Revs

C 64, Acorn BBC, C 16/+4
Simulation
49 DM (Kassette)
69 DM (Diskette)
Realistisch mit viel Spielwitz

center Es gibt zwar schon eine ganze Reihe von Autorennspielen auf dem Markt, doch eine wirklich realistische Fahr-Simulation hat bislang gefehlt. Diese Lücke wurde jetzt geschlossen: Bei »Revs« bestreitet man zwar auch ein Autorennen, doch hier wurde großer Wert auf die Wirklichkeitstreue gelegt. Sowohl die Steuerung des Rennwagens als auch die beiden Grand Prix-Strecken von Silverstone und Brands Hatch werden sehr genau simuliert.

Die Tastatur des C 64 ist mit vielen Funktionen belegt: Für Anlasser, Gas, Bremse und Gangschaltung gibt es eigene Tasten. Man kann zuerst einige Proberunden auf den beiden Strecken drehen, um dann ein Rennen zu fahren. Zunächst fährt jeder Mitspieler eine Trainingsrunde, um die Startposition zu ermitteln. Das Programm merkt sich nun den Fahrstil jedes Teilnehmers und simuliert im anschließenden Rennen, bei dem ja immer nur ein Spieler gleichzeitig fahren kann, dieses individuelle Fahrverhalten! Wenn ein Mitspieler sein Rennen fährt, werden die anderen Fahrer also simuliert. Das Feld ist 20 Fahrzeuge stark und der Computer übernimmt die Steuerung der restlichen Wagen.

center »Revs« ist ein außergewöhnlich realistisches Programm, das einiges an Übung abverlangt, bis man zum ersten Mal heil um eine Kurve kommt. Kein simples Actionspiel, sondern eine sehr empfehlenswerte Simulation, die lange Spaß macht.
Heinrich Lenhardt


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]