Erfahrungen & Nachträge

Erfahrungen beim Aufrüsten auf 1 Mega Byte

Zusätzlich zu den in der letzten Ausgabe angesprochenen Problemen nach dem Aufrüsten auf 1 Mega Byte, können Fehler durch folgende Tips eventuell beseitigt werden:

  1. In verschiedenen Systemen liegt ein 47 pF Kondensator von Pin 39 des Videoshifters (U31) gegen Masse. Dieser Kondensator sollte entfernt werden. Er kann dann zwischen Pin 11 und Masse wieder eingesetzt werden.
  2. Der Ausgang RAS1 (Pin 18) der MMU sollte in der Mitte des Silberdrahtes der zusätzlichen RAM-Bank angelötet werden, um so eine gleichmäßige Signalverteilung zu erreichen. Dasselbe gilt für die Einspeisung von RASO (Pin 8 der MMU).
  3. In den Zuleitungen von RASO und RAS1 kann ein Widerstand von 68—100 Ohm zwischen der MMU und den RAMs eingesetzt werden. Die beiden Widerstände sollten möglichst nah an der MMU eingebaut werden.

Farbfernseher mit SCART-Buchse als Farbmonitor

In der letzten Ausgabe wurde diese Anschlußmöglichkeit beschrieben. Es ist jedoch hinzuzufügen, daß dabei nicht alle Farbfernsehgeräte verwendet werden können. Der Grund dafür ist, daß der ATARI ST ein Bildsynchronimpuls von 60 FIz liefert, die Fernsehgeräte aber einen von 50 Hz erwarten. Bei vielen Fernsehgeräten kann dies im Einzelfall durch den Bildfangregler nachgestellt werden. Bei Geräten der neueren Generation mit einer digitalen Bildablenkung sind die Toleranzen so eng, daß bei bestimmten Geräten (ITT Digivision, Telefunken PALCO-LOR u. a.) mit 60 Hz nicht mehr synchronisiert werden können. Eine Lösung ist im Moment noch nicht in Aussicht. Vermutlich ist es notwendig die Boot-ROMs im Rechner zu ändern.

Fehlerkorrektur

Auf Seite 49 + 50 der Januarausgabe muß es in Zeilennummer 1030 und 1530 folgendermaßen heißen:

    FOR A=NR TO 1 STEP -1.

Durch den Druck war das Minuszeichen bei „-1“ leider schlecht zu lesen.

Bei dem Logo Programm-Beispiel SPIRAL auf Seite 60 hat sich ein weiterer Druckfehler eingeschlichen. Das richtige Listing lautet:

    TO SPIRAL :SEITE :WINKEL :INS :INW 
    FD :SEITE 
    RT :WINKEL
    SPIRAL :SEITE + :INS :WINKEL + :INW :INS : INW 
    END

Vorschau

Für den Amateurfunker:

Ein ausführlicher Testbericht über ein Funkfernschreibprogramm (RTTY). Übersicht über die Befehle des 68 000er Prozessors.

Der 68 000er Prozessor unter die Lupe genommen.

Ausführliche Softwaretests:

Fortsetzung der Kurse:

Der erste Farbmonitor

„Thomson for Atari“ so heißt der erste Farbmonitor für den ST, der von ATARI vertrieben wird. Der Monitor der Firma Thomson wird komplett mit Verbindungskabel zum Preis von DM 1400,- geliefert und sollte bei jedem System-Fachhändler zu bekommen sein. Der erste Eindruck war recht positiv (ausführlicher Bericht folgt).


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]