10th Frame (C64)

Eine Bowling-Simulation für Heimcomputer ist sicherlich keine neue Idee. Trotzdem nahmen sich die Programmierer des Golf-Spiels »Leader Board« dieses Themas an.

Bis zu acht Personen können bei »lOth Frame« mitbowlen. Die Spielregeln sind einfach. In einer von insgesamt zehn Runden darf jeder Spieler zweimal die Bowling-Kugel rollen. Die Anzahl der umgeworfenen Kegel ist gleichzeitig die Punktzahl für diese Runde. Für das Abräumen aller zehn Kegel gibt es Bonus-Punkte.

Damit auch möglichst viele Kegel fallen, können Sie den Lauf der Kugel vielfältig manipulieren. Neben der Position des Keglers und der Richtung des Wurfs können Sie die Geschwindigkeit und den Drall der Kugel einstellen. Hier verwendeten die Programmierer übrigens fast die gleiche Steuerung wie bei Leader Board.

Zwischen den vier Parametern der Steuerung herrschen komplizierte Beziehungen: Ist beispielsweise die Kugel zu schnell, wirken Drall und Richtung nur noch sehr ungleichmäßig. Da kann es schon mal passieren, daß die Kugel nach dem ersten Meter in der »Ablaufrinne« landet.

Grafisch bietet lOth Frame gelungene Animation des werfenden Spielers und der fallenden Kegel. Ansonsten ist die Grafik aber eintönig, da sich sonst nichts auf der Bahn bewegt.

Einen besonderen grafischen Gag ließ man sich für das Aufstellen der Kegel einfallen: Diesen Job übernimmt eine Maschine, wie man sie auf echten Bowlingbahnen findet. Allerdings dauert dieser Vorgang immer einige Sekunden.

Die Soundeffekte beschränken sich zwar nur auf das Rollen der Kugel und das Krachen der Kegel, diese sind dafür aber technisch gut gelungen.

Wer ein gutes Computer-Bowling sucht, erhält mit lOth Frame eine tolle Simulation dieses Freizeit-Sports. Die Klasse von Leader Board erreicht es aber nicht ganz. (bs)
Boris Schneider


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]