Vorschau

In der nächsten ST-Computer lesen Sie unter anderem

Wissenschaftliche Statistikprogramme

In einem großen Vergleichstest wurden die Programme ST-Statistik, WiStat, Variana und das OMIKRON.-Zusatzmodul “Statistik” auf ihre Brauchbarkeit für die statistische Auswertung wissenschaftlicher Datenmengen ausführlich getestet. Was dabei herauskam, lesen Sie in der nächsten ST Computer.

GFA-BASIC-Compiler 3.0

Nach langem Warten liefert GFA Systemtechnik endlich den Compiler zum ihrem BASIC 3.0. Es gab zunächst eine Pressekonferenz, auf der er vorgestellt wurde. Erstauslieferungstermin war dann der 16. Mai. Was bringt der Compiler nun wirklich, wie ist die Geschwindigkeitssteigerung? All diese Fragen wollen wir für Sie klären.

1.2 MByte-Disketten mit dem ST

Bisher wurde nur vom Hochformatieren beim ST geredet. In der nächsten Ausgabe wollen wir Ihnen eine kleine Schaltung vorstellen, mit der sich die Speicherkapazität einer normalen ST-Diskette auf 1.2 MByte erhöhen läßt (1162 kByte, zweiseitig, 83 Spuren, 14 Sektoren). Lediglich ein kleines Anpassungsprogramm als Accessory ist dazu notwendig, in dem man zwischen normalen und Hyperdensity-Disketten hin- und herschalten kann.

MAC-Disketten auf dem ATARI ST

Neu von Eickmann Computer kommt im Juni ein Steckmodul für alle Rechner der ST-Serie auf den Markt, mit dem man unter Aladin direkt Macintosh-Disketten auf normalen ST-Laufwerken lesen und schreiben kann. Der sogenannte EXChanger wird an die “Disk Out”-Buchse des ST oder des zweiten Laufwerks angeschlossen und arbeitet somit mit einem oder zwei Laufwerken. Außerdem ist es auch möglich, das interne Laufwerk im Mega ST oder im 1040er für die Konvertierung zu verwenden. Wir haben uns gleich eins der ersten Steckmodule zum Test reservieren lassen. Man darf gespannt sein.

Die ST Computer-Ausgabe 7/8 ’89 erscheint am 30.06.1989


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]