News

Mit Virtuoso und Prodigy bietet die Firma Fischer Musik Electronic aus Bomheim zwei neue Sequencer-Programme mit 99 bzw. 32 Spuren an. Da das Programm vollständig in Assembler geschrieben ist, ist es recht platzsparend und somit auch auf einem 520 ST lauffähig. Die Auflösung der Programme betragt 480 Schritte pro Viertelnote bei Virtuoso und immerhin noch 120 Schritte bei Prodigy. Von Virtuoso kann eine Demo-Version für DM 10,- angefordert werden. Virtuoso kostet DM 630,-, Prodigy schlägt mit DM 330,-zu Buche.

Fischer Musikvertrieb Rheinstraße 213 5303 Bornheim 2

AIDA in Version 1.1

Die in Ausgabe 1/90 getestete AIDA-Shell liegt nun in der überarbeiteten Version 1.1 vor. Einige Neuerungen: Alle Dialogboxen erscheinen jetzt an der aktuellen Mausposition (geeignet für Großbildschirme). Die Laufwerksselektorbox kann nun auch über die Tastatur bedient werden. Laufwerksnamen wie etwa “C:” oder “A:” können jetzt auch als statische Objekte angemeldet werden. Popup-Menüs werden automatisch geschlossen, wenn die Maus ein bestimmtes Stück aus ihnen herausbewegt wird. Die maximale Anzahl von Einträgen im Dateifenster wurde von 119 auf 255 erhöht.

MK Soft EDV-Beratung GmbH Sudetenstraße 39 6842 Bürstadt 2

Portfolio

In nur wenigen Wochen sind bereits rund 25.000 Portfolios in Deutschland verkauft worden. Wobei diese Formulierung nicht ganz zutreffend ist, denn ATARI verkauft sie nicht, sondern die Geräte werden verteilt. Sie wandern vom Fließband direkt in die Jacken bzw. Handtaschen des Käufers. Der kleinste MS-DOS-Rechner der Welt hat sich nicht nur bei den meist männlichen Computer-Experten, sondern auch ganz schnell in den Handtaschen der “Frau von heute" breitgemacht. Inzwischen steht auch die gesamte Peripherie für den Portfolio bereit: “Disketten” (Chip-Karten) mit bis zu 128 kB, Anschlußeinrichtungen für Drucker oder den Programm- und Datenaustausch mit dem “großen" PC.

Alle ATARI-Fachhändler

Chatura-Schach

Die Firma delta data Dirk Müller liefert demnächst das Schachprogramm Chatura aus. Jeder, der schon einmal eine Maus benutzt hat und Schach spielen kann, kann auch Chatura sofort benutzen. Dem fortgeschrittenen Spieler werden keine lästigen Bedienungsvorgänge zugemutet, so daß er sich voll und ganz auf sein Spiel konzentrieren kann. Die Version 1.5 ist sowohl für den Einsteiger als auch für den ernsthaften Spieler gedacht. Ein Upgrade auf Version 2.0 ist bereits in Arbeit. Chatura 1.5 kostet DM 29,-, für Version 2.0 müssen DM 59,- bezahlt werden. Das Programm wird kopiergeschützt mit einer Backup-Diskette ausgeliefert.

delta data Dirk Müller Weichselstraße 23 2940 Wilhelmshaven

Erstes 9600-Baud-Modem zugelassen

Die Aachener Firma ELSA GmbH, bekannt als Hersteller postzugelassener Modems, erhielt den ersten Postsegen für ein Modem mit der Übertragungsgeschwindigkeit 9600 Baud vollduplex. Das Gerät beherrscht neben 9600 Baud auch 4800,2400,1200 und 300 Baud duplex. Optional sind die Fehlerkorrekturverfahren MNP und CCITT V.42 erhältlich. Durch Einsatz der Datenkompression bei MNP Class 5 sind effektive Übertragungsraten bis 19200 Baud möglich. Die Preise liegen zwischen DM 4902,- und DM 5472,-.

