Editorial: Minimessen sind angesagt

Nachdem ATARI seine Teilnahme an der diesjährigen CeBIT in Hannover laut der CeBIT-Leitung abgesagt hat, ist mal wieder die Eigeninitiative der Soft- und Hardware-Häuser rund um den ATARI gefragt. ATARI zielt mit seiner Jaguar-Spielekonsole mehr auf den Consumer-Markt und sieht wohl aus diesem Grund keinen rechten Sinn, seine Geräte auf der CeBIT zu präsentieren. Grund genug das Heft wieder selbst in die Hand zu nehmen, sagt sich so manche Firma, und in diesem Sinne findet z.B. am 7. und 8. Mai in Berlin wieder die ATARI-Minimesse FEZa Bit im Freizeit- und Erholungszentrum Wulheide (FEZ) im Stadtteil Köpenick statt. Schon letztes Jahr gab es diese Messe; sie wurde damals allerdings noch als CeBIT-Nachlese gehandelt. Beliebt sind ebenfalls die sogenannten Hausmessen von Händlern und Software-Häusern, die sich so regional vorstellen und auf denen man auch schon mal ein Schnäppchen machen kann. Es empfiehlt sich also, die Augen offen zu halten und nach Minimessen Ausschau zu halten, um sich die neuesten Produkte für den ATARI anzusehen. Wir werden Sie natürlich, soweit das rechtzeitig möglich ist, über entsprechende regionale Aktivitäten unterrichten.

Harald Egel


Harald Egel
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]