News

Die 21-Megabyte-Metalldiskette von Sony

Hochfunktionelle und grafische Software-Programme haben die Anforderungen an Speichermedien zunehmend komplexer gestaltet. Basierend auf dieser Tatsache, hat die JEIDA (Japan Electronic Industry Development Association) Untersuchungen zur Einführung einer neuen Generation von Floppy-Disks durchgeführt. So wurde im März 1993 die 21-MB-Kapazität spezifiziert, mit der Absicht, im Herbst 1993 die endgültige Annahme eines japanischen Industriestandards zu erwirken. Eine Normung durch die ISO (International Organization for Standardization) und der 1EC (International Electrotechnical Commission) erwartet Sony zu einem noch nicht konkretisierten Zeitpunkt 1994. Dann könnte die „Metal Servo Micro Floppy Disk“, so der offizielle Modellname, den Anwendern die Vorteile der Produktkompatibilität bieten. Die MFD-2SD (MFD-2 Super High Density) ist ein rein magnetisches Medium unter Verwendung von Sonys hochwertiger Metallpartikeltechnologie, wie sie bereits aus dem Bereich der 8mm- und DAT-Bänder bekannt ist. Diese Beschichtung ermöglicht eine Diskettenoberfläche von extremer Weichheit. Resultat ist eine 3x höhere lineare Dichte und eine 4x höhere Spurdichte als bei MFS-2HD-Disketten. Ein integriertes „Sector-Servo-Systcm“ tastet die Spuren sorgfältig ab, so daß eine bemerkenswerte Spurgenauigkeit und eine exakte Abtastung der höheren Spurdichte erreicht werden. Es vermeidet unnötige und störende Lesefehler und wird bereits während des Produktionsprozesses aktiviert. Voraussichtliche Markteinführung wird im Herbst dieses Jahres sein.

Sony Deutschland GmbH Recording Media Group Data Media Hugo-Eckener-Str. 20 50829 Köln

Neue Produkte von Crazy Bits

Die Firma Crazy Bits hat ihre Produktpalette um neue Grafiktabletts, einen Video-Digitizer und mehrere Plotter und Schneid-Plotter erweitert. Der Video-Digitizer VD-7000 digitalisiert Bilder in professioneller Qualität mit einer Auflösung von bis zu 944 x 625 Pixel und 24 Bit Tiefe (True-Colour). Der Digitizer wird mit einem GDPS-Treiber ausgeliefert, wodurch sich die Bilder direkt in Grafikprogramme, die GDPS Unterstufen, wie z.B. PixArt, einbinden lassen, aber auch direkt vom Treiber aus gesichert werden können. Der VD7000 ist auch als Komplettbausatz erhältlich. Die neuen Dextra-Grafiktabletts sind in zwei Größen erhältlich: 12x12 und 18x 12 (DIN A4). Sie zeichnen sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und einfaches, sicheres Handling aus. Im Lieferumfang befinden sich neben Standardzubehör auch Lupe und Stift sowie eine Bildverarbeitung für ATARI und Windows. Weiterhin werden Plotter und Schneid-Plotter von DIN A4 bis A0 angeboten.

Preis:
VD7000 899,-DM,
VD7000 Bausatz 799,- DM,
Dextra DDI212 699.- DM,
Dextra DD1812 999,- DM,
A4-Plotter 299.- DM,
A3 Plotter, 695.- DM,
Schneidplotter ab 2.599,-DM.

Alle Hardware-Produkte lassen sich auch für PCs und andere Systeme nutzen.

Crazy Bits Pintschstr. 6 10249 Berlin

Großbildschirm zum kleinen Preis

Eickmann Computer bietet eine neue Grafikkarte mit Monitor für ATARI ST/STE/TT an. Es handelt sich um die EScreen 80 mit dem SAMSUNG-A4-Porträtmonitor (15 Zoll). Die Auflösung bei 65 Hz beträgt - frei einstellbar - bis über 768 x 1024 Pixel. Der A4-Monitor erlaubt z.B. bei Textverarbeitungen die Darstellung einer DIN-A4-Seite. Der Vorteil ist dabei, daß der Monitor zwar sehr hoch ist, aber dafür nicht sehr breit, was sich auf vielen engen Schreibtischen positiv auswirkt. Der Preis beträgt für die VME-Bus-Version 1199.-DM. VME-Adapter für Mega ST sind erhältlich. Selbstverständlich hat die EScreen die üblichen Vorteile wie freie Einsteilbarkeit der Auflösung, so daß man auch die 640x400 Auflösung emulieren kann, womit der Kleine vom Tisch kann. Mit enthalten sind ein Mausbeschleuniger und ein Bildschirmschoner.

