Spectrum - Diskettensystem im Plus-Look

center
Eine gelungene Verbindung: Sinclair Spectrum und Timex-Diskettensystem

Timex ist nicht mehr auf dem US-Markt als Sinclair-Lieferant tätig. Die Entwicklungsenergien sind in andere Bahnen gelenkt worden. So entstand auch das neue 3-Zoll-Disketten-System für den Spectrum. Die enge Verbundenheit der bei uns als Uhrenhersteller bekannten Firma zu Sinclair fällt gleich ins Auge.

Das Timex 3-Zoll-Diskettensystem besteht aus vier Bausteinen mit den Einzelabmessungen von 16 x 12 x 7 Zentimetern. Dies sind das Netzteil, der Controller und zwei Laufwerke für 3-Zoll-Standarddis-ketten mit je 140 KByte Speicherkapazität pro Seite. Damit sind also ohne Umdrehen der Disketten 280 KByte im direkten Zugriff. Die Verbindung zum Spectrum besorgt ein Interface, welches auf den Systembus des Computers gesteckt wird. Die Bus-Leitungen sind leider nicht durchgeführt und so bleibt für den Druckeranschluß nur die Nutzung der beiden in dem Controller eingebauten seriellen Schnittstellen. Auch die gleichzeitige Verwendung des Interface 1 von Sinclair ist nicht möglich.

Das Timex Operating System bietet alle die Funktionen, die man von Personal Computern her gewohnt ist. Dies reicht von »open access« bis zum »diskcopy« und der Möglichkeit der Schaffung von Unterdirectorys in zwei Ebenen und laut Timex soll auch das CP/M zu implementieren sein. Die Befehlseingabe ähnelt in verblüffender Weise dem Format der Microdrive-Bedienung: Befehlswort,*,Anführungszeichen und so weiter. Die Arbeit ist also recht komfortabel durch konsequente Nutzung der Schlüsselwörter des Spectrum. Als Besonderheit ist noch aufgefallen, daß die Programme und Files nur mit ihrem Namen aufgerufen werden. Das Betriebssystem verlangt nicht die Nennung
des Laufwerkes. Die Folge ist klar: Auf keiner Diskette darf ein File-Name verwendet werden, der schon vorhanden ist, da diese Disketten dann nicht gleichzeitig in den Laufwerken (bis zu vier) sein dürfen. Das TOS wüßte dann nicht, welches Programm nun aufgerufen ist. Übrigens belegt das Betriebssystem keinen Speicherplatz im RAM des Spectrum. Mit einem Laufwerk kostet des Timex Diskettensystem für den Spectrum rund 1000 Mark. Die 3-Zoll-Disketten, die mittlerweile überall erhältlich sind, kosten etwa 18 Mark. (mk)

Alle Diskettensysteme für den Spectrum auf einen Blick

System                         Hersteller            Preis in Mark (zirka) 
                                                     mit einem Laufwerk
BetaDisk 5,25 Zoll             Technology Research   1000 bis 1200
Logitek VIC 1541               Höft + Lesser         900 bis 1000
MCD1 3 Zoll                    Thurnall Electronics  998
Timex Operating System 3 Zoll  Timex                 900 bis 1000
Viscount 5,25 Zoll             Macronics Systems     899

Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]