Joystick-Controller für Atari

Jeder hat sich schon einmal über die Konstruktion der Cursorsteuerung bei den Atari- Computern geärgert, weil es hier immer notwendig ist, bei Benutzung der Steuertasten die CTRL-Taste zu drücken. Außerdem ist der Cursor wirklich etwas langsam. Wer schon ein- mal mit dem ACTION!-Editor gearbeitet hat, wird dies bestätigen. Das hier vorliegende Programm ist in der Lage, den Cursor per Joystick 1 zu steuern und dies noch mit einer wesentlich höheren Geschwindigkeit als mit den Cursortasten.
Das Programm bedient sich der Möglichkeit der Interrupt-Programmierung über die ver- schiedenen Timer des Atari und wird alle 3/50 Sekunden aufgerufen. Es fragt das Register von Stick 1 ab ($0278) und schreibt dann den entsprechenden Tastaturcode in das Keycode- Register ($02FC). Falls die Fire- Taste gedrückt wurde, wird die CLEAR-Funktion (ASCII $7D) ausgeführt.
Falls ein Diskettenlaufwerk vorhanden ist, so läßt sich das Programm nach dem Laden mit der L-Option im DOS abspeichern. Das Programm beginnt bei $0680 und endet bei S068E. Als mit- und Runadresse gibt man $0680 an. Das Programm läuft unter jedem Editor, sogar unter dem ACTION!-System, falls es initialisiert wurde.
Noch eine Anmerkung: Da beim BASIC-Aufruf der erste PLA-Befehl fehlt, meldet sich das Programm mit einem ERROR-9 zurück. Falls man die RESET-Taste gedrückt hat, kann das Programm mit ?USR(1664) neugestartet werden. Das Programm belegt den Timer 2 und seinen Sprungvektor $228, $229.

Viel Spaß - Bernd Eckstein


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]