Aktuelles

Schneider-Software in jedem Format

Zwischen 24 und 79 Mark kosten sieben neue Programme aus Wetter. Besonders Anwendungsfreaks der Schneider-Computer werden sich über die neuen Produkte freuen. So gibt es eine Kalkulation und Grafik, die mehr als 100 Tabellenzeilen mit einem Texteintrag von je acht Zeichen bis zu sieben Wertspalten verarbeiten kann. Statistische Operationen können je Tabellenspalte durchgeführt werden. Spaltensumme, Spaltenmaximum, Spaltenminimum, um nur drei der acht verschiedenen statistischen Operationen zu nennen. Alphabetisches Sortieren nach Texteintrag und überhaupt sehr viele Sortier- und Suchalgorithmen sind eingebaut. In dem Grafikprogramm können die kalkulierten Daten dann ausgegeben werden. Kreisdiagramm, Balkendiagramm, dreidimensionales Balkendiagramm oder auch Säulendiagramme sind Optionen, die zur Verfügung stehen. Alle Grafiken können beschriftet werden. Musikdatei, Film- und Videodatei. Promanager und Biorhythmus sind Programme, wo die Namen schon sagen, was sie tun. Alle Dateiverwaltungen besitzen einen Schutz gegen versehentliches Löschen der Datensätze. Suchkombinationen und eine Eingabe über eine Eingabemaske sind selbstverständlich. Der Biorhythmus wertet die Lehre der Biorhythmik aus, die besagt, daß jeder Mensch seit seiner Geburt Schwankungen in seinen körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung hat. Das Programm errechnet die Werte ab dem aktuellen Datum für 21 Tage im voraus aus. Die Ergebnisse können auf dem Monitor oder auf einem Drucker ausgegeben werden. Interessanter dürfte aber die mathematische Statistik mit grafischer Auswertung sein. »Master in« setzt sich aus fünf verschiedenen Programmteilen zusammen. Dort gibt es Karteipflege, Mittelwertberechnung. Varianzberechnung, Kalkulationsberechnung oder grafische Auswertung. Jeder Mathe- und Musikfreak wird sich über so ein Programm freuen. (hg)

Info GSSVerlag. z. Hd G Seidel. Sportplatzstr 12. 3552 Wetter-Unterrosphe

Joystick jetzt auch für 664/6128

87 Mark kostet ein Joystick aus deutschen Landen. Die Software dazu wird auf Kassette geliefert. Bisher gab es diesen Joystick für den 464. Ab sofort wird er auch für den 664 oder für den 6128 von Schneider geliefert. Will man die Software auf Diskette haben, so muß man 97 Mark dafür bezahlen. (hg)

Info: Müller Innovationstechnik. Postfach 639, 4930 Detmold. Tel (05231) 46331

Hier sind die Gewinner der Computer-Ferien!

Die Auswertung unserer Umfrage »Computer und Ferien« (Ausgabe 6/86) wird natürlich noch länger dauern, vorab aber schon die Gewinner, die sich auf Ihre Preise freuen können.

1. Preis: Zwei Wochen Ferien in einem »CompuCamp«
Boris Garrecht, 6740 Landau

2. Preis: Eine Woche Ferien in einem »CompuCamp«
Ralf Bechern, 4300 Essen

3. bis 10. Preis: Je ein »Compu-Camp«-Sweat-Shirt
Carsten Brinkmann, 7238 Oberndorf
Marcus Dahlhaus, 4630 Bochum
Thomas Dirian, 8804 Dinkelsbühl
Andreas Gerrath, 5884 Halver
Markus Lahtz, 2000 Hamburg
Alfred Steiner, 8000 München
Gerrit Wiegand, 3500 Kassel
Martin Wilfert, 8685 Schauenstein

11. bis 20. Preis: Je ein »Compu-Camp«-T-Shirt
Richard Eisenmenger, 8000 München
Peter Hansmann, 4901 Hiddenhausen
Andreas Harbauer, 8450 Amberg Thomas Hetzer, 2000 Hamburg
Andreas Knakowski, 3201 Holle
Oliver Kocks, 5030 Hürth
Markus Köhler, 7073 Lorch
Heike Schwarz, 8744 Mellrichstadt
Tobias Teschner. 4530 Ibbenbüren
Thomas Tritschler, 7000 Stuttgart