Eickmann Computer In der Römerstadt 259 60488 Frankfurt am Main

Hypermedia-Modul für Overlay

Die bekannte Multimedia-Sofware Overlay kann jetzt durch das sogenannte Hypermedia-Modul um weitere Funktionen erweitert werden: Mit Hypermedia hat der Benutzer die Möglichkeit, seine mit Overlay erstellten Präsentationen und Animationen interaktiv zu machen. Beim Ablauf der Animation kann der Betrachter dann Objekte auf dem Schirm mit der Maus selektieren und dadurch in andere Szenen verzweigen. Das Ankicken kann durch das Abspielen eines Sounds untermalt werden. Default-Objekte (mit Timeout) sind ebenfalls möglich. Damit erschließt Overlay ungeahnte neue Möglichkeiten auf ATARI-Computern. Interaktive Bedienungsanleitungen. Ausstellungsführer, Produktpräsentationen, Autorensysteme usw. Die Möglichkeiten sind unglaublich vielfältig. Die aktuelle Overlay-Demo (zwei Disketten) enthält bereits das Hypermedia-Modul und ist für DM 10,- bei Overscan erhältlich (bitte neue Adresse beachten). Der Preis der Demo-Disketten wird beim Kauf von Overlay angerechnet. Lieferbar. Preis: Overlay 199,-DM. Hypermedia-Modul 99,-DM.

OxerScan Elbestr. 28-29 12045 Berlin

CALCON - Statt Nachfüllpack jetzt eigenständig

Der in ST-Computer 10/93 vorgestellte wissenschaftliche Taschenrechner ist ab sofort nicht nur als HARLEKIN-Modul, sondern auch als eigenständiges Accessory erhältlich.

Die Funktionen, die Programmierbarkeit und das gesamte Handling sind identisch.

MAXON-Computer GmbH Industriestrüßr 26 65734 Eschborn

OUTSIDE 3.1

Die virtuelle Speicherverwaltung OUTSIDE für TT und Falcon030 ist in Version der 3.1 erschienen. Erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten und die Abstimmung auf MultiTOS und MagiX! sind die ins Auge stechenden Neuheiten. Ferner wurde OUTSIDE mehrsprachig, d.h. es achtet selbständig auf welchem System es läuft und präsentiert sich dann auch in Englisch oder Französisch.

Eine besondere Änderung hat auch der beiliegende Festplattentreiber erfahren. Er unterstützt nun das neue XHDI-1.1-Protokoll, das u.a. zusätzliche Partitionstypen kennt, GEM-DOS-Cache und selektives Autopark.

Das Update von Version 1.0 oder 2.0 auf 3.1 kostet 40,-DM, von Version 3.0 auf 3.1:20.-DM

MAXON-Computer GmbH Industriestraße 26 65734 Eschborn

MagiX!-World

Unter dem Namen MagiX!-World erscheint ein Paket, das präemptives Multitasking mit komfortabler Oberfläche verbindet. Zugrunde liegen dem Paket das Multitasking-System MagiX! 2.0 und das alternative Desktop Ease 3.0. In dieser Konfiguration lassen sich auch sonst gegenüber Multitasking-Systemen eher als störrisch bekannte Programme - wie beispielsweise Signum!3 - einsetzen. Hier geht die Anpassung beispielsweise so weit, daß Signum! per Cut and Paste über das GEM-Klemmbrett kommuniziert und so aus dem gleichzeitig laufenden PHOENIX eine Adresse ausgeschnitten und ohne Verzögerung in einem Signum!-Text geklebt werden kann. Ebenso problemlos ist der Austausch von Bildern mit Grafikprogrammen wie Papillon oder auch ASCII-Texten.