ELSA GmbH Monheimsallee 53 5100 Aachen

4MB für jeden ST

Die steckbaren Speichererweiterungen der Firma Weide Elektronik GmbH lassen ab sofort Speicherprobleme vergessen. Die neue Steckkarte M4V1 nimmt bis zu vier MByte RAM auf, wobei der Einbau je nach ST-Modell mit wenigen Handgriffen erfolgt. Für den Einbau ist es erforderlich, daß MMU und Video-Shifter gesockelt sind. Ein Adaptersockel im Steckplatz des Video-Shifters nimmt das IC auf und besitzt gleichzeitig die nötigen Verbindungsleitungen für die Erweiterung. Da die M4V1 in zwei Bänke unter teilt ist, läßt sie sich mit einer der zwei bestückten Speicherbänken betreiben. Jede Bank benötigt 16 MBit-Chips. Dadurch werden je nach Ausbau 2 oder 4 MB erreicht. Mit 2 MByte ausgestattet, kostet die Erweiterungskarte 998,- DM. Die 4 MByte-Version liegt derzeit bei 1698, DM.

Weide Elektronik GmbH Regerstraße 34 4010 Hilden

Magnetooptische Wechselplatte

Einen gewaltigen Fortschritt im Angebot der Speichermedien bietet die CSS-Gigafile 650. Eine doppelseitig formatierte 5,25 Zoll-Kassette speichert im formatierten Zustand bis zu 650 MB! Das Laufwerk bietet eine Datenübertragungsrate von 680 kB/Sekunde. Die durchschnittliche Suchzeit beträgt weniger als 90 ms, wobei auf 128 Spuren, d.h. auf 2 MB Daten, in weniger als 20 ms zugegriffen wird. Die Speicherkassette kann jederzeit entnommen und sicher transportiert werden. Das Medium ist gegen Magnetfelder, Stöße etc. unempfindlich. Laufwerk und Medium entsprechen voll dem ISO-Standard. Wer sich ein solch exklusives Gerät leisten will, muß momentan allerdings noch DM 9980,- bezahlen (Gerät inkl. Medium, anschlußfertig für ST und TT). Ein zusätzliches Medium kostet DM 648,- und liegt damit sehr weit unter dem Preis für eine entsprechende neue Festplatte mit 650 MB.

Computersysteme Suplie Landwehr 53 4670 Lünen

Neue Supra-Produkte

Mit Beginn des neuen Jahres liefert Supra außer den bekannten Einbaufestplatten für den Mega ST (30 bis 210 MB) ein neues Subsystem unter dem Namen “Supra HD-Power-Pack” aus. Das “Power Pack” stellt eine externe Anschlußeinheit dar, die in einem Gehäuse eine Festplatte und eine Wechsel-Floppy bzw. Wechselplatte enthält. Zwei Typen sind lieferbar: 50 MB SCSI-Platte (28 ms), 10 MB SCSI Wechsel-Floppy (65 ms), leiser Lüfter, eingebaute Echtzeituhr, DMA- und SCSI-Ausgang mit Software, 100% ATARI-kompatibel oder 50... 380 MB SCSI-Platte, (28... 15 ms), 44 MB SCSI-Wechselplatte (25 ms), leiser Lüfter, Software, 100% ATARI-kompatibel. Die Systeme sind ab DM 1998,- sofort lieferbar.

Makro C.O.E Schillerring 19 8751 Großwallstadt

BELA-Beratungsstelle

Die Firma BELA Computer, bekannt für ihre Reihe vielseitiger Tools für den ST, eröffnet im Januar diesen Jahres in ihrer Niederlassung in Eschborn bei Frankfurt eine Beratungsstelle für ATARI-ST-Anwender. Viele verschiedene professionelle und nicht nur Desktop-Publishing-Programme werden in dieser Beratungsstelle vorgeführt und mit einer kleinen Schulung erklärt. In erster Linie wird BELA einige professionelle Software wie SUMMA, ein integriertes Software-Paket für Handwerker, vorstellen, aber ebenso andere Programme, die durch ihre höhere Professionalität bestechen. Die ausgewählten Programme wurden in folgende Bereiche geteilt:

Branchenlösung
SUMMA - ein Software-Paket für Handwerksbetriebe. Vom Angebot bis zur Auftragsabwicklung. Alles in einem Programm!