Die Preise werden direkt von »CompuCamp« verschickt, (wg)

Computerkurs-Ausverkauf

Innerhalb eines Monats wurde das Basic-Lernsystem von Commodore mehr als 50000mal verkauft. Das Paket beinhaltet ein komplettes Mikrocomputer-System mit Lernprogramm und Datasette. Mit diesem Lernkurs fördert Commodore den Einstieg von Jugendlichen als auch Erwachsenen in Basic und der Computertechnologie. Für weniger als 200 Mark bekommt man den Mikrocomputer C 116, der sich selbstverständlich auch für andere Zwecke einsetzen läßt. (zu)

Info: Commodore Büromaschinen. Lyoner Str. 38. 6000 Frankfurt/Main 71

Neuer Star-Texter

Das Textverarbeitungssystem »Star-Texter« liegt jetzt in der Version 4.0 vor. Es bietet gegenüber den älteren Versionen Tabulatoren, Word-Wrapping und die Auswahl zur Ansteuerung mehrerer Drucker an, hat zudem eine verbesserte Schnittstelle zu dem Programm »Star-Datei« und ein Konvertierungsprogramm für Dateien von anderen Textverarbeitungsprogrammen. Besitzer älterer Versionen bekommen für 30 Mark gegen Einsendung der Original-Diskette — selbstverständlich nach einem Sicherheitsbackup — die neueste Version zugeschickt, die ansonsten weiterhin zum günstigen Preis von 64 Mark zu beziehen ist. (zu)

Info: Sybex-Verlag. Pbstfach 300961. 4000 Düsseldorf 30. Tel. (0211) 618020

Ein neuer Saubermann

Mit dem Disky-Surface-Cleaner für zirka 10 Mark bringt die Firma Döbbelin & Boeder ein Reinigungstuch nach dem Motto »wisch und weg« auf den Markt. Der Clou: Die 90 Tücher in der praktischen Spenderdose sind mit einer schmutzlösenden Flüssigkeit befeuchtet. Die weichen Vliestücher entfernen schonend Schmutz und Flecken (beispielsweise auch Kugelschreiberflecken) und eignen sich hervorragend zur Oberflächenpflege von Tastaturen, Computergehäusen oder Monitorscheiben. Darüber hinaus sind die Disky-Reinigungstücher universell im ganzen Büro anwendbar.

Auch für Typenräder und Kugelköpfe wurde ein spezielles Reinigungs-Set zum Preis von zirka 50 Mark entwickelt. In einer Normdose, die auf Typenradradius und Kugelkopfaufsatz abgestimmt ist, wird ein mit besonderer Flüssigkeit benetztes Tuch eingelegt, Typenrad oder Kugelkopf dazu und Deckel drauf. Nach mehrmaligem Drehen erstrahlen die gereinigten Teile in neuer Frische. Hände und Geräte bleiben sauber. Eine Nachfüllpackung kostet nur noch etwa 30 Mark.

Neu im Sortiment sind auch die Reinigungs-Sets für 3%-Zoll-Disketten. Sie basieren auf dem Naß-/Trocken-Prinzip, bei dem der Schmutz mit der Naßdiskette zunächst angefeuchtet und mit der Trockendiskette schonend entfernt wird. Das Reinigungsset für single-sided-Disketten kostet zirka 25 Mark, in der double-sided-Version zirka 30 Mark. (zu)

Info Döbbelin & Boeder. 6093 Flörsheim am Main

Deluxe-Software für den Amiga jetzt bei Markt &Technik

Electronic Arts: Amiga-Faszination und 8-Bit-Fieber

Das renommierte amerikanische Softwarehaus Electronic Arts hat mit »Deluxe Paint«. »Deluxe Print« und »Deluxe Video« drei leistungsstarke Anwendungsprogramme im Angebot. In Deutschland wird die Deluxe-Reihe ab sofort von Markt & Technik vertrieben.

Das sehr schnelle Grafikprogramm »Deluxe Paint« testeten wir bereits ausführlich in Ausgabe 3/86. »Deluxe Print«, das aus dem Amiga eine Heimdruckerei macht, stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe vor. Mit »Deluxe Video« kann man animierte Grafiksequenzen aneinanderreihen und so regelrechte Video-Clips »drehen«. Mit dem Genlock-Interface lassen sich diese Sequenzen dann mit Bildern vom Videorecorder mischen. Einen ausführlichen Test von »Deluxe Video« finden Sie in der nächsten Happy-Computer.

