Omidar: Mit einem Gorilla durchs Bantu-Labyrinth

center

Führen Sie einen Gorilla so geschickt durch ein Labyrinth, daß Sie so viele Felder wie möglich umranden. Aber lassen Sie sich nicht von den wilden Bantus erwischen.

Als vor einigen Jahren die Bildschirme auch bei Computerspielen mit bewegten Grafiken belebt wurden, waren wir alle noch mit einfachsten Ping-Pong-Varianten zufrieden und glauben uns am Anfang einer neuen Computer-Ära. Als Nachfolger dieser Tele-Spiele lösten bald die sogenannten Labyrinth-Spiele die monoton bewegten Grafiken auf dem Bildschirm ab. Da kam endlich Action ins Spiel. Eines der erfolgreichsten Spiele dieser Art war Amidar, das es bis heute leider nicht in einer vernünftigen Version für den C 64 gibt.

Unser Listing »Omidar« stellt durch seine fast perfekte Grafik und die schöne Hintergrundmelodie endlich eine Umsetzung dieses legendären Spiels dar. Die Idee ist einfach: Bei Omidar ist Geschicklichkeit und schnelles Reaktionsvermögen gefragt. Sie müssen mit einem Gorilla rechteckige Felder umrunden. Für jedes Feld gibt es Punkte. Ziel ist es, den ganzen Bildschirm auszufüllen. Haben Sie das geschafft, kommen Sie in den nächsten Level, der natürlich immer mehr Hindernisse birgt. Sie werden auf Ihrer Tour von bösen Buschmännern (Bantus) verfolgt, die Ihnen nach dem Leben trachten. Sie können sich in auswegloser Situation mit einem wuchtigen Sprung (Feuer-Knopf), der die Bantus für einen Moment in die Höhe springen läßt, retten. Pro Level stehen Ihnen drei dieser Sprünge zur Verfügung.

Nur für geschickte Spieler: Bonusrunde mit Banane

Ein weiterer Trick gegen die Verfolger: wenn es Ihnen gelungen ist, alle vier Eckfelder auszufüllen, so haben Sie für kurze Zeit besonders viel Kraft und können die Bantus aus dem Feld kicken.

Der zweite (vierte, sechste etc.) Level birgt weitere Tücken in sich. Sie steuern hier keinen Gorilla, sondern eine Farbrolle. Diese verliert die Farbe, wenn Sie umkehren oder zu weit fahren. Also müssen Sie damit stets an bereits gestrichenen Stellen wieder Farbe auftanken und Wege mehrmals fahren.

Zwischendurch kommt eine Bonusrunde, in der Sie die Aufgabe haben, eine Banane so in ein Gitter zu werfen, daß sie unten in einen Korb fällt. Das erfordert sehr viel Übung, denn Sie müssen den Weg der Banane vorhersehen. Vorgegeben wird Ihnen aber nur, daß die Banane an jeder Verzweigung die Richtung ändern wird. Nur wohin, das erfahren Sie vorher nicht.

Das Programm liegt in gepackter Version vor und konnte dadurch auf die Hälfte verkürzt werden. Als Eingabehilfe dient der MSE. Nach dem Starten des Programms mit »Run« müssen Sie etwa 15 Sekunden warten, bis das Programm entpackt ist, bevor Sie es mit nochmaligem »Run« endgültig starten. (wo)

Omidar

von T. Kolbe und Z. Urwani
Computertyp: C 64/128
Sprache: Maschinensprache
Blöcke auf Diskette: 37
Länge in Byte: 9345
Lauffähig mit: Diskette, Kassette
Besonderheiten: Programm muß nach dem Starten erst entpackt werden
Kurzbeschreibung: Labyrinthspiel mit hervorragender Grafik und Sound nach dem Spielautomaten »Amidar«



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]