CAD
CADJA ein leistungsfähiges CAD-Programm mit vielseitigen Möglichkeiten. Eine Reihe von Symbolbibliotheken sind vorhanden.

Grafik
Arabesque - eine richtige Hilfe für Calamus.

MegaPaint II - aufgrund seiner Vielseitigkeit ist dieses Programm mehr als ein Malprogramm.

Finanzbuchhaltung und Fakturierung
G-DAT-Fibu - eine sehr schnelle und leistungsstarke Finanzbuchhaltung. Das richtige Komplement zu SUMMA.

Reprok - ein leicht bedienbares Fakturierungsprogramm.

DFÜ
Interlink - eins der meistverkauften DFÜ-Programme für den ATARI-ST wird in seinen Funktionen vorgeführt.

Magic-Box - die Mailbox, die ans Netz geht.

Der Interessent erhält außerdem Beratung über die notwendige Hardware und Peripheriegeräte. Andere Produkte, die hier nicht aufgeführt sind, werden teilweise unterstützt. Die Beratungsstelle ist jeden Samstag von 11 bis 18 Uhr kostenlos für jeden geöffnet. Falls Sie am Samstag keine Zeit haben und etwas anderes Vorhaben, kann nach Vereinbarung auch während der Woche ein ganz persönlicher Beratungstemriin eingerichtet werden. Schauen Sie mal 'rein, es kann sich für Sie lohnen.

BELA Computer Unterortstraße 23-25 6236 Eschhorn

Foto: C. Itoh

Neuer Drucker von C. Itoh

Die Firma C. Itoh aus Düsseldorf stellt einen neuen High-Speed-Drucker vor. Der C. Itoh CI-5000 druckt mit einer Geschwindigkeit von 540 Zeichens im Listendruck, 450 Zeichen/s im Draft-Modus. 225 Zeichen/s im Schnei Idruck mit höherer Zeichenauflösung, I lOZeichen/s im NLQ-Modus und 73 Zeichen/s im LQ-Modus bei einer Druckbreite von 136 Stellen bei 10cpi und max. 272 Stellen bei 20 cpi. Beim Druckkopf wurden Veränderungen angebracht: Den 9 Nadeln wurde parallel noch eine zweite Reihe angefügt und so ein 18-Nadel-Druckkopf geschaffen. Der Druckkopf ist mit einer Automatik ausgestattet, die den Nadelanschlag automatisch an die Papierstärke anpaßt (1 Original und bis zu 5 Kopien). Das Gerät kostet DM 6270,-. Nähere Informationen bei

C Itoh Electronics GmbH Immermann-Hof / Immermannstr. 65d 4000 Düsseldorf 1

Laserdrucker ohne Ozon-Emission

Die Grünen im Landtag haben aufgrund eines Artikels in der Zeitschrift “Computer persönlich”, in dem vor Ozon-Gefahren bei der Benutzung von Laserdruckern gewarnt wurde, eine Messung an einem ATARI-Laserdrucker vornehmen lassen. Das damit beauftragte Hannoversche Institut “Chemie und Umwelt e.V.” konnte bei dem Meßvorgang kein Ozon oberhalb der Nachweisgrenze von 0,005 ppm (entspricht 0.01 Milligramm/Kubikmeter) feststellen. Der geprüfte ATARI-Laserdrucker hat ein häufig verwendetes Canon-Laser-Druckwerk und somit eine gewisse Relevanz auf dem Computer Hardware-Markt. Der grüne Landtagsabgeordnete Horst Schörshusen wertete dieses Ergebnis als “fundierte Entwarnung”: “Das weitverbreitete Gerücht über Ozonprobleme durch Laserdrucker hat offensichtlich keine technische Grundlage”. Probleme sieht Schörshusen nur noch bei eventuellen Toner-Staub-Emissionen und der Toner-Entsorgung. Hier müßten nach Auffassung der Grünen noch detaillierte Untersuchungen vorgenommen werden.