Unter Ease 3.0 kann der Benutzer sein Desktop mit farbigen Icons versehen. Das präemptive Multitasking von MagiX! erlaubt ein gleichzeitiges Arbeiten aller aktiven Programme. Das System bestehend aus MagiX! und Ease ist für 149,- DM und mit dem Iconconstructor für 199,-DM zu haben. Eine Version von MagiX! für den Falcon ist in Vorbereitung.

Application Systems Heidelberg Postfach 102646 69016 Heidelberg

Falcon030 im neuen Gewand

Die Firma jobis untemehmenssupport, bekannt durch den Vertrieb und Support von BSS-Plus, bietet nun auch einen eigenen Tower für den Falcon030 an. Der jobis-tower bietet neben der optischen Aufbereitung des Falcon auch eine breitgefächerte Ausstattung, um dessen technische Möglichkeiten noch besser auszunutzen. So wurden das Falcon-Netzteil durch ein leistungsstarkes 230-Watt-Netzteil ersetzt und ein zusätzlicher Low-Noise-Lüfter eingebaut. Neben der eingebauten 2.5M-Festplatte (60 MB) läßt sich das Massenspeicherpotential um bis zu vier SCSI-Geräte als Einschübe im Tower erweitern.

Um den Falcon noch leistungsfähiger zu machen, ist er mit einer Beschleunigerkarte ausgestattet, durch die er die Verarbeitungsgeschwindigkeit des ATARI-TT erreicht. Je nach Bedarf kann die Beschleunigung per Tastatur oder Maus an- oder ausgeschaltet werden. Weiter wurde eine Verbesserung des Falcons durch den jobis-tower mittels der Verwendung der originalen TT/STE-Tastatur erreicht. Alle Schnittstellen, außer dem ROM-Port und dem zusätzlichen Joystick, werden in der Grundausstattung des jobis-towers herausgeführt, so daß keine Anschlußmöglichkeit durch das Tower-Gehäuse verlorengeht. Der jobis-tower mit diesen technischen Möglichkeiten auch optimal im Netzwerk betrieben werden. Dafür bietet sich ein leistungsstarkes VME- oder ein preisgünstiges SCSI-2-Netzwerk an. Die VME-Bus-Option läßt sich auch ideal für Grafikkarten nutzen. Der Basispreis des jobis-towers liegt bei DM 798,- inkl. Einbau, exkl. Rechner, wobei verschiedene Optionen, abhängig vom geplanten Anwendungsbereich, gegen Aufpreis ohne weiteres möglich sind.

jobis Unternehmenssupport Samerhof 83224 Grassau

ARROW - Neuer RayTracer

ARROW enthält einen in GEM eingebundenen 3D-Editor zur Gestaltung der Motive. Der Raytracer erzeugt Bilder mit 24Bit Farbtiefe, die mit verschiedenen Methoden auf anderen Auflösungen mittels Dithering erscheinen. Der 3D-Editor bietet zahlreiche Grundkörper wie Kugeln und Ellipsen sowie Rotationskörper. Zu den Oberflächeneigenschaften der Körper gehören z.B. für Farben getrennt einstellbare Transparenz oder Spiegelung. MultiTOS-Anwender werden sich freuen, daß ARROW dort seine Arbeit unbemerkt im Hintergrund verrichten kann. Für TT und Falcon030 liegt eine spezielle Version mit Unterstützung des mathematischen Coprozessors (FPU) bei.

ARROW erscheint als MAXON-Sonderdisk (SD 100) zu dem sehr günstigen Preis von 40,-DM.

