

Der Preis von Megapaint II, der in der letzten ST-Computer angegeben worden ist, war leider nicht korrekt. Megapaint II kostet 199,- DM.

Eickmann Computer In der Römerstadt 249 60488 Frankfurt

Falcon030 Mailbox

Seit dem 12. August 1994 ist die „Sienera-Multimedia-Mailbox“ in Oyten bei Bremen von 18:00-02:00 Uhr täglich online. Am Wochenende beginnt die Online-Zeit bereits um 14:00 Uhr. Gäste und eingetragene User können mit ihrem Modem von 2.400-14.400 Baud kostenlos einloggen.

Die Box zeichnet sich durch die für Mailboxen sonst ungewohnte Übersichtlichkeit des Menüs und der Klarheit des Desktops aus, was auch DFÜ-Neulinge überzeugt. Zum 3D-Desktop gehört die Verwendung des Sienera-Systemfonts, der wie alle Programme und Daten kostenlos gesaugt werden kann. Durch die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten und Sonderzeichen ist der Sienera-System-Font eigentlich schon mehr als ein ANSI-Zeichenprogramm und unentbehrlich für jeden ATARI-Rechner.

Hauptinhalte der Box sind: die wahrscheinlich umfangreichste Falcon-Demo-Sammlung weit und breit, Screen-Eye-Filme, Overlay-Animationen, FLI-Animationen, Sounds, Grafiken und Falcon-Utilities.

Ab Dezember 1994 kommt voraussichtlich das "Madness-Netz" in einem weiteren Brett und ein "Pay-Brett" für einen speziellen User-Kreis.

Sienera-Multimedia - Mailbox Uwe Siebers Bockhorster Dorfstr. 39a 28876 Oyten

Floppy+ am ST-Book

Immer wieder stehen die Besitzer eines ST-Books vor großen Problemen, wenn es darum geht, neue Software auf die interne Festplatte zu bringen oder ein Backup der wichtigen Daten zu machen. Absolut machtlos ist man, wenn der Treiber der 40-MB-Harddisk versehentlich gelöscht wurde. Bisher war die einzige Abhilfe, alles zu ATARI einzuschicken und zu warten. Dabei könnte alles so einfach sein, es gibt doch einen Anschluß für eine externe Floppy am Book. Mehr noch, diese Schnittstelle beinhaltet gleichzeitig auch noch einen kompletten DMA-Port. TEAM-Computer ist es gelungen, einige Laufwerksvarianten für das ST-Book zu entwickeln, die untereinander beliebig kombiniert werden können. Möglich sind: Diskettenlaufwerk: 720 KB, 1.44 MB, 2.8 MB (inkl. DMA-Port) SCSI-Festplatte: alle Größen (inkl. SCSI-Schnittstelle) Wechselplatte: alle Größen (inkl. SCSI-Schnittstelle)

Wer möchte, kann z.B. ein 1.44-MB-Diskettenlaufwerk bekommen, welches einen herausgeführten DMA-Port besitzt. Daran kann eine externe Festplatte angeschlossen werden oder auch ein Netzwerkknoten. Weiterhin gibt es Floppys und Fest- oder Wechselplatten in einem Gehäuse integriert, wobei zusätzlich ein SCSI-Ausgang vorhanden ist. Die neuen Entwicklungen von TEAM werden erstmals auf der proTOS’94 in Hennef vorgestellt.

Team-Computer Klettenberggurtei 5 50939 Köln oder
Team-Computer Wilhelminenstraße 29 45881 Gelsenkirchen

Neue Power für das ST-Book

Für alle ST-Book-Besitzer gibt es eine interessante Neuigkeit. Erstmals gibt es einen vollkompatiblen Austauschakkumulator. ST-Book-Besitzer müssen ihren alten Akku einsenden und bekommen gegen 199,- DM eine neue Energiequelle zugeschickt. Näheres erfahren Sie bei:

Eickmann Computer In der Römerstadt 249 60488 Frankfurt

Veranstaltungen rund um den ATARI

29.10.1994 bis: 30.10.1994 Elmshorner Computertage
Kooperative Gesamtschule Elmshorn

6.11.1994 - ATARI-Show in Bremen
Bürgerhaus, Alfred-Faust-Straße 4, Bremen

19.11.1994 - Falcon Competence
Party TEAM-Computer. Klettenberggürtel 5, 50939 Köln

19.11.1994 - Falcon Competence Party
Computer&Service, Kooper Weg 111, 24118 Kiel

26.11.1994 bis: 27.11.1994 - ProTOS, die zweite ATARI-Ausstellung
Messegelände Hennef (bei Bonn)


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]