Die Programme sind trotz der enormen Fähigkeiten leicht zu bedienen, denn mit Maus und Pull-down-Menüs gibt es keine langen Einarbeitungszeiten. Jedes der drei Programme ist ab sofort zu einem Preis von 249 Mark erhältlich. (hl)

Markt & Technik. Unternehmensbereich Buchverlag, Hans-Pinsel-Str 2, 8013 Haar bei München

David Gardener von Electronic Arts

Computer in der Lindenstraße

Computer-Happening beim WDR-Computerclub! Am 20. Juli dieses Jahres steigt das große Fest auf dem WDR-Gelände in Köln-Bocklemünd, wo auch die ARD-Dauerserie »Lindenstraße« produziert wird. Am längsten Computerschreibtisch Deutschlands kann jeder Freak seinen Computer aufbauen (den notwendigen Strom stiftet der Computerclub) und im Kreis von Gleichgesinnten nach Herzenslust programmieren, eigene Programme tauschen oder tun, was ihm sonst noch an Computereien in den Sinn kommt.

Der Computerclub wird in einer Sonderschau die neuesten Errungenschaften der Kommunikation mit Computer-Unterstützung demonstrieren. Die Computerclub-Macher lassen sich sogar bei der Produktion einer Computerclub-Sendung über die Schulter schauen:

Die Sommer-Sonderausgabe wird live von der Computerfete gesendet. Also nichts wie hin zur Lindenstraße. Da gibt's Fernsehen und Computer zum Anfassen! (W. Fastenrath/hb)

SM Software AG meldet Konkurs an

Am 16. Mai hat die Münchner SM Software AG (bekannt durch die »Golden Tools«-Reihe) überraschend »Konkursantrag wegen Zahlungsunfähigkeit in anzunehmender Überschuldung« gestellt. Das Geschäftsjahr 1985 wurde mit einem Verlust von zirka 2 Mülionen Mark (vorläufiges Ergebnis) abgeschlossen.

Der andere Teü von SM. die GmbH, wurde bereits verkauft. Die GmbH wurde durch ihre Softlearning-Programme bekannt. Wie geht es weiter mit der GmbH? Dazu Dr. Stephen Molyneux, technischer Direktor: »Fest geplant ist ein Programm für Lehrer, ein 'Authoring System'. Es kommt aus Israel von IDAN Educational System und wird voraussichtlich für C 64, Apple und IBM-PC erscheinen.

Für die AG interessieren sich zwei Käufer, einer aus Deutschland, einer aus Amerika. Wie weit die bisher verkauften SM-Produkte weiter betreut werden, hängt vom Käufer ab. denn alle Rechte werden natürlich mit übertragen; auch über eine neue Produktlinie kann man aus diesem Grund noch nichts sagen.« (wg)

Ferien & Computer

Computerferien für Anfänger

Grimm Electronic veranstaltet Computerferien in der Nähe von Bad Reichenhall, genau in Piding. Pro Tag gibt es 90 Minuten Unterricht, insgesamt 30 Stunden. 14 Tage Aufenthalt in der Almwirtschaft (Doppelzimmer und Frühstück) und der Kurs kosten 890 Mark.

Zwei Besonderheiten zeichnen dieses Computercamp aus: Die Kurse werden zu gleichen Konditionen auch in englischer Sprache angeboten und — das ist bemerkenswert — die Teilnahme von Behinderten wird unterstützt.Und zwar, nach Absprache. mit bis zu 200 Mark Preisnachlaß!

Außer dem Basic-Grundkurs werden Aufbaukurse zu folgenden Themen angeboten: Basic, Maschinensprache, Pascal, Büroprogrammtraining, Dateiverwaltung. Finanzbuchhaltung, etc.

Termine für 1986:
20.07. 28.09.
03.08. 12.10.
17.08. 26.10.
31.08. 23.22.
14.09. 07.12.

Ab Januar 1987 beginnt jeden ersten Sonntag im Monat ein Kurs. (wg)

Mathias Grimm. Unterer Lindenplatz 4. 8230 Bad Reichenhall. Tel. (08651) 8651

Robinson

Der Robinson Club hat in diesem Jahr Computerkurse fest in das Clubangebot integriert. Das Systemhaus Omikron unterstützt Robinson bei der Auswahl der Computer und der Schulung der Kursleiter.

