Macbeth (C64): Schlag’ nach bei Shakespeare

center

Name: Macbeth
Computer: Commodore 64
Spieletyp: Grafik- und Textadventure
Preis: 59 Mark (2 Kassetten)
Besonderes: Vier Adventures

Mit Shakespeares »Macbeth« ist die nicht unproblematische Umsetzung vom klassischen Schauspiel zum modernen Computerspiel in beeindruckender Form gelungen.

Im ersten Adventure übernimmt der Spieler die Rolle von Macbeth, der hier noch als Held Schottlands Feinde schlagen und überlisten muß. Im vierten Teil, nach dem Wandel zum Mörder mit gestohlener Königswürde, erhält Macbeth die Chance, dem Drama einen für ihn besseren Ausgang zu geben. Doch die Zeit ist äußerst knapp bemessen und bald stehen einzelne Gebäudeteile in Flammen und seine Feindedringen ins Schloß ein. Auch das zweite und zugleich wohl schwerste Adventure ist ein Wettlauf mit der Zeit. Sie haben genau eine Stunde Zeit, um das Adventure zu lösen. Das ist nicht viel Zeit, denn Lady Macbeth muß die grausame Tat vorbereiten, ihren schwankenden Gatten zum Mord motivieren und anschließend die Aufklärung des Falles verhindern. Während die bisher genannten Adventures viele Textteile enthalten, basiert das dritte Adventure hauptsächlich auf Bildern, die man genau studieren sollte. Die Aufgabe besteht diesmal darin, die nötigen Zutaten für das Hexengebräu zu sammeln, aus dem sich Macbeths weiteres Schicksal ergibt. »Macbeth« enthält neben einer ausführlichen Spielanleitung ein 174 Seiten starkes Begleitbuch, dessen Kernstück ein bearbeiteter Text des Dramas, auf der Grundlage der Originalversion von 1623, ist. Das Begleitmaterial ist leider in englisch, eine deutsche Fassung des Dramas ist, wenn vorhanden, eine enorme Hilfe. Oder man gibt »HELP« ein und wird dann auf einen bestimmten Absatz, manchmal sogar auf eine bestimmte Zeile, hingewiesen. Schwierig genug bleibt es trotzdem, die Aufgaben zu erfüllen, aber auch enorm reizvoll.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]