Rock’n Bolt (C64): Heiße Rhythmen, kalter Stahl

center

Name: Rock’n Bolt
Computer: C 64
Spieletyp: Geschicklichkeitsspiel
Preis: 39 Mark (Kassette), 69 Mark (Diskette)
Besonderes: Gute Musik, ungewöhnliche Handlung

Die Spiele des Activision-Labels fallen in letzter Zeit durch ihre hervorragende Musik-Begleitung auf. So auch das jüngste Werk »Rock’n Bolt«: Der Spieler sieht sich in die Rolle einer lebendigen Nietmaschine versetzt. Seine Aufgabe ist es, hin- und herschwebende Stahlträger zu vernieten. Und das ist sehr viel schwerer, als es im ersten Augenblick aussieht. Kaum hat man einige Träger verbunden, stellt man mit Entsetzen fest, daß man sich gerade den Rückweg zum Aufzug, der einen in die nächste Szene bringen würde, verbaut hat. Also wieder Nieten lösen, und die Träger neu und besser verbinden. Und schon bald wird es noch verzwickter, denn auf einmal erstrecken sich die Ebenen mit zu vernietenden Trägern über mehrere Bildschirme.

Um das Ganze spannender zu machen, spielt man gegen die Zeit. Zum Üben läßt sich die Uhr abschalten; dann bekommt man allerdings auch kein Geld: Normalerweise gibt es Dollars für jede richtig gesetzte Niete und jede übriggebliebene Sekunde, wenn man einen Screen vollendet hat. Läuft die Zeit dagegen ab, bevor alle Träger fixiert sind, verliert man ein Leben. Die Ausführung des Spieles ist ausgezeichnet gelungen. Die Grafik ist sauber und die Musik, ein Medley aus Rock’n’Roll-Rhythmen, einfach Spitze. Da dreht man gern den Fernseher etwas lauter.

Alles in allem ein einfaches und doch schwieriges Spiel: Spätestens ab dem zwanzigsten Bild zeigt sich, wer im wahrsten Sinne des Wortes ein Intelligenz-»Bolzen« und keine »Niete« ist.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]