Der Umgang mit unterschiedlichen Software-Paketen (Word, dBase III, Chart, Multiplan, Open Access), aber auch Aufbau, Handhabung und Funktion eines Personal Computers sind Themen der Kurse, die hauptsächlich Erwachsene ansprechen wollen.

Von den sechs Kurstagen ist jeder in sich selbst geschlossen und baut nicht auf den vorherigen auf. Sechs Tage mit jeweils 90 Minuten Unterricht kosten 150 Mark. Die Kurse werden das ganze Jahr angeboten und zwar in

Robinson Hotels, Stresemann Allee 61.6000

Computerkurse

Computerkurse in Stuttgart

Bierbrauer + Nagel bietet laufend Kurse und Seminare an für Anwendungen. Betriebssysteme, Programmiersprachen, Hardware, Bildschirmtext oder EDV-Einführung generell. Das Angebot umfaßt auch spezielle Seminare für Führungskräfte. Die Kurse dauern jeweils von 9 bis 16 Uhr, Abendkurse von 18 bis 21 Uhr. Im August zum Beispiel gibt es Kurse zu Basic, Pascal, Open Access, DOS, Multi-plan/Ms-Chart, Profitext, Einführung neuer Medien, Symphony, Lotus 1-2-3 und mehr. Die Preise liegen je nach Kurs zwischen 290 und 670 Mark, (wg)

Bierbrauer + Nagel. Fbstfach 800240. 7000 Stuttgart 80

Kurse auf Video

Wem Bücher zu trocken sind, kann sich Computerkurse auf dem Videorecorder ansehen. Bis jetzt gibt es Kassetten zu den Programmen Wordstar, dBase, Multiplan, Lotus, Symphony und Btx in folgenden Aufzeichnungsformaten: VHS, Beta, V 2000 und V-8. Jede Kassette kostet 98 Mark.

AHO. Postfach 124. 8209 Stephanskirchen

Computerkurse in Echterdingen

Matrai-Computer führt in Zusammenarbeit mit dem Ingenieur-Büro Weber regelmäßig Schulungen zu bestimmtem Programmen oder Betriebssystemen durch. Veranstaltungsort ist Leinfelden-Echterdingen (bei Stuttgart). Die Kurse sind eintägig und dauern von 9 Uhr bis zirka 17.30 Uhr. Die Tailnehmerzahl bewegt sich zwischen mindestens zwei und maximal fünf Personen. Zu den angegebenen Preisen müssen Sie noch die gesetzliche Mehrwertsteuer dazurechnen.

Schulung Termine Preis
Open Access 21.07.; 18.08.; 08.09. 380 Mark
Wordstar/Mall merge 22.07.; 19.08.; 09.09. 250 Mark
dBase 23.07.; 20.08.; 10.09. 290 Mark
Multiplan 24.07.; 21.08.; 11.09. 280 Mark
MS-DOS 28.07.; 22.08.; 12.09. 250 Mark

Matrai-Computer. Bernhauser Str. 8. 7022 L.-Echterdingen, Tel. (0711) 797049

Software für den Joyce

Nachdem der Joyce seine Stellung am Markt festigen konnte, setzen auch die Software-Entwickler auf den jüngsten Computer von Schneider. Aus dem Haus der Buchhaltung stammt ein Komplettsystem für das Büro mit Finanzbuchhaltung. Lohnsteuerabrechnung. Faktura, Kartei und Scheck Verwaltung. 798 Mark kostet dieses Administrationspaket. Das zirka 900 Seiten starke Handbuch wird extra vertrieben und ist eine Fundgrube für jeden, der seine kaufmännischen Probleme mit einem Computer lösen will. Der Preis für das Handbuch steht noch nicht fest. Eine spezielle Version für Österreich wurde Ende Mai auf der IFABO in Wien vorgestellt.

198 Mark kostet »Joyce-Gehirn Trust«, ein Basisprogramm zur Erforschung von künstlicher Intelligenz. 8000 Begriffe mit Erklärungen und mehr als 140 000 Begriffsverflechtungen können verwaltet werden.

