Knight Lore (Spectrum): Ich glaub, ich werd zum Werwolf

Name: Knight Lore
Computertyp: Spectrum 48 KByte, MSX, Schneider
Spieletyp: Geschicklichkeitsspiel
Preis: 44 Mark (Kassette)
Besonderheit: Sehr komplex, originell

Wenn man von einem grausigen Fluch befallen ist und sich bei jedem Sonnenuntergang in einen Werwolf verwandelt, kann das einem auf Dauer ernsthaft auf die Nerven gehen. Gut, daß es einen geheimnisumwitterten Magier gibt, der diesen Spuk beenden kann. Der Zauberer haust irgendwo im riesigen Schloß Knight Lore und wird von den erstaunlichsten Kreaturen bewacht. Sie haben nur 40 Tage und Nächte Zeit ihn zu finden, sonst werden Sie für immer von dem Fluch getroffen.

Soweit die ausgesprochen stimmungsvolle Vorgeschichte zu »Knight Lore« dem jüngsten Top-Programm aus der Softwareküche von Ultimate, die zuletzt mit »Sabre Wulf« einen Riesenhit landeten. Ziel des Spieles ist es, den Magier Melkhior zu finden, damit die Werwolferei endlich ein Ende hat. Doch das ist leichter gesagt als getan. Knight Lore entpuppt sich nämlich als riesiges Schloß mit zahlreichen Kammern und Verliesen.

Die Grafik erinnert etwas an »Ant Attack«. Jeder Raum erscheint in einer schrägen Vogelperspektive. Der schwarze Hintergrund verstärkt den 3D-Effekt.

Die Spielmotivation ist freilich sehr hoch, da eine Unzahl von Räumen darauf wartet, erforscht zu werden. In seiner Komplexität erinnert »Knight Lore« angenehm an »Sabre Wulf«, setzt jedoch weniger auf Action und mehr aufs Abenteuerliche.

Der Wechsel von Tag und Nacht wird ständig am unteren Bildschirmrand angezeigt. Jedesmal wenn es Nacht wird, verwandelt sich der Spieler in einen Werwolf und bei Tagesanbruch in einen Menschen zurück.

An diesem Programm hat der abenteuerlustige Spectrum-Fan viel zu beißen. »Knight Lore« ist ein fesselndes, raffiniertes Geschicklichkeitsspiel mit gruseliger Abenteuer-Atmosphäre. Das Programm ist so komplex, daß man sich vom Schloß eine Karte zeichnen sollte. Die saubere 3D-Grafik und die sehr stimmungsvolle, englische Anleitung runden das positive Gesamtbild ab. Ein gelungenes Spiel für wolkenverhangene Vollmondnächte.
Heinrich Lenhardt



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]