MAXON-Computer GmbH Industriestraße 26 65734 Eschborn

Der Fernseher in der Brille

Fernsehen wann und wo immer man möchte! Dies ist, dank einer tragbaren, nur 140g schweren Brille, die auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin erstmals in Europa vorgestellt wird, jetzt möglich. Die Virtual-Vision-Sport-Brille ermöglicht die einzigartige Kombination von virtueller und realer Wahrnehmung zum gleichen Zeitpunkt. Ein Farbbildschirm überträgt im unteren Bereich der Brille ein scharfes Fernsehbild, während der Zuschauer nebenbei verfolgen kann, was sich gerade vor ihm befindet. Da das Fernsehbild des Virtual Vision nur einen Teil Ihres Gesichtsfeldes einnimmt, können Sie weiterhin die Umgebung und alles, was sich vor Ihnen abspielt, sehen. Das komplette System besteht aus der Fernseh-Eye wäre und einem Gürtelteil, der einen TV-Tuner, eine aufladbare Batterie und ein Koppelsystem für den Anschluß von Camcordern, Videorekordern, Kabelfernsehen, Videospielen und jeglichen anderen Produkten mit PAL-Videoausgabe enthält. Der Verkaufspreis für das Produkt wird bei 1.800.-DM liegen. Eine Version, die auch VGA-Auflösungen darstellen kann, wird voraussichtlich Mitte 1994 folgen.

Virtual Vision Inc. 7659 I78th Place N.E Redmond, WA 98052

Falcon Inside-Digitizer MatDigiF

Die MatDigi Digitizer-Familie für ATARI Rechner wird durch ein pfiffiges Falcon-Produkt erweitert. MatDigiF kostet 498.-DM und wird in das Gehäuse des Falcon eingebaut. Die Leistungsfähigkeit dieses Digitizers ist lediglich durch die des Falcon selbst begrenzt. Ein Videobild kann aus 1 bis optional 3 gleichzeitig angeschlossenen Quellen (z.B. Fernseher, Rekorder, Kamera) ausgewählt werden. Bilder der gängigen Videostandards PAL, NTSC und optional SECAM sind mit bis zu 720 x 576 Pixeln in True Color digitalisierbar. Die Darstellung erfolgt in 32k Farben und erreicht im Full-Screen-Mode (320 x 240) 12,5 Bilder/sec und im Real-Time-Mode (180 x 144) 25 Bilder/sec. Zur Vermeidung von Bewegungsunschärfen erfolgt die Standarddarstellung im Halbbildmodus. Mögliche Anwendungen sind Echtzeitvideoeinbindung im Fenster. Digitalisierung zur Weiterverarbeitung in DTP- oder Zeichenprogrammen, Bilddatenbanken. Animationssoftware, Genlock- und Multimediaanwendungen sowie Aufzeichnung und Wiedergabe von Videosequenzen mit einer Länge von ca. 20 Sekunden. Das mitgelieferte MatDigiF Developers-Kit ermöglicht eine problemlose Einbindung der Videofunktionen in eigene Software.

NVDI ist jetzt auch für 8BIT und True-Color-Matrix-Grafikkarten erhältlich.

Matrix Daten Systeme GmbH Talstr. 16 71570 Oppenweiler

Neues von Quantum

Am 23. September stellte Quantum in München drei neue Produktreihen vor:

Was bringt die Zukunft bei Quantum? Ein technisches Seminar über die Entwicklung der Busstandards für Festplatten half, diese Frage zu beantworten:

Zu den Entwicklungschancen magnetischer Medien hieß es auf der Konferenz verheißungsvoll: „Expect dramatic improvements in the next 18 months.“ Ich bin gespannt.

Claus Brod

Serie GoDrive GLS ProDrive LPS Empire
Format 2.5 3.5’ 3.5J
Kapazitäten 85/127/170/256MB 127/17Q/27Q/34G/540MB 540MB/1.08GB
Zugriftszeit 17ms LPS127/170:14ms. 9.5ms LPS270/340/540:12ms
Drehzahl (UpM) ? 3600(LPS127/170/340) 5400,4500 (LPS270/540)
Cache 128KB 128KB 512KB
Bustransferrate SCSI: 10 MB/s SCSI: 10 MB/s 20 MB/s
(Maximum) AT: 13 MB/S AT: 13 MB/s
Stromverbrauch 0.2-1.0 1 6
im Ruhezustand
(Watt)
Stromverbrauch 2 ? 7.5
im aktiven Zustand (bei 30%
(Watt) Suchanteil)
Busanschluß AT, SCSI2 AT, SCSI2 SCSI2/3
MTBF (h) 350000 300000 500000
OEM-Preise 250/300/350/425$ 260/290/380/480/595$ 695/995$

Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]