Aus England stammen die Programme von Unicom. Für jeweils 79,90 Mark haben Sie die Auswahl zwischen »Screenscript« (eine Textverarbeitung mit Funktionen wie Wordstar, aber bedeutend einfacher zu bedienen) und »Screenbase« (eine Datenverwaltung). Zum Verbinden beider Programme für Serienbriefe und Rundschreiben gibt es für 59,90 Mark »Screenmerge«.

Ebenfalls aus England stammen die Programme »Cambase« (Datenbank), »Payroll« (Kassenbuch), »Stock Control« (Börsenabrechnung), »Invoicing Systems« (Abrechnung) und andere. meist nur für den englischen Markt optimal einsetzbare. Programme. Verschiedene Kombinationen zwischen den einzelnen Programmen gibt es zwischen knapp 300 und 520 Mark. (hg)

Haus der Buchhaltung. Postfach 101 412. 4100 Duisburg. Tel. (0203) 27017 Unicom Computertechnik K Kretzschmar. Lippestr 1. 4100 Duisburg 1

Neuer Anbieter

Ab sofort wird die serielle Schnittstelle für Schneider-Computer, Valcom RS232C, von Mascod verkauft. Auch die Betreuung der Kunden, die bereits die Schnittstelle besitzen, hat der neue Anbieter übernommen.

Die Erweiterung gibt es für alle drei Geräte der CPC-Serie mit einem oder zwei Kanälen (TTL). Die Stromversorgung erfolgt direkt aus dem Computer, so daß weder Netzteil noch Batterie erforderlich sind. Die Schnittstellen kosten je nach Ausführung und Software zwischen 179 und 298 Mark, (hg)

Mascod Digitalsysteme. Manfred Mayer. Watzmannstr 7. 8233 Anger

Endlich da: Literatur zu GSX

Die Schneider-Computer 6128 und Joyce werden neben CP/M mit dem Grafikpaket GSX ausgeliefert. Bisher fehlten aber Bücher über dieses leistungsfähige System. Ab sofort wird von Schneider Data dieses Problem gelöst. Die englischsprachigen Bücher »GSX-80 User's Guide« und »GSX Programmer's Guide« von Digital Research werden im Paket für 148 Mark vertrieben. Sie können bei jedem Schneider-Vertragshändler bezogen werden. (hg)

Schneider Data. Rindermarkt 8. 8050 Freising. Tel (08161) 2877

Für Ihren Terminkalender

1. Aalener Foto-und Computerbörse

In Aalen (Ostalbkreis) findet am 7. September 1986 im evangelischen Gemeindehaus die 1. Aalener Foto- und Computerbörse statt. Die Veranstaltung dauert von 11 bis 16 Uhr. Es dürfen gebrauchte Fotogeräte und Computer mit Zubehör und Peripherie angeboten werden. Interessenten für einen Ausstellungsplatz müssen sich verbindlich anmelden.

Fotogruppe '81. c/o Wolfgang Beiss-wenger. Paul-Reusch-Str 9, 7080 Aalen-Wasseralfingen

Elektronik und Computertage Saar

Vom 5. bis 7. September 1986 finden in der Kongreßhalle Saarbrücken die »3. Elektronik und Computertage Saar« als Verkaufs- und Informationsmesse statt. Unter der Schirmherrschaft des saarländischen Landtagspräsidenten Albrecht Herold bietet die Messe einen repräsentativen Querschnitt durch die gesamte Elektronik- und Mikrocomputerbranche. den »Neuen Medien« und der Nachrichtentechnik; dazu ein »Heimcomputer-Paradies« und Fachvorträge.

Elektronik und Computertage Saar, Postfach 101260. 6620 Völklingen

Computertage Südwest

Auch im Süden gibt es im Herbst Computertage, und zwar die »Computertage Südwest«, die dieses Jahr in Karlsruhe vom 10. bis 12. Oktober stattfinden. Im Vordergrund dieser Verkaufsveranstaltungen steht die Anwendung von Heim- und Mikrocomputern durch Hobby, Industrie, Handel und Handwerk; Vernetzung von Kleinsystemen sowie integrierte Gesamtlösungen im CAD/ CAM-Bereich.

Anmeldungen und Informationen zu den Computertagen Süd west: Veranstaltungsdienst Günter H. E. Wolf, Am Pfinztor 20. 7500 Karlsruhe 41 (wg)


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]