Rescue on Fractalus: Einsatz auf Fractalus

Name: Rescue on Fractalus
Computer: C 64, Atari XL/XE/VCS 5200/VCS 7800, Apple II
Preis: zirka 149 Mark (Diskette)
Besonderes: Simulationsähnliches SF-Spiel

Freiwillige für Fractalus gesucht! Auf diesem unwirtlichen Planeten, der von den garstigen Jaggies beherrscht wird, sind Raumpiloten notgelandet. Satteln Sie Ihren Valkyrie Fighter, einen der wendigsten Raumjäger des 22. Jahrhunderts und bergen Sie die Gestrandeten. Die schußfreudigen Laserkanonen der Jaggies sorgen dafür, daß die Rettungsaktion nicht zur gemütlichen Kaffeefahrt wird.

»Rescue on Fractalus« ist neben »Ballblazer« (siehe Test in dieser Ausgabe) das zweite hervorragende Spiel von Lucasfilms. Das Programm hat viel utopische Flugsimulatoren-Atmosphäre und besticht durch erstklassige Grafik- und Soundeffekte. Das Umherfliegen wird durch die perspektivische, fast fließende Grafik der Gebirgslandschaft von Fractalus realistisch vermittelt. Auch für Action ist gesorgt, denn das Feuer der Jaggies kann mit der Bordkanone erwidert werden. Bei den Lande- und Bergungsmanövern muß man darauf achten, ob man wirklich einen Piloten und nicht einen getarnten Jaggie an Bord läßt, der das Schiff sofort zerstört. Handelt es sich um einen Kollegen, klopft er lautstark an die Schleusentür, damit man ihn hereinläßt, während ein Jaggie plötzlich zähnefletschend vorm Cockpitfenster erscheint.

»Rescue on Fractalus« ist ein anspruchvolles Spiel, das nicht auf plumpe Päng-Päng-Action setzt, sondern von vorne bis hinten erstklassig programmiert ist. Die optischen Effekte sind eine Augenweide, die auch Leuten gefallen wird, die sonst nichts mit Reaktionsspielen im Sinn haben. Ein ansprechendes Programm, das Sie sich unbedingt mal ansehen sollten.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]