Editorial - Aktualität um jeden Preis?

Liebe Leserin, lieber Leser,

Original, Vorabversion oder gar Raubkopie? Diese Frage stellt sich in unserer Redaktion bei jeder Ausgabe dieser Zeitschrift neu.

Das Problem mit den Raubkopien ist bekannt: Aus zweifelhaften Quellen wandern viele Produkte von Hand zu Hand, noch bevor sie überhaupt auf dem deutschen Markt ausgeliefert wurden. Meist sind es Programme, die zwar bereits in den USA und in Großbritannien erhältlich sind, aber entweder noch eingedeutscht oder den deutschen Zoll noch nicht passiert haben.

Ähnlich problematisch sind die Vorabversionen. Sollte man ein Programm schon besprechen und kritisieren, loben oder gar _verreißen, ohne die endgültige Version in den Händen gehabt zu haben?

Aktualität vor Qualität? Schnell mal in die Anleitung geschaut und einen Testbericht geschrieben - oder das Programm gründlich ausprobieren und dann ausführlich berichten?

Wir meinen, der Qualität sollte in jedem Fall der Vorrang eingeräumt werden - sogar dann, wenn die Aktualität darunter leiden sollte. Was nützt der schnelle Testbericht, wenn in der Eile nicht genügend Zeit zum ausgiebigen Testen war? Deshalb müssen wir leider manchmal den einen oder anderen Bericht auf die nächste Ausgabe verschieben. Diesmal ist es der Art- und Filmdirector, der uns erst kurz vor Re daktionsschluß erreichte.

Zudem sind wir entschlossen, keine einzige Raubkopie zu testen. Schon deswegen sind wir darauf angewiesen, erst einmal die Originale auf dem Tisch zu haben. Es ist ja auch schon vorgekommen, daß Original und Raubkopie unterschiedlich waren.

Ebenso wichtig wie Aktualität sind für uns Qualität der Berichterstattung und die Fairneß gegenüber den Programmautoren. Für unsere Haltung in dieser Frage hoffen wir auf Ihr Verständnis.

Harald Egel


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]