Wertpapierassistent (XL)

Dieses Programm soll den Umgang mit Aktien und festverzinslichen Wertpapieren erleichtern. Geschrieben wurde es von Arnd David, der es zum Preis von 29.- DM selbst vertreibt. "Wertpapierassistent" bietet viele wichtige Funktionen rund um das Aktiengeschäft. Möglich sind z.B. Wertpapier- und Steuerkalkulation, Bestandsführung und Statistik. Im Eingangsmenü werden die verschiedenen Module ausgewählt und einzeln geladen.

Unter dem Menüpunkt WERTPAPIERKALKULATION lassen sich effektiver Kauf- und Verkaufspreis einer Aktie ermitteln. Das Programm addiert Unkosten wie Börsenumsatzsteuer und Provision zum eingegebenen Kurs des Papiers. Entsprechend werden bei der Berechnung des effektiven Verkaufspreises Abschläge gemacht. Den Erfolg eines Aktiengeschäftes zeigt die Funktion BILANZ. Auch die Rendite eines Wertpapiers läßt sich ermitteln. Im nächsten Menüpunkt wird das Kurs/ Gewinn-Verhältnis einer Aktie dargestellt. Dies g8schieht mittels einer Kennzahl. Sie wertet die Dividende einer Aktie in Abhängigkeit von ihrem aktuellen Kurswert. Je kleiner diese Zahl ausfällt, desto günstiger ist die Relation.

Bezugsrechte für gerade ausgegebene "junge" Aktien lassen sich an der Börse veräußern. Den Preis, den man dafür verlangen kann, errechnet das Programm ebenfalls.

Anschließend folgt im Hauptmenü das Modul STEUERKALKULATION. Es ist für alle interessant, die in etwas größerem Stil mit Aktien und Wertpapieren handeln. Unter Umständen müssen sie für ihre Einkünfte an der Börse Steuern zahlen. Hier läßt sich nun feststellen, ob und inwieweit dies der Fall ist.

Wie viele Aktien weicher Firmen im Depot liegen, kann man jederzeit über BESTANDSF†HRUNG, den dritten Menüpunkt, erfahren. Bei jedem Kauf und Verkauf von Wertpapieren müssen Angaben zu deren Menge und Art gemacht werden. Die Bestandsdatei läßt sich auf einer Datendiskette speichern und jederzeit wieder abrufen.

"STATISTIK dient der grafischen Darstellung von Kurswertverläufen über bestimmte Zeiträume hinweg." So beschreibt die Anleitung den vierten Menüpunkt. †ber einen Editor werden die Kursdaten der Wertpapiere eingegeben, ergänzt und bei Bedarf abgespeichert. Das Grafikmodul lädt diese Dateien und verarbeitet sie zu übersichtlichen Bildern. Die erstellten Verlaufskurven lassen sich auf Diskette ablegen. Alle wichtigen Funktionen zur Diskettenverwaltung stehen unter dem Menüpunkt DISKETTE zur Verfügung. Mit gängigen Malprogrammen wie "Design Master" können die Grafiken geladen und aufbereitet werden.

Weiter fallen noch drei kleine, nützliche Hilfsprogramme auf. Im BRANCHENVERZEICHNIS wird eine Liste aller relevanten Aktiengesellschaften und ihrer Branchenzugehörigkeit ausgegeben. Mit einer Suchfunktion lassen sich AGs oder Branchen mit den entsprechenden Unternehmen auffinden. Das Verzeichnis der Firmen kann ausgedruckt werden. Selbstverständllich hat der Anwender die Möglichkeit, die Liste durch eigene Angaben zu ergänzen.

Sehr sinnvoll ist das LEXIKON. Alle wichtigen Fachbegriffe,die im Zusammenhang mit der Börse auftauchen, sind hier näher erläutert. Das ist vor allem für Einsteiger interessant.

Um feststellen zu können, wann man das letzte Mal mit "Wertpapierassistent" gearbeitet hat, muß man nur DATUM STELLEN eingeben. Das Datum wird dann auf der Programmdiskette gespeichert und erscheint beim nächsten Programmstart.

"Wertpapierassistent" arbeitet zum größten Teil im 80-Zeichen-Modus. Für Anwender mit Farbfernsehern oder qualitativ schlechten Schwarzweiß-Geräten ist es daher schwierig, dieses Programm längere Zeit einzusetzen. Dies ist jedoch der einzige wichtige Kritikpunkt. Ansonsten zeichnet sich "Wertpapierassistent" durch eine pfiffige Benutzerführung aus, die man auch ohne Anleitung versteht. Dennoch sollte man das ausführliche und informative Manual lesen. Für alle Hobbyspekulanten und Kleinanleger ist dieses Programm eine nützliche Hilfe.

Bezugsquelle: Arnd David Ginster-weg 13 4700 Hainm 1
Martin D. Goldmann


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]