Vortex kompatibler

Nachdem schon SED und CHECKHD an Vortex-Festplatten angepaßt wurden, ist mit dem Update des Super Chargers (Version 1.16) nun ein weiterer Hardware-MS-DOS-Emulator mit allen Vortex-Fest- und Wechselplatten-Subsystemen problemlos lauffähig. Die Schwierigkeiten mit der Busverwaltung bei den ersten Auslieferungen des Super-Chargers und der BIOS-Versionen der Vortex HDplus 1.11 und kleiner konnten durch eine kleine Änderung inner halb des Übertragungsprotokolls behoben werden. Ein weiterer Vorteil macht sich bemerkbar, sofern auf den Vortex-Platten ein Disk-Cache eingerichtet ist. Der Cache bleibt in vollem Umfang erhalten, da der Super-Charger ohne Leistungsverluste auf den Vortex-Treiber zugreifen und mit ihm arbeiten kann. Das Update 1.16 ist kostenlos gegen Einsendung einer formatierten 3,5' -Diskette und eines frankierten Rückumschlages bei Vortex oder SEH erhältlich.

Vortex Computersysteme GmbH Falterstraße 51-53 7101 Flein

SEH GmbH Beethovenstraße 26 6455 Erlensee

Leise 30 MB-Platten

Auch für Anwender mit kleinerem Speicherbedarf bietet die Frankfurter Firma Eickmann Computer jetzt leise Festplatten an. Der Pressemitteilung zufolge ist die leise 30 MB-Festplatte EX 30 L ab Februar 1990 zum Preis von DM 1298,-im Handel. Die EX 30 L hat eine Zugriffszeit von 40 ms und den gleichen, extrem niedrigen Geräuschpegel wie die “große Schwester” EX 60 L. Für Megafile 44-Besitzer werden von Firma Eickmann zusätzliche Festplatten zum Einbau angeboten. Derzeit erhältlich sind Basedrive 40 und 80 mit dem entsprechenden Speicherplatz in MB. Lieferumfang und technische Daten sind mit denen der Eickmann Megadrives identisch.

Eickmann Computer In der Römerstadt 249 und 253 6000 Frankfurt 90

Compu-Ware-News

Gleich zwei neue Produkte für die digitale Bildverarbeitung stellt die Firma Compu-Ware vor. Hierbei handelt es sich einmal um einen Hand-Held-Scanner im DIN A4-Format mit automatischem Papiereinzug, der, aus der Papierführung herausgenommen, wie ein Handyscanner mit einer Scan-Breite von 216 mm arbeitet. Das zweite Produkt ist ein Handy-Farb-Scanner mit einer Auflösung von 90 dpi bei 4096 Farben und einer Scan-Weite von 64 mm. Ein Anschluß an den neuen STE ist in Vorbereitung. Auch an Software gibt es einige Neuigkeiten: Mit Secret-Address gibt es ein neues Accessory, mit dem sich unter anderem Adressen verwalten und dazu auch noch Informationen abspeichem lassen, die gegen fremden Zugriff geschützt werden können.

Compu-Ware Dreufte 5 4250 Bottrop

SPC-Modula 2.01

Die Version 2.01 des SPC-Modula-2 ist mit Bibliotheken für den Coprozessor 68881 sowie den PAK 68 ausgerüstet. Um seine Daten zu schützen, steht ein neuer Crypter zur Verfügung. Die Arbeit mit GEM erleichtert das beiliegende Resource Construction Set 2.1. für das gegen einen Aufpreis von 30,- DM auch ein deutsches Handbuch erhältlich ist. Der Analyser erstellt aus einem System von Modulen automatisch eine Online-Hilfsdatei. Auch das SPC Adi-PROG 1.1-System ist erweitert worden. Die Wordplus-Schnittstelle WPProg druckt Daten der Version 2.1 und 3.15, verschlüsselt den Inhalt und wandelt diese Dokumente auch in Signum!- oder TeX-Format. Ein weiteres Modul wandelt Timeworks Publisher-Dateien zurück ins ASCII. Das Wordplus-Utility WPPack ist ab sofort im PD-Service erhältlich.

