7up - Sieben auf dem Weg nach oben

Was ist das: Praktisch jeder Computerbenutzer braucht es, und beim ATARI wird es nicht mitgeliefert? Richtig: einen Texteditor.

Auf dem PD- und Shareware-Markt gibt es hiervon sicherlich soviele wie von keiner anderen Anwendung. Malprogramme vielleicht einmal ausgenommen, und so muß ein Texteditor schon einiges bieten, um sich aus der unerschöpflichen Masse hervorzuheben. 7up tut dies sicherlich, aber sehen Sie selbst...

7up ist ein astreiner GEM-Editor mit allem, was ein GEM-Programm braucht: einem Desktop, einem Menü und Fenstern; und daß alles sauber programmiert ist, versteht sich von selbst. Der Betrieb unter einer Multitasking-Erweiterung ist problemlos, wobei sogar das 7up-Desktop zur einfacheren Arbeit mit anderen Programmen ausgeblendet werden kann, und auch 1st Guide und TC-Help werden unterstützt. Die Oberfläche mit der Anordnung der Funktionen lehnt sich sehr stark an das typische Oberflächendesign des Macintosh an, was der Bedienung sehr zugute kommt. Eine zusätzliche Reihe mit Piktogrammen im Textfenster, die Möglichkeit. GEM-Zeichensätze, leider allerdings nur nichtproportionale, verwenden zu können, und vor allem eine recht hohe Geschwindigkeit tun ihr übriges, um den guten Eindruck zu festigen.

Bis zu sieben Texte können gleichzeitig bearbeitet werden (daher der Name!), es gibt alle wichtigen Blockfunktionen, Wortumbruch. Blocksatz, eine sehr komfortable Suchen-und-Ersetzen-Funktion, Sortieren von Zeilen, Marker und vieles mehr. Einer besonderen Erwähnung sind sicherlich die Spaltenblöcke wert, mit denen sich nicht nur mehrspaltige Texte bearbeiten, sondern auch einfache Berechnungen wie Durchschnitte durchführen oder Gleichungen lösen lassen. Natürlich kann 7up auch drucken und bietet hier neben einer vollen GDOS-Unterstützung auch eine sehr schnelle Seitenansichtsfunktion, die schon vor dem Druck einen Überblick über das Machwerk gibt.

Neben diesen Bearbeitungsfunktionen bietet 7up noch viele weitere Kleinigkeiten, die das Arbeiten angenehmer machen: die Funktionstasten können mit Floskeln belegt, die Abkürzungstasten für die einzelnen Funktionen frei gewählt. Abkürzungen für lange Wörter oder Befehle einer Programmiersprache definiert werden, es kann ein Klammercheck durchgeführt werden, der vor allem beim Programmieren oder unter TeX sehr nützlich ist,... Ganz allgemein kann man sagen, daß so ziemlich alles, was irgendwie sinnvoll konfiguriert werden kann, auch einstellbar ist. 7up ist sicherlich einer, wenn nicht sogar der beste Shareware-Texteditor auf den TOS-Rechnern mit allen wichtigen und unwichtigen Funktionen und einer tadellosen Oberfläche. Die Shareware-Gebühr beträgt DM 50,- und 7up ist sie sicherlich wert.

EB

Autor: Michael Thänitz
Status: PD Shareware Freeware
Auflösung: hoch, mittel, niedrig, sonstige
Positiv: gute und schnelle GEM-Einbindung, übersichtliche Oberfläche, viele Funktionen und Optionen, Hilfsboxen, Unterstützung von 1stGuide
Negativ: keine proportionalen Zeichensätze verwendbar


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]