Atari XL/XE: Schnelle 1029-Hardcopy

Suchen Sie für Ihren Atari-1029-Drucker eine schnelle Hardcopy-Routine? Bitteschön, hier ist sie: "Hardcopy 1029".

Der Atari-1029-Drucker erfreut sich in Deutschland nicht zuletzt wegen seines günstigen Preises und des problemlosen Anschlusses an die Computer der Atari XL/XE-Reihe großer Beliebtheit. Dennoch unterstützt vor allem amerikanische Grafiksoftware, beispielsweise der "Print Shop", diesen Matrixdrucker nicht, da er in den USA bislang nicht vertrieben wird.

Die Hardcopy-Routine "Hardcopy 1029" schafft da Abhilfe und bringt beliebige hochauflösende Grafiken in en Grafikstufen 8, 9, 10, 11 und 15 zu Papier. Listing 1 erzeugt auf der Diskette ein Maschinensprachprogramm namens HARDCOPY.OBJ, das von einem Basic-Programm aufgerufen wird. Listing 2 zeigt den prinzipiellen Aufbau eines Programms, das die Hardcopy-Routine benutzt: Zunächst wird RAMTOP (Adresse 106) auf den Wert 176 gesetzt und ein GRAPHICS-Befehl ausgeführt. Dann lädt man die Hardcopy-Routine mit dem "BLOAD"-Befehl.

Jetzt bringen Sie die Grafik auf den Bildschirm, die Sie ausdrucken wollen. Nach dem Öffnen von Kanal Nr. 1 für die Ausgabe auf den Drucker und Senden der ATASCII-Codes 27 und 57 wird der Bildschirminhalt durch Aufruf der Maschinenroutine ab Adresse 45312 auf dem Drucker ausgegeben. Das Textfenster, falls vorhanden, sollte vollkommen leer sein, da sonst der Inhalt dieses Fensters als Grafik interpretiert und mitgedruckt wird.

Programm: Hardcopy 1029
Computer: Atari XL/XE
Checksummer: Prüfsummer
Datenträger: Diskette
Listing: -


Dietrich Wagener, Julian F. Reschke


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]