Spezialdiskette 05/96

Auch in diesem Monat haben wir wieder topaktuell Software auf einer Diskette. Diese erhalten Sie gegen DM 10,- als Schein oder Scheck portofrei!

HTML Pinguin

HTML-Pinguin ist ein Programm, das es erlaubt, ohne Vorkenntnisse der HTML-Befehle, eine eigene Seite zu kreieren. Der Weg dorthin führt über mehrere Stationen, deren Fragen man beantwortet oder nicht beantwortet und somit das Aussehen der Seite beeinflußt.

Hardware - & Softwareanforderungen

Benötigt wird ein Atari und zwar kein XL, Portfolio oder Jaguar, sondern ein ST/TT/Falcon. Da dieses Programm auf einem Falcon unter GFA-Basic geschrieben wurde, sieht es dort auch am besten aus (3D-Look der Dialoge). Der Pinguin sollte sich auch mit 512 KByte RAM zufrieden geben.

Unter MultiTOS wurde es nicht getestet, aber es dürfte mit seinen Dialogen nicht unbedingt das multitasking-freundlichste Programm sein. Vielleicht können Sie uns mit Ihren Erfahrungen weiterhelfen. Die Bildschirmauflösung muss größer /gleich 640*400 betragen. Ist sie geringer, wird sich der Pinguin beschweren. Um alle Fähigkeiten in Bezug auf die Gestaltung der HTML-Seite auszuschöpfen, sollte man schon einen Farbbildschirm haben.

An Software wird dringend empfohlen: CAB (oder irgendein andere guter Browser) und ein Texteditor Ihrer Wahl.

Anregungen lieferte ein Windows-Programm namens "WebEdit". In die sein Programm gibt es einen "Home Page Wizard", der genauso funktioniert wie der Pinguin. Nachdem zuerst nur eine Umsetzung programmierte wurde, konnte der Pinguin dann stark erweitert, so dass er wesentlich besser aussehende Seiten produziert als der "Wizard".

HTML-Help

Hierbei handelt es sich um ein Programm, mit dessen Hilfe man HTML- Seiten bearbeiten kann. U.a. werden hierzu Konvertierungsmöglichkeiten usw. angeboten. Mindesvoraussetzungen sind ATARI ST ab TOS 1.4 und eine Auflösung ab 640 x 200 Pixeln. Beide Programme wurden programmiert von Matthias Jaap

SKAT

Hierbei handelt es sich um ein brandneues SKAT-Programm von Gunther Gerhard, das ab einer Auflösung von 640 x 400 Pixeln auf allen ATARI- Rechnern lauffähig ist. Spielstände können jederzeit abgespeichert und weiterverwendet werden. Aufgrund der netten Oberfläche, Spielstärke und Bedienerfreundlichkeit ein Muß für alle SKAT-Fans.

Fauko

FAUKO, man kann es eigentlich erraten, ist die Abkürzung von Fahrzeug- Unkostenberechnung. Mit FAUKO können Sie die effektiven Fahrzeug-Unkosten pro Kilometer berechnen. Dabei werden sämtliche Kostenträger berücksichtigt. FAUKO zeichnet sich dadurch aus, dass es konsequent aktuelle GEMStandards beachtet, als da wären Dialog- und Alertboxen in Fenstern, Lauffähigkeit unter jedem GEM-Betriebssystem, also TOS, MultiTOS, MagiC, MagiCMac, MagiC- PC, Geneva und GEMulator.
Lauffähigkeit unter allen Auflösungen ab 640 x 400 Punkten mit beliebiger Farbtiefe (natürlich auch auf Grafikkarten). Die Bedienung ist weitestgehend auch via Tastatur möglich, Unterstützung von MultiTOS- und ICFS-Ikonifizierung, Unterstützung des VAProtokolls (soweit möglich und sinnvoll).
Für den Einsatz von FAUKO benötigen sie einen Atari-kompatiblen Rechner mit einem TOS-kompatiblen Betriebssystem und eine Auflösung von mindestens 640 x 400 Punkten; die Farbtiefe spielt keine Rolle.
Um an die Möglichkeit der Ikonifizierung zu gelangen, bedarf es entweder der AES mit einer Versionsnummer größer oder gleich 4.1 (solche AES bieten MultiTOS ab Version 1.07 sowie MagiC ab Version 3.0 und N.AES) oder eines installierten ICFS (Iconifying Server). Programmiert von Benny Jurt

GFA-Basic-Compiler 3.xx

Dieser Compiler liegt auf der Spezial-Disk in einer Demo-Version vor und bietet Ihnen neben dem schnellen Kompilieren einen integrierten Linker und zwei Bibliotheken. Es können in dieser Versionen Dateien mit einer Größe von bis zu 100 KB kompiliert werden. Für größere Datenmengen benötigt man die Vollversion. Diese kostet nur DM 49,-. Ein Blick lohnt sich für alle GFA-Programmierer.

Connect-Maus-Netz Telefonbücher

Zwei nachladbare Telefonbücher, die unter Connect geladen werden können. Sie enthalten die Telefonnummern vieler bekannter MAUS-Boxen, die dann direkt von Connect aus angewählt werden können.

3D-Plot

Hierbei handelt es sich um einen Funktionsplotter mit 3-dimensionaler Ausgabe. Der Source-Code liegt in GFA-Basic vor.

Lotto

Lotto ist ein nettes Programm, welches nach dem Zufallsprinzip eine Ziehung vornimmt. Die Besonderheit: Sowohl das deutsche als auch das schweizer Lottosystem werden von diesem Programm unterstützt. Passende Icons in 2 und 16 Farben werden mitgeliefert. Bestellungen: Die Spezial-Diskette kostet im Einzelkauf 10,- DM. Senden Sie uns diesen Betrag bitte bar (Schein) oder per Scheck. Es fallen keine weiteren Versandkosten an.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]