Fast-File-Finder - Spürhund

Man glaubt es erst, wenn es einem selbst einmal passiert ist: Trotz aller Sorgfalt und vieler Unterverzeichnisse - oder gerade deswegen - ist die gerade abgespeicherte Datei nicht mehr auffindbar. Das geschieht häufig dann, wenn man routiniert über Short-Cuts sichert und zwischendurch einen anderen Pfad eingestellt hat. Auch Speicherzugriffe über Accessorys ändern die vorgewählten Verzeichnisse.

Damit man nun nicht stundenlang seine Festplatte durchforsten muß, hat Thomas RoesslermitFIFI ein Programm entwickelt, das dem Atarianer die mühsame Suche abnimmt. Voraussetzung ist allerdings, daß man sich wenigstens noch an einen Teil des verwendeten Namens erinnert. Wie von dem Dateiauswahlfenster her gewohnt, gibt man dann eine Suchmaske vor. Mit Hilfe der Joker * (für eine belibige Zahl von Zeichen) und " (für ein einzelnes Zeichen) rekonstruiert man den Dateinamen. Über Laufwerksknöpfe kann man einzelne Laufwerke bzw. Partionen angeben, die bei der Suche berücksichtigt werden sollen. Danach trennt einen in der Regel nur ein Tastendruck vom Erfolg.

Hat man allerdings die Joker verwendet, passen wahrscheinlich mehere Dateien auf das Suchmuster. Dann werden sie in der Reihenfolge ihres Auffindens angezeigt. Leider erstellt das Programm keine Listen und zeigt die Pfade nur auf dem Bildschirm an. Fällt einem während FiFi eifrig sucht auf, daß der Name falsch eingegeben wurde, läßt sich der Suchvorgang natürlich jederzeit abbrechen. Je nach Geschmack läßt sich das in C geschriebene Programm als normale Anwendung per Doppelklick starten oder als Accessory installieren. " Wenn alle Stricke reißen, und man über den Namen nicht mehr an den vermissten Text herankommt, sei auf das Programm FIND TEXT von ST-PD 246 hingewiesen (dort findet sich übrigens unter der Bezeichnung FIND FILE ein ähnliches Programm wie FIFI; vgl. ST Computer 6/1991). Dies durchsucht sämtliche Dateien einer Partition nach einem Stichwort oder Satzfragment und zeigt dann den entsprechenden Pfad an. Die Suche dauert entsprechend länger, ist aber oft die letzte Rettung. Wenn besonderes Pech hat, wird man anschließend feststellen, daß versehentlich eine andere Datei überschrieben wurde.

thl

FiFi II - Fast-File-Finder

ST-PD: 474


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]