Editorial


Traum und Trend

Während der letzten Jahre kamen und verschwanden auch wieder viele neue Computermodelle vom Markt. Happy-Computer, die sich absichtlich nie auf ein Modell fixierte, verkraftete diesen Wandel des Marktes im Gegensatz zu vielen anderen nicht nur, sondern war für Sie, unsere Leser, immer auch ein feinfühliges Thermometer für »heiße« Themen und Trends. Die Frage, ob es sich beim Atari ST, Amiga oder preiswerten IBM-Kompatiblen um Heimcomputer oder Personal Computer handelt, war für uns niemals Anlaß, über unsere »Zuständigkeit« für diese Computer nachzudenken. Wenn Sie, lieber Leser, sich für einen Computer interessieren, weil Sie ihn in Ihrer Freizeit einsetzen wollen, dann ist dieser Computer unser Thema — denn Sie sind unser Leser!

Bereits seit der Juli-Ausgabe letzten Jahres signalisieren wir nun unseren aufmerksamen Lesern wieder einen heißen Trend, der sich jetzt auf der CeBIT ’87 endgültig zur Tatsache mauserte: MS-DOS erobert den Heimbereich.

Nach dem Vorreiter Schneider erschließen zwei weitere Markenfirmen allen privaten Anwendern den IBM-Traum. Absoluter Preisbrecher ist dabei Commodore mit seinem 1295 Mark preiswerten Marken-PC, dem idealen Einsteigerangebot. Geschickter Schachzug von Atari: Mit der integrierten zusätzlichen EGA-Grafik besitzt der Atari-PC im Gegensatz zu den vielen nur IBM-kompatiblen »grauen« Büromäusen die brillanten Grafikfähigkeiten eines gehobenen Heimcomputers — und das zum echten Heimcomputer-Preis.

Keine Frage also, daß auch die neuen MS-DOS-Computer in Zukunft ein regelmäßiges Thema in der Happy-Computer sein werden. Vor allem wollen wir allen Umsteigern und Einsteigern ein zuverlässiger Ratgeber, und Freunden von MS-DOS-Spielen ein ehrlicher »Mitspieler« sein.

Michael Lang, Chefredakteur

Spiele messerscharf getestet

Spiele-Fans aufgepaßt — es ist endlich soweit: Im Rahmen unserer Sonderheft-Reihe erscheint jetzt die dritte Ausgabe mit Spiele-Tests. Unser bewährtes Team kämpfte sich durch die wichtigsten Neuerscheinungen der letzten sechs Monate und hat jedes Programm streng geprüft. Auf je einer Seite pro Programm informieren wir Sie mit vielen Farbfotos, welche Spiele ihr Geld wert sind und welche Sie besser vergessen. C 64, C 16, Schneider CPC, Atari XL/XE/ST, Amiga, MS-DOS, Spectrum und Macintosh werden ebenso berücksichtigt wie das Sega Master System, dem wir einen Sonderteil widmen.

Brandheiße neue Spieletips (zum Beispiel »Koronis Rift« — Hilfen vom Programmierer) gibt’s bei »Hallo Freaks«. Ein Sonderbericht Atari ST und Amiga, sowie Informationen über Spiele per DFÜ runden das Sonderheft ab, das ab Ende April erhältlich ist.

Musik ist Trumpf

Die Mai-Ausgabe unseres 68000er-Magazins ist ein Ohrenschmaus für Musik-Freaks. Dort erfahren Sie alles über MIDI und Soundsampling und die neuesten Hits auf dem Hard- und Software-Markt. Einen weiteren Schwerpunkt haben wir der Lust und den Tücken der Datenfernübertragung gewidmet: Computerspaß per Telefon ist keine Hexerei! Die 68000er-Mailbox verrät die interessantesten Telefonnummern rund um die Welt.

Atari ST-Besitzer finden einen GEM-Kurs für Einsteiger, Amiga-Fans können das Duell der Super-Assembler mitverfolgen. Der QL-kompatible Computer »Thor« zeigt in einem ausführlichen Test seine Stärken. Dazu gibt es natürlich wieder viele aktuelle Soft- und Hardware-Tests und Listings. Die Ausgabe 5 des 68000er-Magazins erscheint Ende April.

Spiele für C 64 und C 128

Spielprogramme, die man abtippen kann, schonen nicht nur den Geldbeutel. Viele dieser Programme können es durchaus mit professionellen Spielen aufnehmen. Wer Action und Geschicklichkeit mag, kommt ebenso auf seine Kosten wie Freunde von Simulationen sowie Strategen, die lieber erst nachdenken, bevor sie ihren Gegner schachmatt setzen. Für Adventure-Freaks haben wir ein kniffliges Rollenspiel herausgesucht, bei dem Sie viele Gefahren meistern müssen.

Im Grundlagenteil erklären wir ausführlich, wie Rollenspiele programmiert werden. Dazu gibt es viele Tips und Tricks, wie Abenteuerspiele zu lösen sind. Ein weiterer Kurs zeigt Ihnen, wie mit Super-Scrolling riesige Spielfelder flimmerfrei hin- und hergeschoben werden.

Das 64'er-Sonderheft 17 gibt es ab Ende April im Zeitschriftenhandel.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]