ST-MATLAB ist dem bekannten Programm PC-MATLAB nachempfunden. Zusätzlich nutzt es jedoch die Geschwindigkeit des ST und die Multitasking-Fähigkeit des SPC-Modula2. Das Programm erleichtert den Umgang mit komplexen Zahlen. Matrizen und Vektoren. Gleichzeitig lassen sich Auswertungen durchführen und die Ergebnisse aller Operationen als Grafik darstellen. Grafiken paßt ST-MATLAB automatisch der gewählten Fenstergröße sowie dem Bildschirmformat an. Um die Arbeit nicht unnötig zu erschweren, erfolgt die Eingabe aller Operatoren und Funktionen in der gewohnten mathematischen Schreibweise. Neben den Grundrechenarten bietet ST-MATLAB Potenzieren, trigonometrische und invers-trigonometrische Funktionen, Quadratwurzel. Exponentialfunktion. Logarithmus, Betrag. Argument, Real-Imaginärteil, Konjunktion. Zahlreiche weitere Funktionen vereinfachen die Auswertung. Das Programm kostet DM 248,- und ist ab Anfang Februar lieferbar.

Advanced Applications Vuze na GmbH Sperlingweg 19 7500 Karlsruhe 31

SoundMerlin

TommySoftware bringt ein weiteres interessantes Produkt auf den heiß umworbenen Musikmarkt: The SoundMerlin ST. SoundMerlin ST ist ein Sample-Editor. der sich insbesondere dadurch auszeichnet, daß er eine Vielzahl von Modulen in sich vereinigt. So bietet das Programm neben umfangreichen Sound-Manipulationsmöglichkeiten auch einen Sequencer, einen Drum-Computer und ein Keyboard.

TommvSoftware Selchower Straße 32 1000 Berlin 44

Miniatur-Speicherkarte

Die Firma Weide Elektronik GmbH knüpft mit einer neuen, extrem kleinen Speicherkarte an die Erfolge der ersten Spei chererweiterungen an. Auf ganzen 8x3 Zentimetern befinden sich 512 kB Speicher. Die Karte ist auf die MMU aufzustecken, ein IC-Sockel findet im Steckplatz des Video-Shifters Platz. Die Erweiterung kostet DM 348,- und ist zu beziehen über

Weide Elektronik GmbH Regerstraße 34 4010 Hilden

Gemini 1.1

Zwei Monate nach der Veröffentlichung der ersten Fassung von Gemini, einem Shareware-Desktop, liegt die erste überar beitete Fassung mit der Versionsnummer 1.1 vor. Wichtigste Neuerungen: Die Shell kennt jetzt die Funktionen more und print zum Anzeigen und Ausdrucken von Dateien. Diese Funktionen können auch vom Desktop aus per Mausklick ausgelöst werden. Ferner wird der neue ATARI-Standard ARGV zur Übergabe erweiterter Kommandozeilen benutzt. Der Dektop selbst ist jetzt standardmäßig deutschsprachig, hat noch mehr Standard-Icons als bislang und verfügt über eine nochmals erweiterte Kopierfunktion für solche Icons, die bereits auf dem Desktop abgelegt sind. Die neue Version ist in vielen Mailboxen oder gegen Einsendung einer formatierten Diskette mit frankiertem Rückumschlag direkt bei den Autoren erhältlich. Die Shareware-Gebühr beträgt noch immer 50 Mark (-West).

