Lode Runner’s Rescue

center

»Lode Runner’s Rescue« ist nun schon das dritte Spiel mit dem legendären Helden, das sich inhaltlich und spielerisch aber deutlich von den beiden Vorgängern abhebt. Die Ausgangssituation: Der Lode Runner wurde von den bösen Bungelings geschnappt und in einen Kerker gesperrt. Der Spieler steuert Lode Runners Töchterchen Alexandra, das sich durch 46 Bilder schlagen muß, um Papi zu befreien. Um von einem Bild ins nächste zu kommen, muß man alle herumliegenden Schlüssel auffangen. Es ist gar nicht so einfach, jeden Schlüssel zu erreichen. Roboter der Bungelings patrouillieren hin und her, eine Berührung mit ihnen kostet ebenso ein Leben wie ein Fehlsprung. Man kann sein Konto auch um ein Leben aufstocken, indem man eine herumstreunende Katze einfängt. Das Programm ist also ein Hüpf- und Sammelspiel der alten Schule, allerdings mit einer hervorragenden 3D-Grafik und abwechslungsreichen Bildern.

Das Glanzstück ist jedoch ein umfangreicher Editor, mit dem man sich sehr komfortabel und ohne Programmierkenntnisse eigene Bilder zusammenstellt.

Bei diesem ausgezeichneten Construction Set kann man auch alle 3D-Effekte einbauen und jedes der 46 vorhandenen Bilder laden, manipulieren und spielen. Man muß beim Spielen also nicht immer beim ersten Bild anfangen.

Unterm Strich ist »Lode Runner’s Rescue« ein ausgesprochener Leckerbissen für kreative Hüpfspiel-Fans.


Heinrich Lenhardt


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]