Belagerung: Ritterspiele (C64)

Zwei Spieler kämpfen um die Herrschaft. Der eine hat sich in seiner Burg verschanzt, und der andere versucht sie zu stürmen.

»Belagerung« ist ein Strategiespiel für zwei Personen auf dem C 64. Es spielt in der Zeit der Ritter, Drachen und Burgen. Der Verteidiger versucht mit dem Burgherrn und drei seiner Mannen dem Ansturm der vier feindlichen Reiter zu widerstehen.

Die Angreifer müssen den Burgherren fangen, die Verteidiger versuchen hingegen alle Feinde zu schlagen.

Nach dem Laden des Programms und Starten durch < RUN > , erscheint das Anfangsbild, das alle Spielfiguren zeigt. Dann werden Sie aufgefordert, die Namen der zwei Spieler einzugeben, deren Kürzel nicht länger als jeweils fünf Zeichen sein darf. Dann beginnt der Kampf. Das Spielfeld besteht aus sechs Reihen, die von »A« bis »F«benannt sind, und acht Spalten. Die Burg des Verteidigers ist ein drei mal vier Felder großer Bereich, der grau unterlegt ist. Die Spalten »1« und »8« sind der Burggraben, der nur von den Angreifern betreten werden darf. Der Burggraben ist durch kleine schwarze Punkte in den Feldern gekennzeichnet.

Die Reiter des Angreifers bewegen sich wie die Springer im Schach. Sie ziehen immer zwei Felder, und dann eines zur Seite. Dabei dürfen Sie andere Figuren überspringen. Wenn ein Reiter die Burg betritt, darf er sie nicht mehr verlassen.

Die Gruppe der Verteidiger wird vom Burgherren angeführt. Er ist an der Fahne in seiner Hand zu erkennen. Er bewegt sich eins, zwei oder drei Felder diagonal. Auch er darf andere Figuren überspringen. Wenn der Burgherr auf einem Feld mit Krone steht, darf er zum danebenstehenden Kronenfeld gehen. Die drei Landsknechte bewegen sich ganz einfach um ein Feld in jede Richtung, also auch diagonal. Alle Verteidiger dürfen die Burg nach Belieben betreten und verlassen.

Um einen Zug auszuführen, gibt man erst die Koordinaten des Feldes an, auf dem die Figur steht. Dann folgt die des Feldes, zu dem die Figur gezogen wird. Bei der Koordinatenangabe ist zu beachten, daß erst die Zeile mit dem Buchstaben eingegeben wird. Der erste Zug von Weiß könnte zum Beispiel so lauten: »F4-DS«. Wenn Sie sich verschrieben haben, geben Sie bitte einen unmöglichen Zug ein, da das Programm das Löschen einer Eingabe nicht vorsieht. Das Spiel endet, wenn der Burgherr geschlagen wurde, selbst wenn alle Landsknechte noch auf dem Spielfeld sind. Die einzige Chance für den Verteidiger ist es, alle Reiter des Angreifers zu schlagen.

Belagerung kann nur mit zwei Spielern gespielt werden. Der Computer ersetzt keinen Spielpartner. Aber wie beim richtigen Schach, macht es zu zweit ohnehin am meisten Spaß.

belagerung.zip (7 KB)


(F. Abbing/gn)
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]