Stefan Eising Dorfhauern schaff 7 4419 Laer-Holthausen

Gereon Steffens Elsterweg 8 5000 Köln 90

Neues BEST-Modem

Ab sofort liefert die Firma Bieling Computersysteme aus Recklinghausen ihr neues BEST 2400 L-Modem aus. Das Gerät ist ein Frontalangriff auf das Discovery 2400 C, denn es bietet die gleichen Features wie das bekannte Modem von Datatronics: 300 bis 2400 Baud (auch im Auto-Answer zuverlässig) nach Bell 103, Bell 2I2A, CCITT V.21. V.22 und V.22bis, voll- und halbduplex. Speicher für vier Telefonnummern, 8 kB RAM, zusätzlich dazu aber auch DIP-Schalter. Der Vorteil des Geräts: Es funktioniert mit jedem Modem-EPROM. das die Firmware von Sierra benutzt (also auch mit der Software des Discovery 2400 C): EPROM auswechseln, fertig. Das Gerät kostet DM 345,- und ist damit eine preiswerte Alternative zum bisherigen Modem-Angebot.

Bieling ComputerSysteme Spitzwegstraße 11 4350 Recklinghausen

V_Manager in Version

Das Versicherungsagentur-Management System “V_Manager' ist ab sofort in der neuen Version 3.0 erhältlich. Neuigkeiten sind z.B. der integrierte Maskengenerator, mit dem bestehende Vertragsmasken erweitert und völlig neue Vetragsmasken etwickelt werden können. Der komplette Provisionsteil wurde um die Folge-/Bestandsprovision ergänzt und ist nur über Paßwort zugänglich. Die Adreßdatenfelder wurden erweitert und können jetzt dynamisch verwaltet werden. Datenim- und exportfunktionen gewährleisten ein nach außen hin offenes System. V_Manager ist für die Betriebssysteme MS-DOS und ATARI TOS erhältlich. Es existiert ebenfalls eine Netzwerkversion für Novell und kompatible Netzwerke.

Hyper Soft Hauptstraße 44 5441 Auderath

Neue Version von Skylink

Das in Ausgabe 11 getestete Mailbox-Programm “Skylink” wird nun in der neuen Version 1.5 ausgeliefert. Es läuft nun unter GFA-BASIC 3.xx und ist dadurch schneller geworden. Weitere Änderungen sind u.a.: 999 mögliche Bretter, jedes Brett über verschiedene Levels schützbar, externe User-Verwaltung, Command Line Interpreter für die Fernwartung, Fernwartung der Box, geänderte Menütexte, public oder non-public-Modus, eingebauter Bildschirmschoner, Fehlerprotokoll, Inhalte von ARC-, ZOO- und LZH-Archiven werden angezeigt. Der Preis ist der gleiche wie vorher, DM 198,-. Eine Demo ist beim Vertrieb für DM 15,- erhältlich.

Thomas Rapp EDV-Btratung Curtiuswtg 21 2000 Hamburg 26

Sound System S700/X7000

Das Sound System S700/ X7000 ist ein grafisch unterstützter Sample-Editor für die Akai-Sampler S700/X7000. Durch seine digitale Klangbearbeitung wird die professionelle Edierung aller Samples möglich. Auf der Edit Sample Page können Samples in beliebigen Ausschnitten grafisch dargestellt werden. Bis zu 6 Samples können in den Speicher geladen werden. Zu den Funktionen der Nachbearbeitung gehören Fade, Reverse, Komprimieren, Filter, Delay, Digital Mixer, Draw, Zoom, Undo, Blockoperationen. Sound System S700/ X7000 kostet DM 198, DM.

Mantronic Systems Außerhalb SW 43 6070 Langen bei Frankfurt

Hardware-Update bei VORTEX

Die Firma Vortex liefert seit geraumer Zeit ihre Platten mit einem neuen Microboard (das ist die Vortex-eigene Adapterplatine) aus, das die folgenden zusätzlichen Möglichkeiten bietet:

Vor allem letztere Maßnahme trägt erheblich zur Reduktion des Geräuschpegels bei. Allerdings wird durch häufigeres Aus- und Einschalten die Plat tenoberfläche höher strapaziert, doch laut Auskunft von Vortex werden dafür Motor und Lager geschont, so daß “die Lebensdauer der Platte insgesamt konstant bleibt”.

Auf jeden Fall schont man so das Gehör des Anwenders, der beim Brüten übereiner Formulierung in einem Textprogramm zuweilen über längere Zeit überhaupt keinen Plattenzugriff benötigt. Mit einer frei einstellbaren Kombination der SHIFT-, ALT- und CTRL-Tasten kann man manuell die Platte nach Belieben herunterfahren. Dabei sollte man allerdings beachten, daß allzu häufiges Ausschalten der Platte tatsächlich schadet. Aus diesem Grunde ist die automatische Motorabschaltung auch nur minimal alle drei Minuten möglich.

Diese neuen Möglichkeiten bieten alle Vortex HDplus-Platten mit Seriennummern 9803xxxxA, 9803xxxxB. 9804xxxxx und 990xxxxxx schon ab Werk. HDplus-Platten mit Seriennummern 7804xxxxA (xxxx: 1..1000) können nur bei VORTEX oder einem VORTEX-Systemhändler umgerüstet werden. Alle anderen HDplus-Besitzer können für 398 DM einen Umrüstsatz erwerben, der ein neues Microboard, Kabel und Befestigungselemente, einen neuen Lüfter und die neue Systemsoftware samt Handbuch umfaßt.

Ich hatte Gelegenheit, den Umbau an einer Testplatte mit einer alten Version des Microboards (VBIOS-Version 1.11) auszuprobieren. Um in den Genuß der Tricks des neuen Vortex-Microboards zu kommen, hat man zunächst einen Schraubenzieher zu schwingen. Das alte Microboard wird durch ein komplett neues ersetzt; auch Lüfter und Aktivitäts-LED werden ausgewechselt. Ein Schraubenzieher und ein Seitenschneider genügen als Werkzeug. Sollten Ihnen wie mir beim Umbau Unterlegscheiben verlorengehen, ist auch das kein Beinbruch: Vortex liefert genügend Ersatz-Schrauben und Unterlegscheiben mit. Nach dem Umbau führt das Microboard mit dem Laufwerk eine vollständige Neuinitialisierung durch - man sollte also tunlichst vorher alle Daten retten. Insgesamt war der Umbau problemlos, die 27seitige Anleitung gibt detaillierte und exakte Anweisungen, die durch 28 Bilder unterstützt werden. Selbst ich, der ich mit einer Doppel-Linken ausgestattet bin, konnte dabei nichts falsch machen. Überhaupt ist ein Hardware-Update ziemlich ungewöhnlich und auf jeden Fall lobenswert.

CB

Fehlerkorrektur zum Artikel "Wie schnell sind Disketten zu laden?"

(Ausgabe 12/89)

Leider sind im oben genannten Artikel einige Fehler enthalten gewesen, die wir hiermit berichtigen möchten:

Seite 149. Mitte :
... mit 300 UPM kann nach folgender Formel berechnet werden:

Speed=SPTSPT2.5/SPT*IL+SPIR Formel 1

Speed=SPT^22.5/SPTIL+SPIR Formel 1

Seite 149, Mitte:
... 9-Sektor-Disketten mit Interleave 1 und Spiralfaktor 0 ist demnach:

992,5/9*1+0=22,5 kB pro Sekunde

Seite 149, rechts:
... wir im Falle von 9 Sektoren, IL 1 und Spir 0:

SPTSPT2,5/Speed = SPT*IL+SPIR Formel 2

992,5/11,31 = 17,90

Seite 150:
BASIC-Programm: Zeile 19 fehlte: RETURN

Seite 152:
Fastload Patch-Adressen

RAM-TOS 1.0 06.02.1986 $1A1D $7A1D

Der letzte Wert war falsch.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]